Sicherheitsgurte nachrüsten??? Geht das bei der P2 Limousine von 1962

      Gibt es dazu eigendlich ne TÜVverordnung ?
      Fahrzeuge
      Astra H Caravan schwarz 2009

      Kadett C Signalgrün 1979
      Commodore A coupé silber 1967
      WUNSCH = Rekord P1 2 türig ES MUSS Bj 1957 sein !

      Simson Schwalbe Rot/weiß 1985
      Kreidler Florett silber/beige1966
      DKW Hummel Standartblau 1957

      altopelfreak schrieb:

      Nichts verbindliches. Vor längerer Zeit gab es mal in der OM oder OP einen Artikel dazu, nachgerüstete Gurte und was der TÜV dazu sagt.

      Tschüß
      Klaus


      Achso,
      also dürfte ich schon nachgerüstete Gurte wieder entfernen weil ich das unschick finde, oder sind die dann doch Pflicht ?

      Die von Altopelfreak finde ich endgeil,sogar mit Opelauge *LOVE*
      Fahrzeuge
      Astra H Caravan schwarz 2009

      Kadett C Signalgrün 1979
      Commodore A coupé silber 1967
      WUNSCH = Rekord P1 2 türig ES MUSS Bj 1957 sein !

      Simson Schwalbe Rot/weiß 1985
      Kreidler Florett silber/beige1966
      DKW Hummel Standartblau 1957
      @'Lenkradschalter
      Das sind bereits Dreipunktgurte. Zu Beachten ist jedoch, daß die kurzen Gurtteile mit der Schnalle vom Mitteltunnel aus für Fahrer und Beifahrer über Kreuz anzulegen sind. Opel bot ab Mitte 1960 erstmals Sicherheitsgurte vorn als reguläres Zubehörteil an. Anfangs noch Zweipunkt- und zwar wahlweise als Beckengurt oder als Schultergurt und wenig später als Dreipunktgurt.

      Es gibt hierzu von Opel umfangreiche zeitgenössische Einbauanweisungen, mit teils kurios anmutenden Konstrukten, die aus heutiger Sicht nicht immer völlig überzeugen. Eine genaue Schilderung würde hier und heute aber zu weit führen. Dennoch galten Anschnallgurte von Anfang an als sicherheitsrelevates Bauteil mit entsprechendem Prüfzertifikat.

      @'Dennis
      Danke!
      Nachgerüstete Gurte darfst Du dann wieder entfernen, wenn Dein Auto Erstzulassung vor Februar 1970 hat. Nur was tun mit den häßlichen Löchern? Und alte Zubehörgurte sind immer noch besser als gar keine.

      Gurtpflicht für Neuwagen bestand jedoch erst ab Januar 1974. Was sich heute wie ein schlechter Witz anhört, daß die Autoindustrie zunächst versucht war, dennoch ihre Neufahrzeuge weiterhin ohne Gurte auszuliefern und das Problem auf den Kunden abwälzen wollte. Erst die Intervention des ADAC verhinderte dies und sorgte dafür, daß der Käufer gleich angegurtet und legal vom Hof des Händlers fahren konnte.

      Tschüß
      Klaus

      altopelfreak schrieb:



      @'Dennis
      Danke!
      Nachgerüstete Gurte darfst Du dann wieder entfernen, wenn Dein Auto Erstzulassung vor Februar 1970 hat. Nur was tun mit den häßlichen Löchern? Und alte Zubehörgurte sind immer noch besser als gar keine.

      Gurtpflicht für Neuwagen bestand jedoch erst ab Januar 1974. Was sich heute wie ein schlechter Witz anhört, daß die Autoindustrie zunächst versucht war, dennoch ihre Neufahrzeuge weiterhin ohne Gurte auszuliefern und das Problem auf den Kunden abwälzen wollte. Erst die Intervention des ADAC verhinderte dies und sorgte dafür, daß der Käufer gleich angegurtet und legal vom Hof des Händlers fahren konnte.

      Tschüß
      Klaus


      Bitte gern ,daraum beneide ich dich mal im positiven Sinne ;)
      obwohl ich das Grau irgendwie echt grob finde .
      Das scheint ja ultra selten zu sein, so wie eine OPELdecke wovon ich gott sei dank ,mal ein Bild gemacht und dannach nie wieder gesehen habe.


      Die Gurtlöcher würde ich mit passenden Stopfen verdecken ODER ne neue Abdeckung schaffen ;)
      Fahrzeuge
      Astra H Caravan schwarz 2009

      Kadett C Signalgrün 1979
      Commodore A coupé silber 1967
      WUNSCH = Rekord P1 2 türig ES MUSS Bj 1957 sein !

      Simson Schwalbe Rot/weiß 1985
      Kreidler Florett silber/beige1966
      DKW Hummel Standartblau 1957
      @'Dennis':
      Wo hast Du diese Decke fotografiert? Wo gibt´s die? Los, gib Antwort ! SOFORT !
      :thumbsup:
      In meinem Coupé waren, als ich es vor Urzeiten gekauft habe, auch Gurte eingebaut. Keine originalen, sondern moderne :kotzen002: , schwarze :kotzen002: Automatikgurte :kotzen002: . Die haben wir tatsächlich wieder entfernt, weil dafür die wirklich zierliche B-Säule brutalst durchbohrt und ein dicker Bolzen durchgetrieben worden war. Mein Schweißkünstler-Kumpel hat mir das, ziemlich zeitintensiv übrigens, sehr solide und ordentlich wieder verschlossen. Bei einer Limousine oder einem CarAVan lasse ich mir Gurte gefallen, am liebsten solche wie die von Klaus, die bis auf das andere Opel-Emblem auf der Schließe so auch in unserem damaligen Familien-P II drin waren. Und wenn schon moderne Nachrüstgurte, dann auf keinen Fall schwarze. Üblicherweise waren Gurte seinerzeit hellgrau, s.o. Das Material war aber auch grober und nicht so glatt wie das der heutigen. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass - zumindest - einer historisch korrekte Gurte aus Produktion eines Herstellers für Flugzeug-Sicherheitsgurte anbietet. Vielleicht weiß ja der eine oder andere mehr darüber. Mit ein wenig Zeit finde ich es aber auch raus.
      Ich erinnere mich übrigens noch sehr gut an Italien-Ausflüge Mitte der 70er Jahre, bei denen mir jedesmal C-Kadetten, D-Rekorde und andere automobile Zeitzeugen ohne die in Deutschland üblichen Sicherheitsgurte und statt dessen schwarzen Blindstopfen in den B-Säulen aufgefallen sind.
      Grüße aus dem Fahrsicherheitszentrum
      Harry

      Big Harry schrieb:

      @'Dennis':
      Wo hast Du diese Decke fotografiert? Wo gibt´s die? Los, gib Antwort ! SOFORT !
      :thumbsup:
      In meinem Coupé waren, als ich es vor Urzeiten gekauft habe, auch Gurte eingebaut. Keine originalen, sondern moderne :kotzen002: , schwarze :kotzen002: Automatikgurte :kotzen002: . Die haben wir tatsächlich wieder entfernt, weil dafür die wirklich zierliche B-Säule brutalst durchbohrt und ein dicker Bolzen durchgetrieben worden war. Mein Schweißkünstler-Kumpel hat mir das, ziemlich zeitintensiv übrigens, sehr solide und ordentlich wieder verschlossen. Bei einer Limousine oder einem CarAVan lasse ich mir Gurte gefallen, am liebsten solche wie die von Klaus, die bis auf das andere Opel-Emblem auf der Schließe so auch in unserem damaligen Familien-P II drin waren. Und wenn schon moderne Nachrüstgurte, dann auf keinen Fall schwarze. Üblicherweise waren Gurte seinerzeit hellgrau, s.o. Das Material war aber auch grober und nicht so glatt wie das der heutigen. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass - zumindest - einer historisch korrekte Gurte aus Produktion eines Herstellers für Flugzeug-Sicherheitsgurte anbietet. Vielleicht weiß ja der eine oder andere mehr darüber. Mit ein wenig Zeit finde ich es aber auch raus.
      Ich erinnere mich übrigens noch sehr gut an Italien-Ausflüge Mitte der 70er Jahre, bei denen mir jedesmal C-Kadetten, D-Rekorde und andere automobile Zeitzeugen ohne die in Deutschland üblichen Sicherheitsgurte und statt dessen schwarzen Blindstopfen in den B-Säulen aufgefallen sind.
      Grüße aus dem Fahrsicherheitszentrum
      Harry


      Auf unserem kleinen Oldtimertreffen in Dinklage, lag in einem Kapitän 51 wenn ich das noch richtig weiß,war nur flüchtig drann vorbeigelaufen wo mir die Decke auffiel, da war das Auto plötzlich uninteressant ^^

      Wäre echt toll wenn man so eine 1:1 Repro hätte ,die würde ich sogar einbauen,die schwarzen Plaste sind ja <X

      Statt die Säule zu bohren hätte ich die höchstens mit einem schick angefertigtem 5-8mm Stahlblech,
      das ein M12 Gwinde hätte,verstärkt um eine Halterung da zu befestigen.

      Ich finde es immer wieder faszinierend wie du dich da so dran erinnern kannst, ich habe manchmal Problem mich an das Frühstück zu erinnern ^^
      Fahrzeuge
      Astra H Caravan schwarz 2009

      Kadett C Signalgrün 1979
      Commodore A coupé silber 1967
      WUNSCH = Rekord P1 2 türig ES MUSS Bj 1957 sein !

      Simson Schwalbe Rot/weiß 1985
      Kreidler Florett silber/beige1966
      DKW Hummel Standartblau 1957
      Das Bild zeigt aber einen späten P1-Viertürer Bj. 60, wie man an den nach oben verlegten Türentriegelungen erkennt. Und er scheint schwarz zu sein. Allzuviele davon gibt es doch gar nicht, evtl. läßt sich der Besitzer ausfindig machen.

      Doch für meine Begriffe passt dieses jüngere Opel-Emblem auf Decke und Kissen nicht in ein Auto dieser Bauzeit. M. W. wurde es in dieser Gestalt erst mit Erscheinen des Rekord D eingeführt. Kurz darauf übernahm es auch der Ascona A, wogegen nur der Kadett B bis ans Ende seiner Bauzeit das ältere Logo aus Rekord-A-Zeiten beibehalten durfte.

      Tschüß
      Klaus
      Wie gesagt, ich wusste es nicht mehr genau, ist schon einige Jahre her und war nur flüchtig ^^

      Vom Emblem her hätte ich an Kadett C gedacht, ich habe seit dem noch nirgends eine Decke auf Ebay oder sonst wo gesehen.
      Fahrzeuge
      Astra H Caravan schwarz 2009

      Kadett C Signalgrün 1979
      Commodore A coupé silber 1967
      WUNSCH = Rekord P1 2 türig ES MUSS Bj 1957 sein !

      Simson Schwalbe Rot/weiß 1985
      Kreidler Florett silber/beige1966
      DKW Hummel Standartblau 1957
      [/quote]Ich finde es immer wieder faszinierend wie du dich da so dran erinnern kannst, ich habe manchmal Problem mich an das Frühstück zu erinnern ^^[/quote]

      Ich bin für mein Gedächtnis bekannt. Bei dem einen oder anderen auch gefürchtet..... Mitunter wundert es mich selbst, an welche Details ich mich erinnere, die z.T. in meiner frühen Kindheit waren. Ich hab´s übrigens nie geübt, trainiert oder sonstwas. Ich finde auch einen Ort jederzeit problemlos wieder, an dem ich einmal gewesen bin. Das muss mir wohl in die Wiege gelegt sein. Andere haben andere Qualitäten. Und sich an alles so gut erinnern zu können, ist auch nicht immer angenehm...

      Du bist mit Erinnerungen wie Peter Ludolf mit Ersatzteilen wa ? ^^
      Fahrzeuge
      Astra H Caravan schwarz 2009

      Kadett C Signalgrün 1979
      Commodore A coupé silber 1967
      WUNSCH = Rekord P1 2 türig ES MUSS Bj 1957 sein !

      Simson Schwalbe Rot/weiß 1985
      Kreidler Florett silber/beige1966
      DKW Hummel Standartblau 1957
      "Du bist mit Erinnerungen wie Peter Ludolf mit Ersatzteilen wa ? "

      Mein lieber Dennis,
      auch wenn mein Avatar das vielleicht nahelegen mag, habe ich mit Peter Ludolf keinerlei Gemeinsamkeiten: Ich bin nicht langhaarig, nicht sauerkrautbärtig, meine Haare werden regelmäßig geschnitten, ich trage keine Birkenstocks, dafür aber Strümpfe, ich trage weder auf der Arbeit noch in meiner Freizeit vergammelte, blaue Arbeitshosen, ich wasche, dusche und rasiere mich täglich, ich benutze Seife, Duschgel, Deo, Zahnpasta und Rasierwasser, meine Wohnung ist sauber und das, was ich koche, kann jeder essen, ohne vorher, währenddessen oder nachher grüne Pickel zu bekommen. Ich bin zwar nicht weit von seinem früheren Wohnsitz Dernbach zu Hause - das war´s dann aber auch.
      :engel1: