Mein P2 geht in Rente...

      Mein P2 geht in Rente...

      Naja, mit 54 Jahren ist er eigentlich "Frührentner" aber ich glaub er hat es sich wirklich verdient. ^^
      Gestern ist mein Vectra angemeldet worden und vom P2 musste ich schweren Herzens die Kennzeichen abgeben, ich hoffe nicht für all zu lange :cry002:
      Da es meine erste Restauration ist hab ich nicht wirklich eine Ahnung wie lange das dauern wird und wie teuer die Sache wird, mal sehn wie ich Zeit und Geld habe :thumbsup:

      Aber irgendwann wird er wieder in seinem alten Glanz erstrahlen und wird dann natürlich nur mehr Sonntags bei Schönwetter gefahren.


      Das letzte mal im Alltagsverkehr unterwegs

      Anstatt des offenen Parkplatzes vor dem Wohnhaus steht er jetzt in einer warmen Garage und wartet darauf, in seine Einzelteile zerlegt und restauriert zu werden. :auto1:

      Damit möchte ich mich auch mal bedanken, bei alle hier im Forum die mir knappe drei Jahre mit Rat und Tat zur Seite gestanden sind und mit ihren Tipps den P2 am Laufen gehalten haben. :danke1:
      Ja Phil,ich denke dann werden wir dir weiter die Treue halten bis er wieder einsatzbereit und restauriert ist :) Zu deiner Vorstellung wie lange es dauern könnte kann ich nur aus meiner Erfahrung sagen ohne negativ wirken zu wollen-länger als man es sich selbst eingestehen möchte !! Ich wünsche dir das nötige Durchhaltevermögen und die richtige Hand beim Schrauben. Wir werden uns lesen.

      Gruß aus WZ Stephan
      en eschte Hessebub fäärt immer Obbl :modo:
      *Schnief *
      Grüße aus dem Sauerland von Frankie, dem Lennecruiser!


      -------------------------------------------------------------------------------------
      Ort: 58119 Hohenlimburg a. d. Lenne
      Fahrzeug: Olympia Rekord P1, EZ 02/60, 1700 ccm
      -------------------------------------------------------------------------------------
      MOTTO: "LEBE SO, DASS SICH DEINE FREUNDE LANGWEILEN, WENN DU TOT BIST!"
      Hallo Phil!
      Wünsche Dir das nötige Durchhaltevermögen und immer schön Fotos machen und hier einstellen damit wir Deine Fortschritte verfolgen können.
      Was für einen Arbeits-Umfang hast Du Dir denn vorgenommen? Hast Du Dein Teilelager schon mit aufgefüllt ?
      Wenns mal nicht weitergeht immer hier nachfragen.

      Gruß

      Bernd
      Wir leben Autos "Opel der Zuverlässige" :wink:
      Schön das unsere Alt Opels auch noch täglich gefahren werden können wenns sein muss. :thumbsup: Das Halten Sie noch immer durch, mit ein bisschen Pflege und Liebe, oder? Na Phill, schön das dein P2 jetzt etwas ruge bekommt, und viel erfolg bei der restaurierung und wenn du hilfe brauchst oder tips, las es nu wissen!

      Gruss, Louis. :daumen1:
      Ja die 3 Jahre Alltagsverkehr hat er ganz gut weggesteckt, nur jetzt ist es wirklich mal zeit für eine Rostkur und eine Generalüberholung von Fahrwerk, Antrieb und Elektrik.

      Gestern hab ich schon mal die Garage mal aufgeräumt damit ich dann auch richtig Platz zum Schrauben hab wenn es ans zerlegen geht :auto1:


      Nächstes Wochenende ist dann Bestandsaufnahme, da will ich mir mal eine grobe Liste machen was repariert werden kann und was ich alles neu brauch usw..


      Hier wird mein P2 "überwintern"

      Wünsch euch noch einen schönen Abend und ich halt euch am Laufenden :daumen1:
      So, hatte diese Wochenende zwar nicht viel zeit aber ein paar Sachen konnte ich schon mal abmontieren.
      Und ich muss sagen ich bin bis jetzt positiv überrascht, denn hinter den Stoßstangen und den Chromteilen ist bis jetzt nichts durchgerostet. :thumbsup:




      Allerdings ist mir beim demontieren der hinteren Stoßstange aufgefallen, dass er hinten schon mal einen ziemlichen Bums abbekommen haben muss. Denn die Stoßstangenhalter sind komplett verbogen und sind an den Rahmen geschweißt worden (sollten die nicht geschraubt sein? :denk1: ). Auch am hinteren Enden des Rahmens ( ca. 15cm) wurde schon mal was abgetrennt und dazugeschweißt.


      Tja, in über 50 Jahren wird wohl der eine oder andere Rempler nicht ausgeblieben sein :grins1:
      Aber was ich bis jetzt gesehen hab hält sich in Grenzen, nächstes Wochenende fliegt dann der Teppich und die Sitzbank raus und dann bin ich mal gespannt und hoffe, es wird sich kein Abgrund an Rostlöchern auftun. :pardon:
      Hallo Phil, na das sieht doch schon ganz gut aus. Ich gehe bei solchen Dingen immer folgendermaßen vor.
      Kleine Schritte planen, erreichbare Ziele stecken, dann freut man sich umso mehr, wenn es wieder erwarten besser und schneller läuft als gedacht :thumbsup:
      97650 Fladungen/Rhön - Opel Rekord P2 Coupe 04/1962 - AOIG #4509
      Das Leben ist hart, aber ein Opel Rekord P 2 ist härter !!!
      Jürgen mit Diana
      :thumbup: :saint:
      Hallo Leute, hier bin ich wieder leider mit nicht allzu guten Nachrichten...
      Dieses Wochenende hab ich mich an die Demontage der kompletten Innenausstattung gewagt, und es sah drunter leider genau so aus wie ich es befürchtet hatte X/
      Der gesamte Unterboden besteht ja praktisch nur noch aus eingeschweißten Stückchen und Rostlöchern, dazu kommt, dass die ganze Karre komplett mit Dichtmasse und Karosseriekitt zugeschmiert ist :kotzen002:
      Sogar die Kotflügel wurden schon mehrmals geschweißt, der rechte 4 mal!
      Beide Holme sind komplett hinüber, rechts ist er einfach nur durchgerostet und links besteht der "Holm" 4 zusammengeschweißten Blechen.
      Alles in allem ist der Wagen sicher knappe 30 mal eingeschweißt worden :S

      Hier ein paar Bilder


      Im Kofferraum siehts noch am besten aus...

      Außer der Reserveradmulde, da standen 5 cm Wasser drin


      Hier mal der ganze Unterboden, sieht von weitem garnicht so schlimm aus...


      Aber...




      Wenigstens siehts hinter den Kotflügeln halbwegs erträglich aus






      Da bin ich die ganze Zeit mit "Stereosound" unterwegs gewesen und habs nicht mal bemerkt ;) . Der zweite Lautsprecher unter der Hutablage hat seit ich das Auto habe nie funktioniert und sieht sehr nach Eigenbau aus. Angeschlossen ans Radio ist er zwar, aber ich glaub nicht dass das original Sonderzubehör war.


      Meine Frage ist jetzt wie würdet ihr am besten vorgehen? Ich habe auch schon an Sandstrahlen gedacht, hat einer von euch hier Erfahrung wie viel das ungefähr kostet?
      Ich würde jetzt großflächig ausschneiden und neu einschweißen. Nur für was gibts überhaupt noch Reparaturbleche und was muss ich mir selbst basteln? :hmm:

      Jedenfalls hab ich da jetzt noch ein paar Wochenenden was zu tun :grins1:

      Wünsch euch noch eine angenehme Woche
      -Phil

      Retro_Phil schrieb:

      Ich habe auch schon an Sandstrahlen gedacht, hat einer von euch hier Erfahrung wie viel das ungefähr kostet?


      Hallo Phil
      Für das Sandstrahlen kann man keinen Pauschalpreis sagen, das liegt immer an deiner Vorbereitung.
      Der Unterbodenschutz sollte schon komplett entfernt werden, sonst wird es teuer.
      Eine Stunde sandstrahlen fängt bei ca 100 eur an.

      Retro_Phil schrieb:

      Nur für was gibts überhaupt noch Reparaturbleche und was muss ich mir selbst basteln?


      Bei mir bekommst du:
      Wagenheberaufnahmen vorn und hinten
      Querstreben vorn im Radhaus
      A-Säulenblech (die Verlängerung vom Schweller nach vorn)
      Blattfederaufnahmen
      eine brauchbare gebrauchte Reserveradwanne habe ich auch noch.

      bei opel-classic-parts bekommst du:
      Reproschweller und die Anschlussstücke für die Seitenwand

      Radläufe sind vom Mercedes 123 sehr ähnlich.
      alles andere muß du selber zurechtdengeln.
      Wie sehen denn die Motorlängsträger und die Hinterachsträger an deinem P2 aus?
      Gruß Werner
      P1 mit Olymat & Faltschiebedach / P1 PickUp Rechtslenker aus Kreis Paderborn
      @Rostallergie
      Naja, die Motorlängsträger sind noch zu gebrauchen und an den Hinterachsträgern war ich noch nicht so genau dran, allerdings sieht man von weitem dass die auch schon geschweißt worden sind. :rolleyes002:
      Danke übrigens für deine Ersatzteilliste und den Tipp mit den MB Radläufen :daumen1:
      Nächstes Wochenende sind der Unterboden und die Träger von unten dran, dann kann ich genau sagen was ich an Rahmenteilen und Blechen alles brauch :auto1:

      Lg
      Phil