Der Trend geht zum Zweit-Opel!

      Der Trend geht zum Zweit-Opel!

      Hallo zusammen, einige von euch haben es ja schon auf dem jüngst stattgefundenen Sauerland-Treffen bei Günni mitbekommen. Der Trend geht eindeutig zum Zweit-Opel. Das erste Auto meiner Frau war ein Opel Kadett 1,2 als 2-türige Limousine. So was vergisst man nicht! Deshalb war schon seit einigen Jahren immer wieder mal davon die Rede, vielleicht nach einem geeigneten Objekt Ausschau zu halten. Doch das richtige war bislang noch nicht dabei! Aber manchmal gibt es Zufälle, die wahrscheinlich bei näherer Betrachtung als Fügung bezeichnet werden können …
      97650 Fladungen/Rhön - Opel Rekord P2 Coupe 04/1962 - AOIG #4509
      Das Leben ist hart, aber ein Opel Rekord P 2 ist härter !!!
      Jürgen mit Diana
      :thumbup: :saint:
      Da kommen vor 5 Wochen zwei uns wohlbekannte Pärchen aus DA und AB bei uns in der Rhön vorbei. Eigentlich, um gemeinsam mit mir meinen Ersatzteilspeicher zu sichten, auszusortieren, zu beschriften und einzulagern. Noch bevor wir aber auch nur ein Teilchen in der Hand hatten, kommt bei Herrn N. aus DA eine Whatsapp rein, dass über seine heimatliche Oldtimergruppe ein Kadettchen zum Verkauf angeboten würde. Außer 2 Bildern gab es noch die Informationen, dass er wohl sehr gepflegt, unverbastelt und mit Original ca. 40.000 km auf der Uhr in der Nähe von GG stehen würde. Die genannte Preisvorstellung ließ zumindest nicht gleich das anfängliche Interesse absterben. Noch bevor meine Frau von der Arbeit heim kam, hatte der freundliche Herr N. aus DA bereits den ersten Kontakt zu seinem Bekannten der FHFO hergestellt.
      97650 Fladungen/Rhön - Opel Rekord P2 Coupe 04/1962 - AOIG #4509
      Das Leben ist hart, aber ein Opel Rekord P 2 ist härter !!!
      Jürgen mit Diana
      :thumbup: :saint:
      @Wilm Hallo Wilm, da liegst du vollkommen richtig. Norbert/Gabi und Wolfgang/Petra waren bei uns übers Wochenende zu Besuch.

      Inzwischen war bezüglich des Kadett klar, dass bereits ein anderer Interessent den Vorrang hatte, sich das Fahrzeug anzusehen. Hmm, nun hieß es einfach mal abwarten. Also gingen wir Samstag nach dem Frühstück wie geplant ans Werk und begannen die in unserer Scheune gelagerten Teile zu sichten und nach und nach einzulagern. Norbert hatte sich dem Beschriften angenommen, Wolfgang sichtete die Teile auf ihren Zustand und ihre Verwendungsfähigkeit und zusammen packten wir sie wieder in Kisten und Kartons und lagerten sie in den vorher aufgebauten Schwerlastregalen ein. So vergingen bis zum Abschluss fünf Stunden zu dritt, aber am Ende konnte sich das Ergebnis sehen lassen. Die Damen waren derweil etwas shoppen und sorgten zwischendurch für die wohlverdiente Stärkung.

      Hier an dieser Stelle gilt mein Dank vor allem Norbert und Wolfgang! Ohne die beiden würde ich meine Teile noch immer nicht alle gesehen haben und sie würden immer noch, wie schon 10 Jahre zuvor, in den Kisten herumliegen.
      Diese Hilfe ist bei weitem nicht selbstverständlich und nicht hoch genug einzuschätzen. Vielen, vielen Dank an euch beide :danke1:
      97650 Fladungen/Rhön - Opel Rekord P2 Coupe 04/1962 - AOIG #4509
      Das Leben ist hart, aber ein Opel Rekord P 2 ist härter !!!
      Jürgen mit Diana
      :thumbup: :saint:
      Dateien
      97650 Fladungen/Rhön - Opel Rekord P2 Coupe 04/1962 - AOIG #4509
      Das Leben ist hart, aber ein Opel Rekord P 2 ist härter !!!
      Jürgen mit Diana
      :thumbup: :saint:

      Kai-Uwe schrieb:

      ....da müssten mal die Fachwerkfächer aufgehübscht werden


      Hallo Kai-Uwe, da gebe ich dir recht. Die Giebelseite auf Bild 1 ist tatsächlich renovierungsbedürftig. Alle anderen Wände habe ich entweder mit alten Backsteinen ausmauern lassen bzw. das alte Mauerwerk so belassen. Diese Wand habe ich noch nicht angegriffen, weil ich eigentlich die Nachbarscheune auch noch erwerben will, wenn sich die Gelegenheit ergibt :this:
      97650 Fladungen/Rhön - Opel Rekord P2 Coupe 04/1962 - AOIG #4509
      Das Leben ist hart, aber ein Opel Rekord P 2 ist härter !!!
      Jürgen mit Diana
      :thumbup: :saint:

      Rhön-Erbse schrieb:

      Kai-Uwe schrieb:

      ....da müssten mal die Fachwerkfächer aufgehübscht werden


      Hallo Kai-Uwe, da gebe ich dir recht. Die Giebelseite auf Bild 1 ist tatsächlich renovierungsbedürftig. Alle anderen Wände habe ich entweder mit alten Backsteinen ausmauern lassen bzw. das alte Mauerwerk so belassen. Diese Wand habe ich noch nicht angegriffen, weil ich eigentlich die Nachbarscheune auch noch erwerben will, wenn sich die Gelegenheit ergibt :this:



      .....das ist natürlich ein Grund, da muss man nicht zwei Mal anfangen..... :thumbup:
      Wägelchen:
      Rekord P1 Limosine 06/1960 1.7 55 PS. EX; Alabastergrau-Comograu
      Astra K ST CDTI 01/2019 1.6 136 PS. Tiefseeblaumetallic.
      Nach einer kurzen Pause nach der Teileaktion entschlossen wir uns zu einer kleinen Rhön-Ausfahrt mit einem Stopp am Basaltsee sowie an einer Eisdiele in Bischofsheim/Rhön. Leider haben wir es versäumt hier ein Bilder zu schießen. War schon ein schönes Bild mit Norberts P1 Caravan und unserem P2-Coupè. Dann ließen wir Tag mit einem leckeren Essen mit Rhöner Grillspezialitäten ausklingen :trinken1:
      97650 Fladungen/Rhön - Opel Rekord P2 Coupe 04/1962 - AOIG #4509
      Das Leben ist hart, aber ein Opel Rekord P 2 ist härter !!!
      Jürgen mit Diana
      :thumbup: :saint:
      Nach dem Frühstück am Sonntag brach unser Besuch gegen Mittag wieder auf. Noch während der Verabschiedung vereinbarten Norbert und wir, wegen dem Kadett weiterhin in Kontakt zu bleiben.

      Und dann alles viel schneller aus gedacht. Noch am selben Tag kam die Nachricht, dass der 1. Interessent abgesprungen sei und Norbert stellte über seinen Bekannten den Kontakt zum Verkäufer her. Nach einem ersten Telefonat am Sonntag Abend mit dem Verkäufer war klar, dass die Angaben plausibel und durchaus glaubwürdig sein müssen. Eine Besichtigung muss also schnellstmöglich erfolgen. Allerdings musste ich die ganze Woche arbeiten, nur Diana hatte Montag und Dienstag frei. Also fuhr Diana am Dienstag Nachmittag alleine nach Darmstadt zu Norbert. Der, inzwischen wieder zuhause, hatte sich spontan bereit erklärt, meiner Frau zu Seite zu stehen und den Kadett auf Herz und Nieren zu prüfen. Also fuhren dann beide zusammen nach Mörfelden und sahen sich das Fahrzeug an. Sogar eine Hebebühne hatte der Verkäufer auf mein Bitten organisiert und so konnte dem Kennerblick von Norbert nichts entgehen.

      Aussage von Norbert: ein authentisches Auto mit nachvollziehbarer Historie, abgesehen von ein paar optischen Macken und kleinen Roststellen an den Seitenschwellern und Lampentöpfen im Motorraum. Alles mit wenig Aufwand machbar. Angeblich sogar von mir persönlich! Was ich aber noch etwas anzweifele. Aber das Wichtigste, das Fahrzeug ist technisch in einem hervorragenden Zustand und wird mit neuem TÜV verkauft. Der ideale Daily Driver für meine Frau und sofort fahrbereit.

      Wir hatten uns im Vorfeld bereits Gedanken über unser Maximal-Budget gemacht und die aktuellen Preislisten der AOIG für Zustand 2 und 3 herangezogen. Nachdem Norbert dem Verkäufer die Mängel und Zustandsnote erläutert hatte, nannte Diana dem Verkäufer unser Angebot, das er aber ablehnte. Wir telefonierten kurz miteinander und wir vereinbarten, dass Norbert und Diana dann eben ohne Anzahlung zurück fahren.

      Noch bevor Diana wieder zuhause war, rief der Verkäufer bei mir an und ging dann doch auf unser Angebot ein. Da war die Freude nicht nur bei Diana, sondern auch bei Norbert groß!

      Zum zweiten Mal hatte er uns innerhalb weniger Tage spontan und selbstlos geholfen :daumen1:

      Das macht echte Freundschaft, das macht unser Forum aus! :danke1:
      97650 Fladungen/Rhön - Opel Rekord P2 Coupe 04/1962 - AOIG #4509
      Das Leben ist hart, aber ein Opel Rekord P 2 ist härter !!!
      Jürgen mit Diana
      :thumbup: :saint:
      So, nach einigen Telefonaten und Anzahlung per Überweisung bekam der Kadett am 27.09.2021 neuen TÜV ohne Mängel. Einer Abholung stand also nichts mehr im Wege. Der Verkäufer erlaubte uns sogar, bis zur Ummeldung mit den alten Kennzeichen unterwegs zu sein. Auch das ist heute längst nicht mehr selbstverständlich. Und so reifte der Gedanke, den Kadett gleich mal mit aufs Opeltreffen von Günni mit ins Sauerland zu nehmen. Ein paar Bedenken hatten wir schon, weil der Kadett in den letzten beiden Jahren nur gerade so 200 km bewegt wurde. Aber Norbert zerstreute meine Zweifel und meinte: schau mal nach dem Öl, der Bremsflüssigkeit, nach dem Luftdruck und vergiss nicht zu tanken :engel1:

      Wir ließen uns also am Freitag Mittag von einem unserer Söhne nach Mörfelden fahren. Nun sah ich den Kadett das 1. Mal live und in Farbe. Uns beiden huschte ein Dauergrinsen ins Gesicht. Wir regelten schnell den Papierkram, luden unser Gepäck um, verabschiedeten uns von unserem Sohn und fuhren zur nächsten Tankstelle, wo wir in Ruhe Norberts Anweisungen befolgten. Zur Freude war das Auto sogar vollgetankt, was es bei der Probefahrt 3 Wochen zuvor noch nicht war!

      Uns los ging die Fahrt über die Autobahn westlich um Frankfurt herum Richtung Marburg und dann weiter ins schöne Sauerland!

      Meine Frau sagte nach der Fahrt, sie fühlt sich wieder wie 18, damals in ihrem ersten, selbst ersparten Kadettchen.

      Liebevoll streichelte sie das dünne Plastik-Lenkrad, jeden Schalter und Hebel.

      Ihre Freude, UNBEZAHLBAR! :hail:
      97650 Fladungen/Rhön - Opel Rekord P2 Coupe 04/1962 - AOIG #4509
      Das Leben ist hart, aber ein Opel Rekord P 2 ist härter !!!
      Jürgen mit Diana
      :thumbup: :saint:
      Hier die Bilder von der Abholung, an der Tankstelle und bei der Ankunft im Sauerland. Der Kadett hatte die ersten 170 km mit uns bravourös gemeistert!
      Dateien
      97650 Fladungen/Rhön - Opel Rekord P2 Coupe 04/1962 - AOIG #4509
      Das Leben ist hart, aber ein Opel Rekord P 2 ist härter !!!
      Jürgen mit Diana
      :thumbup: :saint:
      Hallo Diana, Hallo Jürgen,

      so lieben und netten Freunden wie ihr es seid, hilft man doch sehr gerne.
      Gabi und ich wünschen euch allzeit eine gute Fahrt mit eurem Kadettchen.
      Mir hat die Probefahrt schon reichlich Spaß gemacht. Ich fühlte mich schlagartig wieder in die 80er zurück versetzt. Ich hatte ja schon C-Kadetten gefahren, da hatte ich noch nicht einmal den Führerschein dafür.
      :grins1:
      Es grüßt der Norby aus Südhessen :wink:
      Nun mussten wir natürlich jedem die Story zum Kadett usw. erzählen, so dass der Freitag Abend in Günni`s Heimat Medelon wie im Flug verging. Beim leckeren Abendessen stießen wir öfters auf den Neuerwerb an.

      Die Ausfahrt am Samstag bereitete uns auch überhaupt keine Probleme, selbst die Schotterpiste zum Ausflugslokal auf den Rothaarkopf (?) war keine Herausforderung. Der Kadett ist einfach mal 17 Jahre jünger wie unser P2 Coupè, das merkt man beim Fahren natürlich deutlich. Es fühlt sich doch schon nach "modernem" Auto an, auch der Sicherheitsgurt und die von uns bei Abholung nachgerüsteten Kopfstützen tragen dazu bei.

      Alles in allem wurde uns immer mehr bewusst, dass wir mit dem Kadett einen sehr guten Griff gemacht haben!

      Der Samstag Abend im Restaurant endete wie immer, mit 1-2 Bierchen (ich weiß, 12 schreibt man ohne Bindestrich), leckerem Essen, mit etwas handgemachter Musik und netten Gesprächen!
      97650 Fladungen/Rhön - Opel Rekord P2 Coupe 04/1962 - AOIG #4509
      Das Leben ist hart, aber ein Opel Rekord P 2 ist härter !!!
      Jürgen mit Diana
      :thumbup: :saint:
      Am Sonntag nach dem Frühstück machten wir uns ziemlich zeitig auf die Heimfahrt, nach knapp 600 km insgesamt kamen wir sehr glücklich wieder in Fladungen an!

      Bild 1: Ausfahrt bei Günni
      Bild 2: Ankunft in Fladungen
      Dateien
      97650 Fladungen/Rhön - Opel Rekord P2 Coupe 04/1962 - AOIG #4509
      Das Leben ist hart, aber ein Opel Rekord P 2 ist härter !!!
      Jürgen mit Diana
      :thumbup: :saint: