krachende Kupplung

      krachende Kupplung

      Sehr geehrte Forumsmitglieder,

      Nach langer Abwesenheit melde ich mich mal wieder zu Wort.
      Währendessen ist einiges passiert.

      Nach der neuem Kabelbaum und einer Motorrevision habe ich diesen wieder eingebaut samt einiger Neuteile uns selbst überholter Teile.
      Nach ewigen Hin und Her mit Zündung und Kraftstoff ist er dann vor einigen Wochen das erste Mal wieder angesprungen.
      Was eine Erleichterung.
      Es ging zum nächsten Schritt und zwar Kardanwelleneinbau und die Kupplung einzuhängen.
      Gesagt getan.
      1. (Hauptproblem) Nun wollte ich anfahren. Es gab aber folgendes Problem.
      Immer wenn die Kupplung am Schleifpunkt ist, kracht sie sehr laut. Hört sich so an als ob etwas gegen die Drehbewegung drückt, vergleichbar mit einem Ventilatorflügel der an irgendetwas streift.
      Man könnte meinen er "versucht" anzufahren, aber ich habe es dann abgebrochen bevor mehr kaputt geht. Vieleicht hat ja jemand Ideen, bevor ich nochmal alles zerlege.

      2. Man versteht unter dem Kupplungspedalspiel schon, der Weg bis das Pedal die Kupplung betätigt, sprich bis man einen Druck verspürt?
      Oben stellt man ja ca. 20mm-25mm ein, aber wie viel wird an der unteren Stellmutter eingestellt?

      Gruß Felix
      Hört sich an, als wäre die Kupplungsscheibe falsch herum eingebaut.
      Die Nabe vom Kupplungsbelag ist nach vorne und hinten unterschiedlich lang. Wenn man die falsch herum einbaut, dann schleifen beim Betätigen die 4 Federn an den Schraubenköpfen von der Schwungradbefestigung.
      Kupplungsspiel ist der Weg bevor das Drucklager betätigt wird. Ist im Werkstatthandbuch beschrieben.
      Es grüßt der Norby aus Südhessen :wink:
      Mit der verkehrten Kupplung ist tatsächlich auch meine Vermutung. Werde leider nicht drumrumkommen alles nochmal zu tauschen, aber ich habe auf jeden Fall schon mal einen Anhaltspunkt.

      Im WHB finde ich leider nur etwas zur oberen Mutter zumindest unter dem Punkt Kupplungspedalspiel einstellen.

      Danke auf jeden Fall schon mal.

      Gruß Felix
      Das haben wir auch schon einmal gehabt. Kupplung falsch herum eingebaut. Auf keinen Fall damit fahren! Denn die Schrauben von der Schwungscheibe werden in Mitleidenschaft gezogen, so dass diese dann ausgetauscht werden müssen.
      Gruss HK
      Opel Rekord P2 Bj.1962 1,7 L
      Opel Kapitän PL Bj. 1959 2,6 L
      Fiat, Carado I339, Bj. 2020, 2,5 L

      :alt002: P2.Fra.nkheix.de

      flxs_official schrieb:

      Mit der verkehrten Kupplung ist tatsächlich auch meine Vermutung. Werde leider nicht drumrumkommen alles nochmal zu tauschen, aber ich habe auf jeden Fall schon mal einen Anhaltspunkt.

      Im WHB finde ich leider nur etwas zur oberen Mutter zumindest unter dem Punkt Kupplungspedalspiel einstellen.

      Danke auf jeden Fall schon mal.

      Gruß Felix


      Hallo Felix,

      Ich weiß nicht ob es beim P1 anders ist. Beim P2 gibt es nur eine Mutter an der man das Kupplungspedalspiel einstellen kann und die sitzt unterm Auto an der Betätigungsmechanik.
      Du musst also an der unteren Hülsenmutter, nach dem Entkontern, so weit drehen bis das Spiel oben am Pedal 20-25mm beträgt.

      Pedalspiel.jpg

      Gruß
      Frank
      Morjen
      Bin ich froh das ich nicht der einzige bin dem sowas passiert.
      Das Geräusch hatten wir auch .
      Kupplung wieder raus und siehe da: irgend ein schlauer Mensch ( Horst? ) hatte sogar auf die Scheibe draufgeschrieben wie rum sie montiert wird. Trotzdem falsch rum montiert.
      Ach ja, es gibt soviel was Mann noch lernen kann ;)
      Grüße
      Heinz

      Mark schrieb:

      Die Federscheibe zwischen Kupplungsglocke und Getriebe hast du aber eingebaut?


      Mahlzeit!
      dazu hab ich dann auch eine Frage: ist dieser Federring ein Ring, circa 60 mm Durchmesser der „geschüsselt“ ist? Wurde der Ring auch bei einem Rekord B Getriebe verbaut oder nur bei Rekord A und früher?
      Bei uns liegt so ein Ring herum. Wenn wir den aber einsetzen wollen, haben wir zwischen Glocke und Getriebe einen Spalt. Wer weiß da was?
      (Wir haben diverse Getriebe. An einem Getriebe (Rekord A) klebte noch so ein solcher Ring am Kugellager der Ausgangswelle…)

      Schönes Wochenende wünscht der Bernd!
      Hallo Harald,
      @Harry B. aus O.
      bringst du welche mit dem Getriebe mit zum Jahrestreffen?

      Gruß aus Werl
      Rüdiger
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung! :alt002:
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷
      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau
      Opel Olympia Rekord P1 Cabriolet von Autenrieth, EZ1959, rot