Rekord A 1963 meets BMW E36

      Gestern hab ich den Kühlkreislauf mal zusammengebaut und mit Wasser befüllt um das System zu spülen.
      Dazu hab ich die Kiste mal angeschmissen und aus der Werkstatt GEFAHREN :D
      Der Wagen hat sich somit gestern das erste Mal seit Dezember 2016 aus eigener Kraft bewegt

      IMG_20210120_183443_113_copy_1588x1512.jpg
      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)
      1964 Opel Rekord A 1700 aus Antwerpener Produktion

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „pat...“ ()

      Nachdem ich immer noch auf nen Termin für die Kotflügel warte wird der Wagen solange mal geserviced ;)

      Gibt also einmal folgendes neu:

      - Zündkerzen
      - Rippenriemen
      - Kraftstofffilter
      - Nockenwellensensor
      - Ölfilter samt Dichtungen
      - verstärkte Wasserpumpe
      - K&N Austausch-Filtermatte
      - Motoröl
      - Kühlflüssigkeit

      Außerdem wird gleich noch von Visco- auf E-Lüfter umgebaut. Netter weise ist am Kühler bereits serienmäßig ein Gewinde, in das ich schon einen Temperaturschalter eingeschraubt habe :)

      Zudem wird der Deckel des Ölfilters gegen einen Aludeckel mit zwei zusätzlichen Gewindebohrungen getauscht. Hier finden künftig die GHeber für Öltemperatur und Öldruck ihren Platz. Für die Anzeigen im Innenraum hab ich mir schon was überlegt, Bidler folgen ;)
      Dateien
      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)
      1964 Opel Rekord A 1700 aus Antwerpener Produktion

      pat... schrieb:



      ... folgendes neu:

      - Zündkerzen
      - Rippenriemen
      - Kraftstofffilter
      - Nockenwellensensor
      - Ölfilter samt Dichtungen
      - verstärkte Wasserpumpe
      - K&N Austausch-Filtermatte
      - Motoröl
      - Kühlflüssigkeit
      Außerdem ...von Visco- auf E-Lüfter umgebaut.... Zudem wird der Deckel des Ölfilters gegen einen Aludeckel mit zwei zusätzlichen Gewindebohrungen getauscht. Hier finden künftig die Geber für Öltemperatur und Öldruck ihren Platz...


      @pat... Du kennst offensichtlich die Schwachstellen der BMW 6-Ender auch gut. Die Maßnahmen sind sehr vernünftig - besonders die bessere WaPu! Empfehlen würde ich Dir auch über den KWS und das Gehäuse für das Thermostatventil nachzudenken, wenn es aus Kunstsoff ist. Die Kosten sind überschaubar und ich habe es bei meinem E39 jetzt kürzlich zum 3. Mal getauscht. Die Ursache war 2 mal Wasserverlust am Flansch von besagtem Kunststoffgehäuse und einmal ein in der Naht geplatztes Gehäuse. Ich habe da jetzt auf eins aus Alu aus dem Zubehör für ganz kleine Kohle (ca. 15 €) umgerüstet und hoffe damit die Undichtigkeit auf Dauer eliminiert zu haben.
      Beste Grüße vom
      G-Klaus

      Wohnort:
      Nettetal (ganz weit im Westen)

      Fahrzeuge:
      Rekord B6|2600 | 4 Gang Mittenschaltung | Coupé | BJ 04-66 (im Aufbau)
      Rekord A|1700 | 3 Gang Lenkradschaltung | Limo 2-türig | BJ 05-64
      BMW E39| 523i | Automatik | Benzin / LPG | Limo 4-türig | BJ 04-98
      BMW E36| 325i | Automatik | Benzin | Cabrio | BJ 10-93
      Suzuki GV74A | GSX 1100 G | Kardan | BJ 09-92

      G-Klaus schrieb:



      @pat... Du kennst offensichtlich die Schwachstellen der BMW 6-Ender auch gut. Die Maßnahmen sind sehr vernünftig - besonders die bessere WaPu! Empfehlen würde ich Dir auch über den KWS und das Gehäuse für das Thermostatventil nachzudenken, wenn es aus Kunstsoff ist. Die Kosten sind überschaubar und ich habe es bei meinem E39 jetzt kürzlich zum 3. Mal getauscht. Die Ursache war 2 mal Wasserverlust am Flansch von besagtem Kunststoffgehäuse und einmal ein in der Naht geplatztes Gehäuse. Ich habe da jetzt auf eins aus Alu aus dem Zubehör für ganz kleine Kohle (ca. 15 €) umgerüstet und hoffe damit die Undichtigkeit auf Dauer eliminiert zu haben.


      Aloha Klaus, jaja, das leidige Thema mit den Plastik-Förderrädern ist mir bekannt ;)

      KWS ist bereits getauscht (war einer der Hauptverdächtigen bei der vergangenen Fehlersuche)

      Das Thema Thermostatgehäuse hate ich auch schon im Kopf, meins ist nämlich in der Tat aus Kunststoff. Jedoch sind die M50 Motoren, soweit ich weiß, da recht unauffällig. Das Theater ging wohl erst bei den M52 los...

      Nichts desto trotz: hab das Teil gerade bestellt ;)
      Danke :D
      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)
      1964 Opel Rekord A 1700 aus Antwerpener Produktion
      Ja @pat..., bei meinem M52 (Bj '98) machte das Gehäuse auch während der zumeist üblichen Auto-Lebenserwartung von ca. 18 Jahren kein Problem und dann kam der Platzer.

      Damals wusste ich noch nicht, dass die auch (offensichtlich aus gutem Grund) in Aluausführung angeboten werden und habe wieder ein originales eingebaut. Das ist jetzt Geschichte und das aus Alu sieht auch noch besser aus...
      Beste Grüße vom
      G-Klaus

      Wohnort:
      Nettetal (ganz weit im Westen)

      Fahrzeuge:
      Rekord B6|2600 | 4 Gang Mittenschaltung | Coupé | BJ 04-66 (im Aufbau)
      Rekord A|1700 | 3 Gang Lenkradschaltung | Limo 2-türig | BJ 05-64
      BMW E39| 523i | Automatik | Benzin / LPG | Limo 4-türig | BJ 04-98
      BMW E36| 325i | Automatik | Benzin | Cabrio | BJ 10-93
      Suzuki GV74A | GSX 1100 G | Kardan | BJ 09-92
      Servus Pat,

      den Öldeckel finde ich interessant, woher hast du den Bezogen? Wenn dort Geber für Öltemperatur und Druck angeschlossen sind, ist das nicht hinderlich, beim Öl nachfüllen? Oder werden das lediglich zwei Steckerchen, die man dann abziehen musst?

      Grüße
      Tamino
      Kawasaki W650 - Opel Rekord A - Honda Wave 110i - Hercules R50

      G-Klaus schrieb:

      Ja @pat..., bei meinem M52 (Bj '98) machte das Gehäuse auch während der zumeist üblichen Auto-Lebenserwartung von ca. 18 Jahren kein Problem und dann kam der Platzer.

      Damals wusste ich noch nicht, dass die auch (offensichtlich aus gutem Grund) in Aluausführung angeboten werden und habe wieder ein originales eingebaut. Das ist jetzt Geschichte und das aus Alu sieht auch noch besser aus...


      Naja, das aussehen werde ich mit fröhlichen Schwarz noch anpassen, daher ist nachher kein unterschied zu sehen ;) Dennoch gilt klar 'Safety First' :D

      Besier schrieb:

      Servus Pat,

      den Öldeckel finde ich interessant, woher hast du den Bezogen? Wenn dort Geber für Öltemperatur und Druck angeschlossen sind, ist das nicht hinderlich, beim Öl nachfüllen? Oder werden das lediglich zwei Steckerchen, die man dann abziehen musst?

      Grüße
      Tamino


      Hi Tamino,
      Es handelt sich hierbei um den Deckel des Ölfilters, nicht um den Öleinfülldeckel am Ventildeckel ;)
      BMW hat da so ein schönes System bei den Ölfiltern, da schraubt man nur nen Deckel ab und entnimmt den Filter. Dadurch sind keine hektischen Aktionen unter dem Wagen wie bei herkömmlichen Filtern notwendig....
      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)
      1964 Opel Rekord A 1700 aus Antwerpener Produktion
      Nach dem sich an dern "Kotflügel-Front" bisher leider nichts bewegt habe ich mal mit dem Innenraum angefangen.

      Leider klappt der ursprünglcihe Plan mit der Rückbank nicht (Rückenlehne Rekord, Sitzfläche E36), daher habe ich nun eine komplette E36 Rückbank bestellt.

      Um mich dann aber ein wenig zu motovieren habe ich mal einen Vordersitz eingebaut und angefangen, das Armaturenbrett einzupassen:

      Rekord A (268).jpg
      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)
      1964 Opel Rekord A 1700 aus Antwerpener Produktion
      Hallo Kurt,
      Der Plan war eigenlich, das Rekord Armaturenbrett zu verwenden - ging aber leider aus diversen Gründen nicht.

      Daher wird der Innenraum eine Mischung. Teppich, Sitze und Armaturenbrett BMW und Seitenteile, Türverkleidungen und alles darüber (Himmel, Leuchten, Rückspiegel etc.) vom Rekord
      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)
      1964 Opel Rekord A 1700 aus Antwerpener Produktion
      Das wäre tatsächlich nur ein Teil des Problems.

      Da die E36 Lenksäule deutlich höher sitzt wäre der Rekord Tacho im Weg. Um diesen nach oben zu vesetzen müsste also eine "Kuppe" her.
      Des weiteren sind beim BMW die kompletten Lüftungskanäle, Wärmetauscher an Spritzwand und Mitteltunnel montiert, wo beim Rekord schlichtweg garnichts ist. Also müsste man dafür auch eine Verkleidung / Mittelkonsole bauen.
      Das Handschuhfach des Rekords sitzt da, wo beim BMW einige Steuergeräte ihren Platz haben. Also entweder diese umsetzen inklusive Verlängerung der Kabelbäume oder ohne Handschuhfach fahren und diesen Teil im Armaturenbrett verschließen etc.

      Somit wäre am Ende eingentlich kaum noch was vom Rekord - Brett übrig & daher hab ich die Idee verworfen
      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)
      1964 Opel Rekord A 1700 aus Antwerpener Produktion

      Neu

      Beute war es endlich, nach wirklich langem Warten, so weit:
      Der Wagen steht endlich bei CLP Performance und bekommt in den kommenden Wochen seine neuen Kotflügel und vielleicht noch ein modifiziertes Frontblech :D

      20210410_104601_copy_2016x1512.jpg

      Ich freu mich wie ein kleines Kind ;)
      Im Anschluss an die Kotflügel wird noch der neue Auspuff entworfen und gebaut und danach kann er endlich zum Lackierer
      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)
      1964 Opel Rekord A 1700 aus Antwerpener Produktion