Aufbaubericht Opel Kapitän PL Leichenwagen

      Die 5x14 sind glaube ich alle gleich. Die einzige Möglichkeit vorne 6x 14 zu fahren ist die Verwendung von Spurverbreiterungen. Finde ich aber nicht optimal. Von einer Zulassung bist du dann eh weit entfernt ( falls das dem TÜV auffällt). Optisch ist zwischen der 5 und 6" eh kaum ein Unterschied da die 6"eine größere ET hat.
      Das sind echt schöne Räder, was ähnliches habe ich auch vor, ich bin gerade dabei mir original 14" 61er Dodge Polara Radkappen aus den USA zu besorgen.
      Was fährst du für eine Reifengröße? Ich wollte eigentlich versuchen 205/75er zusammen mit den KAD-B Felgen unter zu bekommen, da muss ich ja nun umdenken. Die 185er, die die meisten fahren, wirken so klein im Radhaus und sind um Umfang ja auch über 2cm kleiner als die originalen 7.00-14?
      Ich hatte letztens welche unter Beobachtung, die für 20 USD ausgelaufen sind, mit ein paar Schönheitsmacken. Nur 5:00 morgends war einfach nicht meine Zeit.
      Hast du ein Bild, vom gesamten Auto? Der ist doch noch kleiner als ein 185/80er, hast du ne Tieferlegung dazu, dass die das Radhaus so schön füllen?
      Da eine der Federn gebrochen War habe ich mir zwei neue anfertigen lassen die etwas tiefer sind. Die Blattfedern hinten sind original. So ergibt sich eine meiner Meinung nach stimmige Optik da der Kapitän vorne sonst recht hochbeinig daher kommt.
      Bilder
      • 2015082722493100.jpg

        320,68 kB, 1.280×768, 49 mal angesehen
      • 2015082722502100.jpg

        275,89 kB, 1.280×768, 46 mal angesehen
      So, mal wieder nen Update zum leichenwagen.
      Anfang des Jahres ist mein Kapitän umgezogen. Der Wagen steht nun beim selben Bauern, wo mein Vater seine Werkstatt hat, sodass ich nun viel schneller an Werkzeug etc. komme.


      Und hier geht es nun die letzten Monate mit langsamen Schritten vorran. Die meisten Löcher sind nun zu und die Heckklappe ist wieder fest. Ich weiß, das ist nicht das 100% professionelle Niveau, die manche in diesen Forum zu tage legen. Wenn man sich die Verarbeitungsqualität dieser Leichenwagen ansieht, kann man aber sagen, dass es so originalgetreu ist.






      Und vom Käfertreffen habe ich mir mal zur Probe ne schöne Radkappe mitgenommen leider eine Nummer zu klein, brauch 10 1/8 Zoll.
      Das letzte Update ist schon etwas her und seitdem ist auch nicht all zu viel passiert.
      Anfang des Jahres ist mein Vater leider vorstorben, seitdem bin ich in der Garage auf mich allein gestellt. Es war schon was Schönes früher jemand aus der Generation zu haben, als unsere Autos noch Neu waren und der immer einen guten Ratschlag hatte. Das Ziel ist es nun, dass der Kapitän sich dieses Jahr wieder aus eigener Kraft und verkehrssicher bewegen kann.


      Ich hab zudem noch eine Frage zu den Stoßdämpfern. Ich habe im Forum gelesen, dass man die Niveau Dämpfer vom Camaro 2 verwenden kann. Da diese aber kein Auge haben, hab ich mal einen ausgebaut und nachgemessen



      Soweit ich weiß wird die Gewindestange nicht mit gemessen, also komme ich auf 34cm zusammen und 55cm auseinander gezogen.
      Nun habe ich das mit verschiedenen Datenblättern verglichen und bin dabei auf Camaro der ersten Generation gestoßen. Selbe Maße wie Camaro 2 aber mit Auge unten.
      gabriel.com/product-search/lig…iled-specs/?partnum=49122
      Die sind nun minimal kürzer, aber das sollte nichts aus machen?
      Alternativ hatte ich diese hier mal im Admiral B, die werden auch von KTS für KAD B Verkauft, aber die währen ja noch kürzer.
      gabriel.com/product-search/lig…iled-specs/?partnum=49205
      Ich hoffe, dass mir hier jemand noch ein paar hilfreiche Hinweise geben kann.

      Zudem wollte ich mal fragen, ob jemand ein Werkstatthandbuch als PDF besitzt und mir zuschicken würde?

      Mit Freundlichen Grüßen
      Simon
      Hi Simon,
      mit dem Camaro liegst Du richtig. Am besten nimmst Du Hi-Jackers, die eigentlich und grundsätzlich nichts mit Show zu tun haben, sondern einfach das sind, was man hier Niveauregulierung oder Niveaulift nennt. Habe ich für meinen 2.6er auch für kleines Geld im US-Car-Shop gekauft.
      Bei den Felgen solltest Du Ausschau nach 6x14 vom alten, großen BMW E 3 (2500, 2800, 3.0, 3.3) halten. Die passen perfekt, haben eine wirklich sehr gut aussehende Einpresstiefe und sind mit etwas Glück und Sucherei zum Sozialtarif zu bekommen. Damit kannst Du sogar die originalen Radkappen vom Kapitän verwenden - und die sehen schöner aus, als die Suppenschüssel, die Du oben gepostet hast und die arg nach Käfer aussieht. Wichtig ist, dass es die Felgen vom E 3 sind. Stahlfelgen vom 5er oder 7er sind leichter zu bekommen, auch als 15-Zöller, sie passen auch, aber sie haben nicht die kleinen Buckel am inneren Kranz, die die Radkappen halten. Was dann reifenmäßig passt, sind 205 / 80 R 14, die normalerweise auf Transportern wie MB Sprinter etc. gefahren werden. Erst aufpumpen, wenn die Räder montiert sind, sonst bekommst Du den Reifen nicht zwischen Bremstrommel und Radlauf durchgeschoben. Ist aber alles lösbar.
      Beste Grüße aus Koblenz
      Harry
      Besten Dank, so habe ich mir das mit den Dämpfern auch gedacht.
      Mit den Felgen werde ich mal sehen müssen. Ich habe auf jeden Fall einen Kompletten Satz 5x14 vom Commo A, die sollten eigentlich passen, auch wenn sie nicht genietet sind, wie Originale. An den BMW Felgen bin ich aber auch dran, eine konnte ich bekommen und schon mal anprobieren. Mal sehen, ob ich den Satz voll bekomme, die machen schon einen schlanken Fuß



      Und naja, mit den Radkappen bleibt es auch erst mal bei den Originalen aber es hatte mal irgendwer ein Foto von einem Kapitän mit Mooncaps hier im Forum gepostet, der Wagen ging mir seitdem nicht mehr aus dem Kopf (auch wegen der traumhaften Farbe)
      @'MaxSchmerz': Der gelbe Kapitän ist bekannt. Kurt Huber kennt den Besitzer besser als ich. Die Farbe ist dem originalen savannegelb sehr ähnlich. Ich persönlich hätte dann auch den originalen Opelfarbton genommen. Ist aber Geschmackssache. Der Besitzer hat mir erzählt, dass ihm bei der Farbauswahl ziemlich mulmig war, er es dann aber trotzdem gewagt habe. Mir gefällt er sehr gut in gelb und der Farbton ist beim Kapitän sehr selten.
      Was felgenmäßig auch sehr gut auf dem 2.6er aussieht, sind zum einen Cragar Chromfelgen, die vom Design her etwas an die alten Fuchs-Felgen für den 911er erinnern, und die 6x14 Stahlsportfelgen vom Commodore B. War beim Jahrestreffen in Eggenfelden zu sehen, und weil sie mit einer ungewohnten Nabenkappe kombiniert waren, hat man sie erst auf den zweiten Blick erkannt. Ich suche mal in meinem Archiv. Wenn ich das Foto finde, poste ich es hier. Mit den Cragar Felgen wirkt der Kapitän zugegebenermaßen etwas amerikanisch - was nicht jedermanns Geschmack ist und manch einer für aufdringlich hält. Die Ronal Alufelgen von Commodore B und KAD B waren auf Treffen auch schon auf 2.6er Kapitänen zu sehen, auch die sehr seltenen 7x14. Versuch diese Variante mal per Photoshop zu generieren. Sie hat was.
      Beste Grüße
      Harry
      So ein kleines Update von den Stoßdämpfern. Trotz messen sind die Camaro Dämpfer etwas länger. Ich denke aber nicht, dass ich dadurch auf zu große Probleme stoßen werde. Einzig mit dem Auge muss ich mal sehen. Die Kapitändämpfer hatten nur ein Gummi ohne Metalhülse, also war das Loch etwas größer. Würde ich die Metalhülse raus pressen, sollten das aber auch passen, oder ich schau nach anderen Gummies. Gibt es hier Erfahrungen?