Rekord A 1963 meets BMW E36

      Gestern war ich mal wieder beim Lackierer und musste feststellen, dass seit meinem letzten Besuch eigentlich gar nichts passiert ist. Sehr frustrierend.
      Seine Aussage war, dass dei GFK Kotflügel noch komplett angepasst werden müssten und er dafür absolut keine Zeit habe.

      Daher mal meine Kontaktliste durchgesehen und einen Bekannten, der viel mit GFK arbeitet gefragt, ob er aushelfen könne. Also gehtder komplette Wagen wohl nächste Woche auf Reisen zum Kotflügel umbauen.

      Somit geht es hier endlich mal wieder vorwärts, mir dauert das nämlich langsam echt zu lange...

      Zumindest hab ich noch ein Bild gemacht, damit hier nicht nur Text steht :)
      Dateien
      • Rekord A (257).jpg

        (698,1 kB, 68 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)
      1964 Opel Rekord A 1700 aus Antwerpener Produktion
      Die sind von der Passform schon nicht der Hit und müssen zudem noch breiter werden.
      So wie es im Moment ist finde ich das zwar schön, aber bei vollem Lenkeinschlag ist da kein Platz mehr zum einfedern...
      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)
      1964 Opel Rekord A 1700 aus Antwerpener Produktion

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „pat...“ ()

      Das mit den lackierern kenn ich nur zu gut , das ist in der Schweiz nicht anderst . Mir hat in über 30 jahren kein einziger lackierer seine arbeit zum vereinbarten termin abgeliefert....
      Momentan ist das auch wieder thema . Der lacker hat einen haushaltunfall und kann 4 wochen nicht arbeiten . Na wenigstens ist die kiste schon grundiert .

      Gruss Kurt
      Wohnort : 5108 Oberflachs / Schweiz

      div. P2`s und anderes Alteisen
      Sieht perfekt aus... für ein stock-car-race :P

      Aber im Ernst, der Wagen wird mal extrem schick. :thumbup:

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      Da der Wagen hoffentlich bald zum Kotflügel bauen kann, dort jedoch zuweilen mal draußen stehen muss, hat er heute mal einen wenig Farbe bekommen.
      Sieht fast aus wie mein Alter, liegt aber in erster Linie daran, dass ich nur noch die zwei Farben da hatte ;)

      Aber immerhin sieht es schon fast wieder wie ein Auto aus...

      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)
      1964 Opel Rekord A 1700 aus Antwerpener Produktion
      Schaut klasse aus. Etwas schade finde ich, das die schöne Falzt am Radausschnitt des Kotflügels wegen dem dicken Schlappen nun weg ist. Das finde ich hinten am Radlauf schöner gelöst. Aber ist schon wirklich ein krasses Projekt der A.
      Grüße Chris
      Fahrzeuge:
      1. Opel Olympia Rekord B / 1,7s , Olymat, Bj. 1965, 2 Tür Limousine , Standard, ungeschwei., Originalzustand
      2. Opel Olympia Rekord Modell 56 / 1,5 / Bj. 1955, 2 Tür Limousine, Exportmodell für die Schweiz über GM Biel,
      ungeschwei., Originalzustand
      + 10 Oldtimer 2 Räder (Moped/Motorrad/Roller), + 6 Oldtimer Fahrräder................. und mehr altes unnütz Zeuch .. ;)

      Wohnord: 41751 Viersen

      4 Seitenmann schrieb:

      Schaut klasse aus. Etwas schade finde ich, das die schöne Falzt am Radausschnitt des Kotflügels wegen dem dicken Schlappen nun weg ist. Das finde ich hinten am Radlauf schöner gelöst. Aber ist schon wirklich ein krasses Projekt der A.
      Grüße Chris


      Moin Chris,
      Die Kotflügel sind erst mal nur so ausgeschnitten, damit der Wagen roll- und lenkbar ist.
      Da diese ohnehin komplett überarbeitet (verbreitert und angepasst) werden müssen war das die schnelle Lösung. Bei der Überarbeitung bekommen diese NATÜRLICH wieder die Falz / Sicke wie die hinteren.
      Sähe ja sonst auch komisch aus, zumal die Linie der Radläufe ka auch auf der Tür und der Endspitze weiterläuft...
      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)
      1964 Opel Rekord A 1700 aus Antwerpener Produktion
      Du machst das schon.
      Im Vergleich zu dem, was bisher passiert ist,
      ist das ja Kindergeburtstag.
      Schöne Grüße

      Dirk
      "Tausi" :wink:

      aus Meerbusch am Niederrhein (zwischen Krefeld und Düsseldorf)
      "P2"-Käpt´n seit Studientagen (so sieht er auch aus) und seit Ende 2015 auch Diplo-A-C
      @dä Huäbär:
      Hi Kurt,
      was hast Du denn gerade in Arbeit? Du hattest mir ja mal gesagt, dass Dich eigentlich nur P II Sonderkarosserien interessieren. Nachdem,was Du davon schon alles wieder zum fahren gebracht hast, wird die Luft jetzt etwas dünn. Ist´s der Luxus-CarAVan oder der Bestatter? Auf einem Bestattungswagen-Jahrestreffen des Clubs "Die Schwarzfahrer" war ich mal pressemäßig zu Gast. So viel gelacht wie dort habe ich selten... Aber das nur nebenbei.
      Mir fällt gerade ein, dass Du ja auch noch ein V8-Projekt realisieren willst. Das würde zum BMW Rekord jedenfalls thematisch passen. Wenn Deiner und der von pat... fertig sind, sollten wir einen gemeinsamen Termin ausmachen. Dann schreibe ich ausnahmsweise mal für die "Flash"...
      :kotzen002: Für die so genannten "seriösen" Oldtimerzeitschriften sind die beiden Wagen zu flippig und zu wenig original. Egal !
      Aus der einzigen Stadt an Rhein und Mosel winkt
      der Harry