1962 Opel Kapitän Coupe - Motorworld Classics Bodensee 2022

      1962 Opel Kapitän Coupe - Motorworld Classics Bodensee 2022

      Hallo zusammen,

      auch wenn einige das ganz besondere Kapitän P 2,6 Coupe, das in der Alt-Opel-Interessengemeinschaft bekannt ist, schon kennen;
      klasse Fahrzeug :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :


      Herzliche Alt-Opel-Grüße aus Offenbach am Main
      Ha-Jo

      Opel Rekord A LZ 1,5 l von März 1963, Familienbesitz

      nicht: was lange währt, wird endlich gut,
      sondern: was lange fährt, ist wirklich gut!

      Ein Opel ist nie gebraucht oder alt,
      sondern nur eingefahren.....



      Könnte ein Coupe sein, das von der Darmstädter Karrosserieschmiede Autenrieth geschneidert wurde. Kann jetzt leider nicht nachschauen, hab meine Unterlagen nicht zur Hand.
      Hab mich vor einiger Zeit mal für Autenrieth interessiert, da Darmstadt meine Heimatstadt ist, und ein damaliger Freund von mir das Autenrieth Zentralarchiv übernommen hatte und diese Kisten auch restauriert hat.
      Seinerzeit hatte ich dadurch ein verschollenes BMW V8 Cabriolet bei München entdeckt, welches gerettet und aufwendig restauriert wurde.
      Viele Grüsse
      Micha

      Aus Brokdorf/Elbmündung sowie Gustavsburg bei Rüsselsheim



      @cbxmicha

      Lieber Micha,
      nach meinem Kenntnisstand ist das kein Umbau von Autenrieth.
      Der Kapitän wurde in Schweden privat umgebaut und hat eine Heckscheibe aus Kunststoff.
      Herzliche Alt-Opel-Grüße aus Offenbach am Main
      Ha-Jo

      Opel Rekord A LZ 1,5 l von März 1963, Familienbesitz

      nicht: was lange währt, wird endlich gut,
      sondern: was lange fährt, ist wirklich gut!

      Ein Opel ist nie gebraucht oder alt,
      sondern nur eingefahren.....



      An diesem Auto wurden folgende (mir bekannten) Änderungen vorgenommen:
      Das Dach vorne wurde tiefergelegt ( gechopt), so dass eine Windschutzscheibe vom P2,5 zum Einsatz kam, B-Säule herausgetrennt und ca 12cm nach hinten versetzt ohne die Verbindung zum Dach, die C-Säule wurde nach vorne geneigt. Die hintere Dachpartie wurde gekürzt und eine Heckscheibe aus Lexan ( Rennsport) angefertigt.
      Die vorderen Türen wurden verlängert, die Scheibenrahmen bis auf das Drehfenster entfernt, die hinteren Türen entsprechend gekürzt und in die Karosse integriert und verschweißt. Die Seitenscheiben sind aus einem Commodore A Coupé.
      Innenverkleidungen für die Türen und Seiten entsprechen angefertigt und verbaut…
      Dateien