Scheibenbremse vorne

      @ Stephan: meinst Du den Sattel in der Mitte? Das ist der, um den es geht. Der Achsschenkel, der noch an der Achse hängt ist Rekord A. Ich hätte erwartet, dass Rek A und C identisch wären. Die Aufnahmen am Achsschenkel sehen aber anders aus.

      Gruss,
      Marcus
      Marcus Schaper aus 31855 Groß Berkel, aber oft auch in 31457 Loccum

      61er Rekord P2 2TL mit Frisur, 62er Kapitän PL 2,6 Hydramatic, 58er Kapitän 2,5 L, mehrere rekord P1 CarAvane und diverse Baustellen anderer Marken
      Habe gestern mal versucht den Bremskolbendurchmesser zu messen. Leider habe ich noch nie Scheibenbremsbeläge ausgebaut und habe es deshalb sein gelassen. Aber die Kolben standen schon recht weit raus und ich habe 38mm Durchmesser auf dem Messschieber gehabt. Aber ob das der wahre Durchmesser ist, kann ich nicht sagen.
      Auf dem Bremssattel ist eingegossen: ATE, und dann entweder BZR oder 82R. Das kann man leider nicht genau erkennen. Das Staubschutzblech an dem Schenkel wurde mit der Flex vergrössert damit der Sattel passt. Vielleicht hilft diese Info weiter.
      Gibt es eine gute detailierte Anleitung zum Austauschen der Bremsbeläge im Netz?
      1960 Rekord P2 Custom & 1957 Chevrolet Bel Air Custom
      ooooh, sorry Leute, war wohl in der Tat zu blöde den weiteren Verlauf zu finden. :floet002:
      Und ich wunder mich warum so lange nichts neues an Beiträgen kommt... Da saß wohl das Problem mal wieder vorm Rechner :sad002:

      Also Marcus gebe ich recht. Die Achsschenkel sehen denen vom GT verblüffend ähnlich.
      Mache mich gleich mal auf den Weg und besorge einen. Meine ausbauen wäre doch zu aufwändig.
      Wäre natürlich der Hammer, wenns welche vom GT sind, denn in dem Fall kenne ich glaub ich alles was da passt, bis hin zur Innenbelüfteten etc. Aber jetzt noch nicht anfangen rumzuspinnen.
      Besorge die Teile, messe alles aus, und mache Bilder.

      Die Opelaner hatten im Übrigen keine nennenswerten Angaben zum Thema.
      Schade, da hatte ich mir mehr erhofft.

      Also dann, ihr hört von mir

      Achsschenkel GT

      So, nun wie versprochen ein paar Bilder vom Achsschenkel des GT. (Teil I)
      Sieht mach meiner Einschätzung verdammt ähnlich, wenn nicht gleich aus. Könnte allerdings wohl auch vom B-Kadett sein. Unterscheidet sich lediglich im Lochabstand der Bremssattelaufnahme.
      P1030198.JPGP1030206.JPGP1030209.JPGP1030210.JPGrekord-p2-forum.de/index.php/A…8eaf073a59ba5ac43b534f173P1030218.JPG

      Die groben Abmessungen sollten erkennbar sein.
      Wenn detaillierte Angaben benötigt werden, kann ich gerne mal nachmessen.

      Beim GT ist der obere Querlenker etwas kürzer als der Untere. Würde dieser nun zwischen die Querlenker des P1 geschraubt, ergäbe sich ein deutlich positiver Sturz.
      Ist aber auch ein generelles Problem beim GT, wenn man diesen tiefer legt. Beim GT aber kein Ding, da sich das obere Traggelenk einfach um 180° drehen lässt, und schon kommt, je nach Grad der Tieferlegung immer noch ein leicht negativer Sturz heraus. Da müsste man beim P1 sicher noch etwas tüfteln. Oder eben herausfinden, welche Traggelenke verbaut wurden...
      An den Achsschenkel des GT passen ohne weiteres Zutun die Festsättel des Rekord E mitsamt innenbelüfteter Scheibe. Aber dazu mehr wenn der Schenkel passt :)

      Ein paar Bildchen kommen noch.
      Hier nun Teil II der Bilder.

      Will ja nun nicht den Server sprengen, also wer noch mehr haben möchte, oder andere Ansichten, oder Abmessungen, einfach schreiben, und ich schicke die Bilder dann per Mail.
      Eventuell könnte ich auch mal den GT Achsschenkel nach Solingen (zu Flugrost) schicken, um die Gerätschaften mal 1:1 vergleichen zu können. Einfach schreiben.
      Sieht aber doch sehr vielversprechend aus :)

      Schönen sonnigen Sonntag noch

      P1030214.JPG
      P1030215.JPG
      P1030216.JPG
      P1030212.JPGP1030213.JPGrekord-p2-forum.de/index.php/A…8eaf073a59ba5ac43b534f173P1030214.JPGP1030215.JPGP1030216.JPGrekord-p2-forum.de/index.php/A…8eaf073a59ba5ac43b534f173
      Ich weiß nur, dass mein Vadder beim A-Rekord die Trommeln gegen Scheiben gewechselt hat, ohne Bremskraftverstärker. Den gab es laut "Jetzt helfe ich mir selber" beim 6-Zylinder Coupe. Von zwei Kreisen weiß ich in dem einen und dem anderen Fall nichts. Das heißt, halt, im Coupe wurden die Dinger mit zwei Kreisen verbaut. Aber ihr seid jetzt auf einem anderen, spannenden Tripp.
      Die Scheiben müssen aber ein arges Fading gehabt haben. Die Belüftung war wohl nicht besonders. Vielleicht solltet ihr auch darauf achten. Ansonsten folge ich eurem Faden mit viel Interesse.
      OT: Meine Felgen sind klinisch tot, gibt es irgendwelche gängigen, die passen? (Rekord P2)
      Liebe Grüße
      Alex

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Alex“ ()

      Thread beleben...

      hallo Gemeinde,
      da seit Mai kein Beitrag mehr dazu gekommen ist, möchte ich mich mal nach dem aktuellen Stand der Dinge erkundigen.
      Ich möchte meinen P1 auch mit Scheibenbremsen vorne, am besten in Verbindung mit 2-Kreis, umbauen.
      Sind die Tüftler unter uns schon weitergekommen?
      Würde mich auch an den Kosten für eine Kleinserie beteiligen.
      Grüße aus Braunschweig
      Michael
      Berufener Kurvenräuber
      hallo Maik

      wie sieht den das mit der scheibenbremse mitlerweile aus ? habe schon lange nichts mehr gehört zu diesem thema , hast du die achse schon verbaut ? hat der GT-achsschenkel gepasst ? oder ist es ein anderes modell ? ausser mir sind ja auch noch ein paar andere jungs an neuigkeiten interessiert :floet002: .

      gruss aus der schweiz , kurt
      Wohnort : 5108 Oberflachs / Schweiz

      div. P2`s und anderes Alteisen
      Tja, ich hatte ja bereits im Juli angefragt und keine Antwort bekommen = auch 'ne Antwort...

      Selber machen heisst die Devise.
      ich wollte ja auch mit meinem P1 schnell unterwegs sein, am besten mit japanischer Wankeltechnik.
      Aber wenn man an die P1 eigene Fahrwerksgeometrie denkt, und wie der Wagen sich bereits bei 120 km/h
      anfühlt mit seiner Teig- Lenkung, Seitenwindempfindlichkeit etc., sollte man das Schnellfahren
      vielleicht doch anderen Autos überlassen.

      Man lebt evtl. bedeutend länger.
      Berufener Kurvenräuber

      Aktualisierung

      Nun, die Bremse ist verbaut. Auf den Fotos ist das noch nicht komplett fertig, auch den Bremsschlauchhalter habe ich nochmal neu gemacht um den gleichen Anschlusspunkt- und Winkel zu haben.
      Vom Rekord A 6 Zyl. stammt die Bremse nicht, der hatte den Sattel hinten. Ich denke die Anlage incl. Radnabe stammt vom Kadett B, ich habe Bilder gesehen die das vermuten lassen. Zumal der Sattel tatsächlich vom Kadett ist.

      Anbei drei ältere Bilder.
      Dateien
      1960 Rekord P2 Custom & 1957 Chevrolet Bel Air Custom
      Ich klinke mich mal kurz ein, bleibt die Bremse so?

      Warum stehen die Bremsättel auf den Kopf?
      Bei den Bildern der P2 Scheibenbrenmse stehen die Bremssättel auf den Kopf (Entlüfternippel unten am Sattel starre Leitung oben) wie soll das jemals richtig entlüftet werden?

      Sollten die Sättel nicht von rechts nach linkls getauscht werden um die richtige Position zu erreichen?
      Das würde dann aber auch eine Überarbeitung der Bremsleitung und des Halters für die befestigung der Bremsschlauches hevorrufen.

      Auf den Bildern wo ihr die Achsen bei Marcus verglichen habet sieht man an seiner Rekord A achse wie der Sattel normal befestigt gehört und die bremsleitung verlegt wird.

      Bei der P2 Bremse war es da schon falsch!


      Gruß André
      Rock and Roll aint noise Pollution...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „oldstyle“ ()

      flugrost schrieb:

      Upps, das kommt davon wenn man noch nie eine hydraulische Bremse entlueftet hat. Macht meine neue Bremsleitung dort noch einfacher.

      Aber vielen Dank fuer den Hinweis, haette ich voellig uebersehen.


      Die Aussage schockt mich jetzt aber doch etwas.
      Du hast im Ernst bis jetzt noch nicht mal eine Bremse entlüftet und bastelst an derart sicherheitsrelevanten Bauteilen ohne irgend ein grundlegendes Wissen was Du tust.
      Da wäre mir nicht wohl dabei, oder gibts jemand im Hintergrund der Dir auf die Finger schaut?

      Gruß

      Bernd
      Wir leben Autos "Opel der Zuverlässige" :wink:
      hallo Maik

      danke für die bilder , das sieht ja aus , als wärs ab werk so ( bis auf den falsch montierten bremssattel :floet002: ) . was mich noch interessieren würde , ist das mass vom drehpunkt des achsschenkels bis zur felgenauflage der radnabe . orginal ist es , glaub ich , 100 mm . wenn das mass grösser ist , kommen automatisch die felgen weiter raus , sprich spurverbreiterung und eventuell gibts dann probleme mit dem reifen der dann in der kurve am radlauf ansteht ( schleift ) .

      auf dem 3ten bild sehe ich , dass du die spritzwand und den getriebetunnel geändert hast . ist der CIH-motor so viel grösser oder hab ich da was falsch verstanden ? was hast du mit den lampentöpfen gemacht , die sehen auch irgendwie anderst aus ?

      gruss aus der schweiz , kurt
      Wohnort : 5108 Oberflachs / Schweiz

      div. P2`s und anderes Alteisen
      @Rennfox: Die Tatsache das ich noch nie persoenlich eine Bremse entlueftet habe, bedeutet nicht, das ich dumm wie Brot bin und nicht weiss was ich da mache.

      @ Kurt: Das versetzen der Spritzwand ist teilweise dem hinten montierten Verteiler (original Omega B) geschuldet, aber zum groessten Teil eher dem riesigen Automatikgetriebe mit Drehmomentwandler. Der gesamte Tunnel bis zum hinteren Fussraum ist neu. Da war die Spritzwand kein grosser Mehraufwand.
      Die liegenden Scheinwerfer stammen vom VW Kaefer bis 1967.
      Das Rad steht zumindest optisch nicht weiter raus als wie vorher, mir ist da nichts aufgefallen.
      1960 Rekord P2 Custom & 1957 Chevrolet Bel Air Custom

      flugrost schrieb:

      @Rennfox: Die Tatsache das ich noch nie persoenlich eine Bremse entlueftet habe, bedeutet nicht, das ich dumm wie Brot bin und nicht weiss was ich da mache.

      Deine aktuellen Aussagen und auch die in den älteren Beiträgen ließen mich hellhörig werden, aber offensichtlich fühlst du Dich gleich auf den Schlips getreten wie in Deiner Antwort ja zu sehen ist, also ist dem nichts mehr hinzuzufügen :daumen1:
      Wir leben Autos "Opel der Zuverlässige" :wink:

      Rennfox schrieb:

      hoschi schrieb:

      Bohr doch einfach ein neues loch auf der gegenüberliegenden Seite
      Und schneide ein neues gewinnde
      :lol002:


      Ja, und am besten noch ne Bremskolbenrückholfeder mit Zylinderinennbeleuchtung dazu :daumen1:



      Wo ist den dein Problem die vorichtung dafür ist doch da auf der gegenüberliegenden Seite
      Und zwar vom Werk aus
      Du muss nur denn Kolben vorhe natürlich raus nehmen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „hoschi“ ()