Front- und Heckscheiben Aus- und Einbau

      Front- und Heckscheiben Aus- und Einbau

      Ein nettes Hallo an die Gemeinde.
      ich mach mich nun endlich an die Innenausstattung meines P1 ran. Dazu gehört auch der Himmel.
      Hat von euch einer schon mal die Scheiben ausgebaut? Das Risiko sie dabei zu schrotten ist mir verdammt hoch. Da lass ich lieber den Himmel drinnen.
      Schöne Grüße aus Wertingen.
      :wink:
      Hermann
      Hallo Hermann

      Der Ausbau der Scheiben ist gar nicht so schwer, du muß jedoch vorher die Spreizschnur aus der Dichtung herausziehen.
      Die Spreizschnur ist eine ca. 6-8 mm dicke Gummischnur.
      Der Einbau ist erheblich schwieriger weil die Zierleiste zusammen mit der Dichtung eingebaut werden muß.
      Das wußte ich nicht, und so fahre ich schon 20 Jahre ohne Zierleisten durchs Land.
      Habe mir sagen lassen das du den Himmel auch ohne Ausbau der Scheiben hinter die Dichtungen schieben kannst.
      Die Befestigung an den seitlichen Zackenleisten ist dagegen kinderleicht.
      Wünsche dir bei der Durchführung viel Geduld und Erfolg.
      Und eine Berichterstattung ist hier immer willkommen!
      Gruß Werner
      P1 mit Olymat & Faltschiebedach / P1 PickUp Rechtslenker aus Kreis Paderborn
      Gibt es denn Erfahrungswerte mit den Repro Fenstergummis für den P2. Hat die schon mal jemand erfolgreich eingebaut und die Zierleiste wieder mit reinbekommen?
      Ich sollte das auch mal machen hab mich aber noch nicht rangetraut.
      Weis jemand eine Bezugsquelle wo vieleicht noch Original Fenstergummis für den P2 zu bekommen wären?

      Gruß

      Bernd
      Wir leben Autos "Opel der Zuverlässige" :wink:
      :tapfer002: Scheibenausbau

      bei meiner restauration hatte ich die scheiben auch alle draußen , ging auch ganz gut. die umlaufende gummischnur hatte ich rausgemacht und einen tag vorher silikonspree oder öl hinter den gummi gesprüht damit die scheibe besser rausflutschen tut. am nächsten tag mit den füßen die scheibe ringsrum langsam locker getrückt. am meisten muß man links und rechts oben an der scheibe drücken (alles mit gefühl) und plötzlich war sie raus. die gummis habe ich dann schön mit silikon bearbeitet damit sie wieder etwas weicher werden. beim einsetzen sind wir anfangs fast verzweifelt da gesagt wurde das die chromleiste gleich mit rein muß sch....... ging nicht da die leiste immer wieder abging (oh nein , oh nein). dann haben wir sie ohne chrom eingebaut was auch vorne und hinten zügich ging. die chromleisten habe ich nachträglich wieder eingesetzt, ist etwas fummelig aber geht ganz gut.

      viele grüße aus köthen von klaus
      Warum will Hermann die Scheiben ausbauen, nur um den Himmel zu erneuern?
      Wenn die Scheiben drin und dicht sind, lass sie. Nachher ist es immer furchtbarer:
      Die alte Gummidichtung ist über 50 Jahre alt und hart. Die bekommste auch mit Armor All oder mit Silikon nicht mehr geschmeidig. Ob der Chromrahmen vorher oder nachher rein kommt, auf jeden Fall kommen die eloxierten Aluminium- Verbindungswinkel garantiert nicht mehr an die alten Stellen und dann haste da schwarze Streifen, die mit nix mehr weggehen. Schau Dir an, wie der Himmel reingeklebt und in die Zackenleisten eingegarnt wird und mach das genau so, ohne die Scheiben auszubauen. Oder lass Dir das von dem Autosattler erklären, wenn Du es nicht selber machen willst.
      Es gibt zwei Versionen nachgefertigter Scheibendichtungen, solche, bei denen es mindestens 35 grad celsius in der Garage sein muß, damit die elastisch genug ist, um um die Ecken gezogen zu werden und solche mit einvulkanisierter Ecke. Damit geht es etwas besser. Mindestens zwei Mann, besser drei sind nötig zum Einbau.
      Und nicht zuletzt:
      Read
      the
      fucking
      manual!
      Der Senior-Typreferent für P-Rekord in der AltOpelInteressengemeinschaft *119
      Danke an euch alle. So wie ich es nun beurteile, werde ich wahrscheinlich die Scheiben drinnen lassen. Ist mir dann doch zu fummelig. Die Dichtungen sind noch im super Zustand inclusive. Chromleisten. Irgendwie werde ich den alten Himmel schon aufhübschen können.
      ich werde mal ein paar Bilder vom Himmel machen. Dann könnt ihr selbst sehen, ob ihr ihn ersetzen würdet.
      Schöne Grüße aus Wertingen.
      :wink:
      Hermann
      Hallo Hermann,
      es wäre interessant zu wissen ob Du einen Stoff- oder Kunstlederhimmel drin hast. Im Falle daß Du einen Kunstlederhimmel eingebaut hast kann ich Dir nur empfehlen ihn mit VHT Vinyllack zu lackieren.
      Dieses Thema hatten wir hier bereits. Schau mal nach unter dem Thread:

      Himmel färben ? Womit ?

      Viele Grüße aus Ulm
      Günther
      Ort: 89165 Dietenheim bei Ulm/Alb-Donau-Kreis
      - Rekord P2, 2TL, 1700, Bj. 63
      - Rekord P2 Coupe, 1700 S, mit Golde SKD, Bj. 62
      - Rekord A, 4 TL, 1700 mit Golde SKD, Bj. 65
      Kurzer Tipp zum Thema Himmel aufarbeiten: einfach mal beim örtlichen Fahrzeugaufbereiter anfragen; die machen sowas für recht überschaubares Geld und haben da passende Spezalmittelchen und Arbeitsgeräte.

      Ich habe vor Jahren mal was im TV aufgeschnappt, da wurde ein altes (Raucher-)Taxi aufgearbeitet. Der Himmel (vergilbt bis zum Anschlag) sah danach aus wie neu...
      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)
      1977 Opel Kadett C 2TL (im Aufbau)
      Himmel...oder Hölle....
      ich kann nur sagen dass mein pensionierter Opelmechaniker das "umschlagen" des Himmels an der Kante noch praktizierte und mir erklärte wie es gemacht wurde und welche Arbeitsschritte etwas verzwickter sind... ?(

      Also habe ich mir erstmal einen neuen Gummi bestellt ,auf die Ersatzscheibe gespannt und gesehen dass das so nicht dicht werden würde.
      Das und andere Faktoren haben mich zu der folgenden Kompromisslösung geführt.

      Ich habe nur den Keder innen gelöst, die Scheibe nicht ausgebaut sondern nur mit Keilen den Gummi nach innen gespreizt und kam somit bis ganz an den Rand und hatte genügend Klebefläche für den Stoff....
      Eine etwas mühseligeere Arbeitshaltung und sicherlich arbeitsintensiver, jedoch habe ich eine dichte Scheibe und einen schönen Himmel.
      Leider war die Passform der C Säulen nicht optimal, also würde ich jedem eine Zusatznaht empfehlen, aber ansonsten eine schöne Winterarbeit..;-)))

      Grüße E.
      Um das Thema nochmal aufzuwärmen :

      Nachdem ich lange mit alten harten Gummis rumgefahren bin -und ohne Chrom - habe ich nach langem suchen jetzt Chromleisten und neues Gummi besorgt.
      Das Gummi von OTR hat an den Ecken Einschnitte im Gummi und ist dann dort winkelig wieder neu verklebt. Nennt man das einvulkanisiert ? Ohne starke Wellen legte es sich jedenfalls um die Ecke
      Aber dann gings los - wir kriegt man die Zierleisten wieder drauf ? Welche Reihenfolge ist die richtige ? Der Autoglaser hat nach 3h aufgegeben.
      Mir viel auf das ich an der Heckscheibe ein Gummi mit 5 Schlitzen habe : Fenster, Keder, Chassis + 2 x Chrom. Da hat die Chromleiste also 2 Schlitze für sich alleine. Da das alles seit 50 Jahren so zusammengebaut ist, bleibt das auch so.

      Für die Frontscheibe habe ich insgesammt 3 Gummi. Alle haben nur je 4 Schlitze : Fenster, Keder, Chassis + 1 x Chrom. Da hat die Chromleiste nur oben seinen Schlitz, unten hängt sie frei.

      Oder kommt sie in den Schlitz für das Chassis mit rein ? Da das Gummi unten aber ca 5mm breiter als die Chromleiste ist, paßt das nicht rein
      Was ist falsch ? Brauche ich Gummis mit 5 Schlitzen ? Wir der Frontscheiben-Chrom nur eingehängt und dann verklebt ? Wie soll es richtig sein ?
      Opel 1.3Ltr, 1934, 2 Türer Cabrio
      Opel P1, 1958, 2 Türer Limo
      Hallo Jan,
      ich habe dir ja gesagt dass das nicht einfach sein wird.
      Hier ist ein Bild von dem Zierleisteneinzieher und vom Gummi.
      Trotzdem, bei mir war das so, der Karosseriemann hat das Gummi auf die
      Scheibe gelegt, dann die Zierleisten alle reingemacht, die Schnur zum einziehen
      der Scheibe eingezogen und dann die Scheibe eingesetzt... 3 x haben wir das
      gemacht, weil immer wieder ein Stück von der Zierleiste rausgesprungen ist.
      Aber nach dem 3. Mal nach ca. 6 Stunden Arbeit war sie drinnen.
      Wichtig: Alles trocken zusammen und einbauen.
      Bilder
      • V Opel-Spezialwerkzeug.jpg

        194,44 kB, 1.128×1.659, 30 mal angesehen
      • Opel Rekord P Einziehwerkzeug Winschutzscheibe 1.JPG

        120,58 kB, 1.800×1.200, 32 mal angesehen
      • G 28a Scheibengummi.jpg

        136,07 kB, 1.800×1.200, 40 mal angesehen
      Grüße aus Waldaschaff
      Wolfgang


      Opel gut, alles gut!
      Opel P I / Bj. 4/60 in der Schweiz gebaut
      Opel Rekord C Coupè / Bj. 3/70
      Guter Link, aber was bedeutet "G.I.D.F."??? ?( :hmm:
      Grüße aus dem Sauerland von Frankie, dem Lennecruiser!


      -------------------------------------------------------------------------------------
      Ort: 58119 Hohenlimburg a. d. Lenne
      Fahrzeug: Olympia Rekord P1, EZ 02/60, 1700 ccm
      -------------------------------------------------------------------------------------
      MOTTO: "LEBE SO, DASS SICH DEINE FREUNDE LANGWEILEN, WENN DU TOT BIST!"
      Aaaaahaaaa! Dank Google hab ich's rausgefunden:
      gidf.de/
      Grüße aus dem Sauerland von Frankie, dem Lennecruiser!


      -------------------------------------------------------------------------------------
      Ort: 58119 Hohenlimburg a. d. Lenne
      Fahrzeug: Olympia Rekord P1, EZ 02/60, 1700 ccm
      -------------------------------------------------------------------------------------
      MOTTO: "LEBE SO, DASS SICH DEINE FREUNDE LANGWEILEN, WENN DU TOT BIST!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lennecruiser“ ()

      pat... schrieb:



      Sorry, dass ich mich auch mal kritisch äußern muss, aber wenn man hier keine Fragen mehr stellen darf, sondern nur als Antwort "guck bei Google" bekommt, dann können wir das Forum schließen. Finde ich nicht in Ordnung! Sehr schade!
      -------------------------------------------------------------------------------------
      Ort: 58119 Hohenlimburg

      Fahrzeuge:
      Olympia Rekord P1, EZ 02/60, 1700 ccm
      Olympia Caravan P1, EZ 07/59, 1500 ccm
      -------------------------------------------------------------------------------------

      Motto: Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich!
      Danke an alle Mitleser.
      Ich habe mir mal die Fundstellen zu "Chromkeder" angesehen. Das paßt aber nicht zum P1. Bei einem Chromkeder - zu dem diese Werkzeuge passen- hast du ein (Scheiben/Zier/sonstwie) Gummi in das mittig der Chromkeder eingezogen wird. Das Chrom ist also ein Füllmateriel im Gummi. Wie der Gummikeder der Scheibe. Also mehr oder weniger ein rundes Profil. Paßt prima beim Golfcabrio wie ich lesen konnte.
      Beim P1 kommt aber das Chrom nicht in den Gummi, sondern wie eine Haube über den Gummi. Werkzeug sinnlos.

      Ich habe auch schon aus dem Werkstatthandbuch eine Zeichnung vom Original "Scheibenzierleiten-Einzieher hier, aber mangels Erfahrung geht es nicht weiter.
      Bilder
      • scheibengummi.jpg

        49,38 kB, 1.000×531, 32 mal angesehen
      Opel 1.3Ltr, 1934, 2 Türer Cabrio
      Opel P1, 1958, 2 Türer Limo
      Auch beim P1 muss ein Teil der Leiste in das Gummi eingehakt werden, und dabei hilft so ein Einziehwerkzeug. Natürlich liegt der größte Teil des Leistenprofil auf dem Gummi, aber ein kurzer Ausleger muss in die Gummidichtung eingehakt werden. Ohne Werkzeug wirst Du dabei verrückt.
      Grüße aus dem Sauerland von Frankie, dem Lennecruiser!


      -------------------------------------------------------------------------------------
      Ort: 58119 Hohenlimburg a. d. Lenne
      Fahrzeug: Olympia Rekord P1, EZ 02/60, 1700 ccm
      -------------------------------------------------------------------------------------
      MOTTO: "LEBE SO, DASS SICH DEINE FREUNDE LANGWEILEN, WENN DU TOT BIST!"