Projekt ´63

      Projekt ´63

      So, Ladys und Gentlemen……

      ...es geht los! :chor002:


      Nach scheinbar endlosen fünf Wochen Wartezeit ist es nun endlich soweit.
      Mein „Projekt ´63“ kann beginnen.

      Der Trailer ist gemietet, der Fahrer steht in den Startlöchern, Snickers sind auch gekauft :o))
      Noch zweimal Schlafen, dann geht´s Samstag früh los und Dornröschen wird für die Reise aufgeweckt.


      Warum Projekt ´63?
      Ist halt ein 63er; war ja nicht soooo schwer zu erraten. Der Rest kommt später noch detailliert………


      Warum Dornröschen?
      Der Wagen wurde 1970 abgemeldet und schläft seither tief und fest in einer Scheune.

      In der Zeit wurde reichlich Patina in Form einer zentimeterdicken Staubschicht angesammelt.
      Ist also alles andere als ein Hochglanzprojekt.
      Ein Teil der glänzenden Anbauteile wurde irgendwann vor ca. 25 Jahren mal demontiert,
      ist aber alles vollständig vorhanden. Ansonsten ist der Wagen aber unberührt…

      Soodele, Samstag abend oder Sonntag gibt´s dann auch endlich Bilder. :daumen1:

      Grüße
      Rolf
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      Wohnort: 61130 Nidderau
      Fahrzeug: P2-Caravan, Kadett C, Rekord C 2TL
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      Im Wald da rauscht der Wasserfall. Wenn's nicht mehr rauscht is's Wasser all.... :denk1:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Agent-P“ ()

      ...schaffst du es ja doch mit nem Kurzzeitkennzeichen zum Forumstreffen zu kommen-Motor zart zum Leben erweckt Bremse gemacht und die Elektrik etwas auf Vordermann gebracht-achja abschmieren vielleicht noch und logischerweise neue Körperflüssigkeiten rein, fäddisch.

      So hab ichs mit meinem 58er Olympia auch gemacht und den fahre ich mittlerweile schon einige Jahre mit der roten 07-ohne Probleme.

      Ist noch nicht mal ne Rolling Restauration geworden-fahre ich einfach weiter ohne was zu tun da mich schon einige geschimpft haben als ich wieder von ner Resto angefangen habe-solltest du dir überlegen-bis zum 15.Juni is noch jede Menge Zeit besonders Nachts wenn nicht so auffällt das man nicht da ist. :) Mach was draus und gleich Spaß am fahren hast du auch noch,wenn du Gas gibst mit der Arbeit.

      Gruß aus WZ Stephan :daumen1:
      en eschte Hessebub fäärt immer Obbl :modo:
      Hi Stephan,

      nicht, daß ich nicht darüber nachdenken würde.
      Das wird aber ein sehr straffes Programm.

      Mein festes Ziei ist es, im September eine Runde um den Kirchturm zu drehen.
      Alles was vorher geht, wäre toll.

      Problem ist in der Tat der Antriebstrang.
      Der jetzige Besitzer hat den Wagen Anfang der 80er dort gekauft, wo der Wagen auch heut steht.
      Zwischen 1970 und seinem Kauf hat die Historie leider ein Loch.

      Keiner weiss, warum der Wagen so jung abgemeldet wurde.
      Niemand kann sagen, ob der Motor oder das Automatikgetriebe defekt sind.
      Habe nicht mal versucht, den Motor zu drehen........
      Ich habe da die sprichwörtliche Katz´ im Sack gekauft. (Das stört mich aber nicht, da der Rest vom Paket stimmt....)

      zur Resto:
      Bevor ich den nicht abgekehrt habe, kann ich nicht viel dazu sagen.
      Mein Ding sind aber eher solche Kisten wie dein 58er.
      Ein vernünftiger "dreier" Zustand mit allen Spuren des Lebens --- das sind meine Favoriten, und das ist auch mein Ziel.

      Gruß
      Rolf
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      Wohnort: 61130 Nidderau
      Fahrzeug: P2-Caravan, Kadett C, Rekord C 2TL
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      Im Wald da rauscht der Wasserfall. Wenn's nicht mehr rauscht is's Wasser all.... :denk1:
      Moin Rolf,

      ich bin auch schon sehr gespannt auf Bilder.

      So jung abgemeldet 1970? Naja, ich glaube man schätzt es von heute aus anders ein. Heute hat ein 7jähriges Auto mit normalem Verschleiß noch durchaus diverse Jahre vor sich und sieht auch nicht besonders unmodern aus.
      Aber 1970?
      Der P2 sah furchtbar altmodisch aus, hatte eigentlich keinen (Geld-)Wert mehr und in den allermeisten Fällen Rostschäden. Günstige ernstzunehmende Reparaturtechniken für den Rost gab es eigentlich nicht - also ab zum Schrott. Mit 7 Jahren hatte er die statistische Lebensdauer auf jeden Fall bereits erreicht, wenn nicht sogar schon überschritten.

      Viel interessanter finde ich daher die Frage, warum er nicht tatsächlich verschrottet wurde, das meine ich toternst.

      Bei meinen Autos sind auch einige mit sehr langer Standzeit dabei, den Rekord hält mein Rekord-A Caravan, stillgelegt September 1967 nach nur rund drei Jahren auf der Straße. Grund: ein Unfall. Das Auto wurde von jemanden gekauft, der es reparieren wollte und als Zug-Fahrzeug für seine kleine Werkstatt nutzen wollte. Kurz nachdem er mit der Reparatur begonnen hatte, wurde ihm ein weiterer Rekord-A Caravan angeboten, ohne Unfallschaden... Der Unfaller blieb in einer Ecke stehen, kann man ja später noch machen. Irgendwann war das Auto zu alt, um es noch gewinnbringend zu reparieren, zum wegschmeissen hätte man aber Aufräumen müssen, um ihn aus der Ecke zu bekommen. So blieb er bis zur Auflösung der Werkstatt 2005 stehen....Repariert ist er immer noch nicht. Aber was spielt es auch für eine Rolle, wichtig ist, er ist nicht mehr vom Wegschmeissen bedroht. Ironie des Schicksals: Wäre er damals repariert worden, hätte er den normalen Verschleiß erfahren müssen und wäre mit Sicherheit einige Jahre später verschrottet worden. Dem anderen Caravan ist es jedenfalls so ergangen.

      Habe noch einige solcher oder ähnliche Biographien unter meinen Autos, vielleicht ein ander Mal mehr dazu.

      Jedenfalls viel Spaß bei der Bergung, so'ne Aktionen bleiben immer unvergessen! Ich könnt ja auch schon wieder...

      Gruß
      Stephan
      Nur noch 1x Schlafen… :hupf:

      @Wolfgang
      Die Fahrt ist mit rund 110 Kilometern noch überschaubar.

      @Louis,
      ich freu´ mich auf deine Post. Vielen Dank schon mal dafür.

      Ich denke schon, daß sich unter dem ganzen Staub ein kleines Schätzchen verbirgt, sonst hätt ich ihn auch nicht genommen.
      Aber erst mal abwarten und nicht zu euphorisch sein.

      @ Stephan.
      Deine Sichtweise zur Lebenserwartung ist echt spannend; so habe ich das noch gar nicht gesehen.
      Da ist sicher etwas dran.

      Warum meiner letztendlich nicht verschrottet wurde, lässt sich wohl nicht mehr ermitteln.
      Der jetzige Besitzer hat den ingendwann Anfang der 80er gekauft, da stand der schon auf diesem Platz.
      Er ist auch ein Liebhaber und hat den bewusst aufgehoben.
      Zwischen 1970 und seinem Kauf hat die Historie aber leider eine Lücke.
      Da kann man niemanden mehr fragen.

      Am Rost lag´s nicht.
      Bis auf zwei postkartengroße Löcher in den Schwellerendspitzen waren keine Durchrostungen zu finden.
      Und ich denke mal, daß die in den letzten 40 Jahren auch noch etwas gewachsen sind............


      Deine Biographie liest sich schön.
      Das ist sicher mal ein Thema für das eine oder andere Bier am Lagerfeuer zum Forentreffen. :trinken1:


      Gruß
      Rolf
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      Wohnort: 61130 Nidderau
      Fahrzeug: P2-Caravan, Kadett C, Rekord C 2TL
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      Im Wald da rauscht der Wasserfall. Wenn's nicht mehr rauscht is's Wasser all.... :denk1:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Agent-P“ ()

      So, nun ist er endlich zuhause angekommen. :juchu002:

      Leider hat mir eine bitterböse Influenza-Attacke gehörig den Tag verhagelt.
      Vor der Heimfahrt war ich so tot, daß ich nicht mal mehr fahrtauglich war.
      Umso netter vom Verkäufer, daß er meinen Omega nach Hause gefahren hat.

      Trotz allem war das aber ein wirklich toller Tag, an dem ich wirklich großen Spaß hatte.

      Der Rekord auf dem Hänger vornweg und wir beide im Omega hinterher ging das ganze absolut reibungslos über die Bühne.

      Mein ganz dickes Dankeschön an den Snickers-Mann Michael/Rekomega für das Organisieren der Aktion.
      Ohne dich wäre das sicher nie zustande gekommen. :daumen1:

      Hier nun noch ein paar Bilder für einen ersten Eindruck.

      Front.jpg Motorraum2.jpg

      Innenraum.jpg Boden.jpg

      Unterboden.jpg

      Morgen geht´s weiter, jetzt werd´ ich mich erst mal auskurieren.....

      Bis denne
      Rolf
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      Wohnort: 61130 Nidderau
      Fahrzeug: P2-Caravan, Kadett C, Rekord C 2TL
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      Im Wald da rauscht der Wasserfall. Wenn's nicht mehr rauscht is's Wasser all.... :denk1:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Agent-P“ ()

      Bergung abgeschlossen

      Mein ganz dickes Dankeschön an den Snickers-Mann Michael/Rekomega für das Organisieren der Aktion.
      Ohne dich wäre das sicher nie zustande gekommen.

      @ Rolf Nichts zu danken. Schön dass wir uns nun auch persönlich kennen gelernt, So eine Bergung nach 40 Jahren hat immer auch etwas von "Goldgräberstimmung" das macht mir sehr Spaß, wenn ich Dir "nebenher" noch einen Gefallen getan habe, ist das umso schöner. Neudeutsch also eine Win-Win Situation. :cool002: So, das Auto hat nun ein neues Zuhause. Harald (Verkäufer) ist zwar ein wenig traurig, aber er hat ja noch genug andere Schätzchen :lol002:
      Dann halt uns mal schön auf dem Laufenden wie Du Dein Dornröschen ins Leben zurück holst. Ich drück Dir heute schon die Daumen, dass Du den gesetzten Termin auch halten kannst :daumen1:
      "Savannengelb"................... :cool002:

      Danke dir.
      kann es sein, daß du da auch schon mal dran warst?

      Gruß
      Rolf
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      Wohnort: 61130 Nidderau
      Fahrzeug: P2-Caravan, Kadett C, Rekord C 2TL
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      Im Wald da rauscht der Wasserfall. Wenn's nicht mehr rauscht is's Wasser all.... :denk1:
      echt gelb? Ich meine da nen Grünstich zu sehen...

      Wenn du mir verrätst wo er stand, dann kann ich dir wohl sagen ob ich da schon dran war.....und wenn ich so lese, das der Verkäufer noch mehrere alte Schätzchen hat...
      dann kommt mir es ein wenig bekannt vor....

      leider hat sich letztes Jahr meine alte Festplatte verabschiedet...sonst hätte ich da mal nachgesehen
      Wohnort: 49525 Lengerich/Westfalen
      Fahrzeug: Opel P1 Caravan Bj. `59
      Kiss Bestattungsanhänger Bj. `68
      Die Farbe heißt wirklich savannengelb.
      Gibt sogar einen Aufkleber in Auto, wo das draufsteht.

      Der Stand im Spessart.

      Gruß
      Rolf
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      Wohnort: 61130 Nidderau
      Fahrzeug: P2-Caravan, Kadett C, Rekord C 2TL
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      Im Wald da rauscht der Wasserfall. Wenn's nicht mehr rauscht is's Wasser all.... :denk1:
      Hallo Rolf,
      endlich Bilder !!! Schöne Farbe und mit Kokosmatten ! Na dann viel Spaß beim wiederbeleben.
      Viele Grüße
      Gideon
      Viele Grüße aus dem Westerwald

      Gideon



      Ort: 56203 Höhr-Grenzhausen

      Opel Rekord P2 4 türige Limousine 1700 Bj.1962 GM France
      Opel Rekord P2 Caravan 1700 Bj.1961 GM France
      Moin Rolf,

      oh, das tut mir ja leid, da ist ja fast nichts zu tun dran... :lol002:

      Ernst beiseite, herzlichen Glückwunsch, der macht doch wirklich, so weit man das bei den wenigen Bildern sehen kann, einen guten Eindruck mit wenig Schweißarbeit.
      Ja, Savannegelb ist eine sehr schöne und freundliche Farbe, gefällt mir!!

      Wie schön, dass sich der Erstbesitzer die Kunstlederausstattung gewählt hat, die ist im Winter angenehm kühl und im Sommer schön warm, aber vor allem ist sie härter im Nehmen und sieht nach einer intensiven Reinigung hoffentlich wieder schön aus, während bei einer Stoffausstattung das Material vielleicht schon 1970 aufgegeben hätte.

      Noch ein tip fürs Zerlegen, die große Gummimatte vom Boden behandeln wie ein rohes Ei und fürs Einlagern nicht knicken, gute Matten sind extrem selten und leider auch empfindlich und werden in Gold aufgewogen.

      Gute Besserung und Gruß
      Stephan
      Tach Rolf,
      erstmal Gute Besserung auch von mir-würde aufgrund der Bilder sagen das da weniger Ekelarbeit wie 8 Wochen jeden Tag schweißen ansteht. :)
      Kann mich Stephan/podleck nur anschließen,erstmal prüfen in welcher Kondition sich die Gummimatte befindet,wenn sie noch eine einigermaßen Weichheit hat sprüh sie vorher mit Glysantin ein und laß das einwirken ein paar Tage evtl.wiederholen und dann vorsichtig mit mindestens einem Helfer versuchen beschädigungsfrei aus dem Auto rauszuholen. Habe selbst schon die ein oder andere Matte geopfert mit zu wenig Geduld.
      Ich drück dir die Daumen das du schnell dazu kommst eine nette Runde zu drehen. :)


      Gruß aus WZ Stephan :daumen1:
      en eschte Hessebub fäärt immer Obbl :modo:
      Sooo,
      dann will ich euch mal nicht weiter auf die Folter spannen.


      Das ist das Dornröschen, so habe ich den Wagen bei der ersten Besichtigung vorgefunden.
      Heck.jpg

      Patina hat sich in den letzten Jahren reichlich angesammelt.
      Patina.jpg

      Erstaunlich, daß die seit ewigen Zeiten platten Reifen doch noch die Luft halten.
      Luft.jpg

      Dann folgten die ersten Schritte per Rangierwagenheber auf dem Weg nach draussen
      Wagenheber2.jpg


      Endlich isses soweit.
      Nach Jahrzehnten endlich wieder am Sonnenlicht.
      Straße.jpg


      Fortsetzung folgt.......
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      Wohnort: 61130 Nidderau
      Fahrzeug: P2-Caravan, Kadett C, Rekord C 2TL
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      Im Wald da rauscht der Wasserfall. Wenn's nicht mehr rauscht is's Wasser all.... :denk1: