Scheibenbremse vorne

      @Thomas: vielen Dank für Deine Detektivarbeit bezüglich Commo B Schenkeln.

      Damit fällt dann wohl auch Rekord A-C aus. Bleiben also die kleinen Opel. Ich habe mich im Netz etwas umgeschaut und Manta A sieht vielversprechend aus. Die sehen wie diese aus: ebay.de/itm/Achsschenkel-2448-…ta-A-rechts-/360269796522. Kann jemand von Euch beim Manta (evtl. auch Kadett B mit Scheibenbremse) nachmessen, wie hoch die Schenkel insgesamt sind?

      Mir hat der Verkäufer der Rekord Achse auch gesagt, dass das ein Extra ab Werk gewesen sein soll. Aber das glaube ich nicht ... Lasse mich aber gern eines besseren belehren.

      Gruss,
      Marcus
      Marcus Schaper aus 31855 Groß Berkel, aber oft auch in 31457 Loccum

      61er Rekord P2 2TL mit Frisur, 62er Kapitän PL 2,6 Hydramatic, 58er Kapitän 2,5 L, mehrere rekord P1 CarAvane und diverse Baustellen anderer Marken
      Dasses ab Werk verkauft wurde glaube ich auch nicht . Habe ja schon viel Literatur , aber Scheibenbremse ? 2Kreissbremszyl. ??? Nee .
      Was ich mir vostellen könnte ( wenn überhaupt ) is , dasses von einem OpolHändler angeboten wurde . Hmm ... :rolleyes002:
      Rücksichtsvolles Fahren ehrt den Opelfahrer !

      Ort : 42369 WUPPERTAL
      Fahrzeuge : Rekord P2 , Rekord B , Kadett C ...

      schaper schrieb:

      Wir haben hier das Problem, dass einige von uns eine Scheibenbremse brauchen (min. 3 Autos über 100 PS) oder haben wollen, es aber derzeit nur eine gibt. Daher haben wir uns überlegt, wie wir es anstellen können, dass möglichst viele zu einer guten Lösung kommen. Daher der Vorschlag, Maik den Vorrang zu lassen, und ich sorge dann dafür, dass alle Interessenen Zugang zu entsprechenden Teilen bekommen.

      Damit ist dann allen gedient und nicht nur dem, der es schafft, alle andereen auszustechen. Ich halte das für eine gute Lösung und es geht auch ncht um Verbote. Mir gest es darum, dass wir uns unter einander bestmöglich helfen - wie mit dem Hinweis auf die Achse in der Bucht.

      Uns gegenseitig zu überbieten und auszustechen bringt meines Erachtens gar nicht. Ebay ist kein Sport, sondern ein Teilemarkt, den wir optimal nutzen sollten.

      Wer etwas gegen solidarische Lösungen hat, dem ist halt nicht zu helfen und der hat hier im Forum auch nicht viel zu suchen. Wir sind hier eine (virtuelle) Gemeinschaft, die von der Initiative vieler abhängt (Moderatoren, Bezahler dieser Webpräsenz, Typreferent ...). Das ist als Maik und mein Beitrag zur Lösung des Scheibenbremsproblems gemeint; genauso wie unser holländischer Freund uns der Gemeinschaft halber mit Scans uaf USB Stick versorgt hat.

      Gruss,
      Marcus
      Hallo Marcus,
      also ich hätte ein riesiges Interesse am Bremsscheibenumbau.Wünsche viel Erfolg beim Ersteigern.
      Grüße aus Kassel,
      Andy
      hallo zusammen

      muss auch mal meinen senf dazugeben :floet002: . ich habe einen französischen ersatzteilkatalog von GM continental aus antwerpen und einen englischen der sogar in den staaten gedruckt ist . aber in beiden ist keine spur von scheibenbremsen für p1 oder p2 . ich kann mir auch nicht vorstellen , das es scheibenbremsen nur für den export gab und in deutschland nicht .
      ich bin überigens auch an dem umbau interessiert und würde mich auch an einer kleinserie oder so beteiligen .

      gruss aus der schweiz , kurt huber
      Wohnort : 5108 Oberflachs / Schweiz

      div. P2`s und anderes Alteisen
      Mensch, das haette ich nicht gedacht, dass außer uns aus dem Forum da niemand mitbietet ... Daran gemessen, dass wir uns überlegt haben, ob der 3er Pack nun 350 oder 500 Euronen wert sein sollte, ist das ja ein ziemlicher Schnapper geworden.

      Ich bin am nächsten Wochenende selbst in Sachen Kadett-Verkauf in meiner Halle. Da haben wir dann eine A-Rex und eine Kapitän Achse zum Vergleich. Wenn Du vor Samstag Mittag bei mir aufschlägst, habe ich auch noch eine große B-Kadett Achse mit anhängendem Kombi als Anschauungsobjekt. Bin wirklich gespant, was da verbaut ist.

      Gruss,
      Marcus
      Marcus Schaper aus 31855 Groß Berkel, aber oft auch in 31457 Loccum

      61er Rekord P2 2TL mit Frisur, 62er Kapitän PL 2,6 Hydramatic, 58er Kapitän 2,5 L, mehrere rekord P1 CarAvane und diverse Baustellen anderer Marken
      Ich finde es gut, wenn man sich hier im Forum abspricht.
      Wenn einer sagt, er zahlt jeden Preis, warum soll man ihn dann noch hochbieten?
      Vor allem, wenn er nen Nachbau vor hat, schlägt er doch den Einkaufspreis fürs Mustermodell auch wieder oben drauf, alles Blödsinn.

      H-Kennzeichen mäßig würde ich mir auch eher weniger sorgen machen, weil Scheibenbremsen vom Commodore oder selbst vom Manta mitlerweile alt genug sind, um das H-Kennzeichen eines P1 genau so wenig wie ein CIH Motor zu gefährden.
      Solche Umbauten gab es in den 70ern zu Hauf.

      Wichtiger ist eigentlich die allgemeine zulassungsrechtliche Frage und weder selbstgebaute Traggelenke noch Adapterplatten sind ohne weiteres überhaupt Eintragungsfähig.
      So Leute: ein Update ...

      Maik war gestern mit der Achse bei mir. Erstmal: wie erwartet, ist das kein Originalteil. Heimfrickelarbeit, aber wahrscheinlich mit Opelteilen und der Zugang ist der Richtige. Sauberer gearbeitet kann das ganze durchaus nachahmenswert sein. Der eine untere Querlenker ist ganz wüst zusammen gebraten.

      Fotos gibt es die Tage von Maik. Die verbauten Achschenkel sind nur ca. 5 mm höher als die Originalen und auch die Nabenhöhe kommt hin. Anlenkung ist auch kein Problem. Die verbauten oberen (dauergeschmieten) Traggelenke sind etwas größer als die vom P1/P2 und dafür wurde im Querlenker mittelprächtig Platz geschaffen. Der Lochabstand stimmt aber. Mit etwas Liebe zum Detail sollten sich die Lenker mit sehr wenig Aufwand unauffällig anpassen lassen. Zum Vergleich hatten wir Rekord P und Rekord A mit Scheibe greifbar. Die Ähnlichkeit insgesamt führt uns zur Vermutung, dass es Opel Bremsen sind - und ich tippe weiterhin auf Manta/Ascona A in der Version mit schraubbaren Lenkhebel. Der Sattel scheint kleiner als Rekord A; die Scheiben haben ca. 235 mm Durchmesser.

      Zur weiterhin Identifikation gibt es von Maik demnächst reichlich Bilder und Nummern. Die Gussnummern auf den ATE Bremszangen bringen uns wahrscheinlich nicht weiter, aber die Bezeichnung auf den Radlagern hoffentlich schon.

      Gruss,
      Marcus
      Marcus Schaper aus 31855 Groß Berkel, aber oft auch in 31457 Loccum

      61er Rekord P2 2TL mit Frisur, 62er Kapitän PL 2,6 Hydramatic, 58er Kapitän 2,5 L, mehrere rekord P1 CarAvane und diverse Baustellen anderer Marken
      So, habe mal ein paar Bilder angehangen. Das erste Bild zeigt die P1 Scheibenbremse mit Rekord A zum Vergleich.
      DSC_0234-klein.jpg
      Das zweite Bild zeigt den P1 Achsschenkel nochmal.
      DSC_0243-klein.jpg
      Das dritte Bild zeigt einen originalen P1 Achsschekel, den P1 Scheibenbremsachsschenkel und nochmal Rekord A zum Vergleich.
      DSC_0250-klein.jpg
      Das vierte Bild zeigt auch noch einen P1 Achsschenkel mit originaler oberer Traggelenkanbindung zum Vergleich.
      DSC_0254-klein.jpg
      Das letzte Bild zeigt nochmal die P1 Scheibenbremse mit original P1 Serienachsschenkel.
      DSC_0265-klein.jpg
      Wer den verbauten Achsschenkel erkennt bzw das genaue Modell der möge dies bitte kundtun. Also bitte fleissig in die Teilekisten schauen und vergleichen.
      1960 Rekord P2 Custom & 1957 Chevrolet Bel Air Custom
      @GT-Linde: Thomas, Du hast doch bestimmt noch GT-Achsschenkel zum Vergleich? Die, die ich hier (atz-online.com/vorderrad-aufhaengunggt.htm) gesehen habe, scheinen ziemlich ähnlich ...

      Beim Kadett/GT sitzt das Lenkgetriebe vorn. Die Achsschenkel wären hier also seitenverkehrt verbaut. Dashalb liegt der Sattel vorn. Wäre das ein Problem oder lediglich unüblich?

      Gruss,
      Marcus
      Marcus Schaper aus 31855 Groß Berkel, aber oft auch in 31457 Loccum

      61er Rekord P2 2TL mit Frisur, 62er Kapitän PL 2,6 Hydramatic, 58er Kapitän 2,5 L, mehrere rekord P1 CarAvane und diverse Baustellen anderer Marken
      Mess doch mal die Konusgrösse vom Lenkhebel.
      Der Konus wurde so um 1968 geändert, somit kann man einige Baujahre schon ausschließen.
      Der alte Konus bis 68 hat am kleinen Durchmesser ca. 12,5mm.
      Die Baujahre nach 68 haben ca. 14.5 mm.
      So war es zumindest am C Rekord.

      Geschraubte Lenkhebel gab es auch noch am Ascona/Manta A.
      Gruß Werner
      P1 mit Olymat & Faltschiebedach / P1 PickUp Rechtslenker aus Kreis Paderborn

      kommen mir bekannt vor

      Moin Jungs,

      also die Bremszangen kommen mir bekannt vor wenn ihr da einen Kolbendurchmesser von 45mm findet dürfte es sich um Rex.C handeln-die gleichen habe ich in meinem frühen Rek.C Caravan drin-da sind auch 237er Scheiben verbaut.



      Vielleicht hilft es euch ja weiter.



      Gruß aus WZ Stephan :daumen1:
      en eschte Hessebub fäärt immer Obbl :modo: