Frankensteins Braut

      Frankensteins Braut

      Guten Abend Forum,

      vielleicht gehört ein Rekord D CarAVan auf Grund seines Baujahres nicht in dieses Forum, aber weil unsere beiden Autos familiär verbunden sind, schreiben wir trotzdem hier über die Wiederauferstehung....

      Erst mal ein paar Fakten zum Auto: der beige CarAvan ist Baujahr 1973 und erste Hand und wurde im Januar 1981, also vor 30 Jahren "vorrübergehend" stillgelegt. Die langweilige Farbe passt übrigens hervorragend zum langweiligen 17 N - Motor (auch Wanderdüne genannt). Innen verzückt eine sehr gut erhaltene rote Kunstlederausstattung, wg. des Baujahres gibt`s keine Kopfstützen. Einen Teppich gibts auch nicht, der Gummibelag erinnert an Teichfolie.

      Wie so oft ,wurde er von einer Ecke in die andere geschoben, war doch immer irgendwie im Weg. Zwischenzeitlich wurde mal daran gearbeitet, das muss aber auch schon wieder einige Jahre her sein, denn der neue, linke Schweller ist auch schon wieder durchgegammelt. Das liegt aber wohl auch an der nicht erledigten Konservierung der Schweißpunkte/ Nähte. Auf beiden Seiten sehen die Schweller, Radläufe und Endspitzen grauselig aus, aber nach heute gemachter Durchsicht, scheint er auch keine weiteren rostigen Geheimnisse zu haben. Die Längsträger vorne, die oft durchgefault sind und manchmal eine Restauration nicht lohnen, sind top. Angeblich läuft der Motor, glauben wir das mal. Die Vorderachse muss wohl mal raus, der Achskörper und Anbauteile sind stark verrostet, mal sehen was wir da machen. Im Moment sind wir guter Dinge, das wir nicht wieder 4 Jahre brauchen, allerdings haben wir auch nicht vor, das Auto einer Totalrestauration zu unterziehen, das scheint auch nicht nötig zu sein.
      Heute haben wir also erst mal eine Vorrichtung geschweißt, um die Wagenseite ca. 40 cm anzuheben. So müssen wir die Schweller nicht halb im Liegen bearbeiten.
      IMG_1703.JPG IMG_1700.JPG
      IMG_1701.JPG
      Wüst sieht es am Radlauf und Schweller hinten aus:
      IMG_1702.JPG
      Tatsächlich aber ist das Stegblech nur etwa 20 cm weggerostet, kann also Teilersetzt werden. Wenn man in den Schweller reinleuchtet, kann man am Stegblech lang noch die werksseitige Grundierung sehen. Genaueres wissen wir am Freitag, wenn der Schweller rausgetrennt ist.

      Dann drückt mal die Daumen, dass das wir nicht doch noch böse Überraschungen erleben!

      Gruß aus Liedberg, "where rust never sleeps"!

      ...und paßt bei der Benzinleitung auf, sie verläuft rückseits der Schwellernaht unten

      und ist aus Plaste. Nochwas: Wenn die Radläufe, Schweller hinten und die Endspitzen

      hinüber sind, könnt Ihr über den Ersatz des kompletten Seitenteils nachdenken.

      Das erledigt alle drei Gammelgebiete, ihr könnt die Punktschweißränder nutzen,

      es gibt praktisch keinen Verzug und auch keine Nähte in den Sichtflächen......

      In Summe geht das schneller und wird besser, als Stückelei.

      Gruß,

      Alfred. H.

      Alfred. H. schrieb:

      ...und paßt bei der Benzinleitung auf, sie verläuft rückseits der Schwellernaht unten

      und ist aus Plaste. Nochwas: Wenn die Radläufe, Schweller hinten und die Endspitzen

      hinüber sind, könnt Ihr über den Ersatz des kompletten Seitenteils nachdenken.

      Das erledigt alle drei Gammelgebiete, ihr könnt die Punktschweißränder nutzen,

      es gibt praktisch keinen Verzug und auch keine Nähte in den Sichtflächen......

      In Summe geht das schneller und wird besser, als Stückelei.

      Gruß,

      Alfred. H.


      Hallo Alfred,

      ja, so haben wir es ja auch beim B CarAvan gemacht. Allerdings auch deshalb, weil wir die beiden Seitenwände sehr günstig bekommen konnten.
      Die Blechteile für den D müsste man erst mal haben und bezahlen wollen/ können.
      Mal sehen, ob sich noch was ergibt…bei einem bekannten Händler im Sauerland werden schlanke 450€ dafür aufgerufen…
      Hallo,

      in jedem Falle cool 2 Türer ohne Kopfstützen und Gummiteppich habe ich noch nie im Original gesehen. Noch abgefahrener und seltener wäre nur Lenkradschaltung und durchgehende Sitzbank vorne. Ps die Farbe finde ich passend. Im Commodore Forum geht es hauptsächlich um schneller breiter tiefer also eher weg vom Original.
      Super Bericht weiter so.

      Ps das Oldtimer Praxis Abbo habe ich längst gekündigt, bei Euch ist man länger, näher und von Anfang an dran
      Ihr rechnet wohl damit, dass Frankenstein länger beim Lackierer steht...

      Restaurieren wir halt in der Zwischenzeit was Anderes. :D
      Schöne Grüße

      Dirk
      "Tausi" :wink:

      aus Meerbusch am Niederrhein (zwischen Krefeld und Düsseldorf)
      "P2"-Käpt´n seit Studientagen (so sieht er auch aus) und seit Ende 2015 auch Diplo-A-C
      Tach Forum,

      so, heute wurde dann mal Hand angelegt:
      wir haben den mürben Schweller weitestgehend rausgetrennt und siehe da, außen pfui, innen Hui, na ja, fast… etwa 35 cm ab Radlauf nach vorne ist es „sehr luftig“,
      8886C21C-C9FB-4F5C-A308-94447C18E8CA.jpeg

      der Rest ist aber wie man sehen kann, noch gut bis sehr gut erhalten. Das gibt ein bisschen Bastelarbeit aber sollte insgesamt kein Problem sein. :rolleyes:
      07FADEEB-1A08-4498-A1B0-0B6873B02F52.jpegC41C2458-ADE7-4B01-B1AB-28A5E7DFFCC6.jpeg
      Jetzt ist erst mal Wochenende, nächste Woche geht’s weiter. :wink:

      Gruß von Günther und Bernd
      Guten Abend!
      Heute war Flex-Tag…, die ersten maroden Partien wurden rausgetrennt und dienen als Schablone für Neuanfertigungen. Beim Entfernen von U-Schutz und anderer Plempe sind dann auch noch ältere Reparaturen zu Tage getreten. Das gehört sich auch wohl so bei einem alten Opel! :D
      9D1CE4FF-CD6E-426D-B145-D2D249D9A4A8.jpegE5B07FCA-121A-4850-BAFE-C0F00B28B07B.jpeg BAD01886-8E73-4A1A-BD60-916F78BDB67A.jpeg
      EBD6BA23-D53A-46CE-B434-754DFF2D370A.jpeg.
      Zum Glück aber keine größeren Katastrophen, nur das hier:
      D99217B7-F7A7-4A29-8E34-440B1A764A58.jpeg
      Da stehen wir jetzt vor der Frage neu machen oder so belassen. Das sieht so nicht schön aus, ist aber alles sehr knackig und stabil. Viel besser könnten wir es wahrscheinlich auch nicht machen. Das ganze unter unserer eigenen Vorgabe, nicht eine zweite Unendliche Baustelle aufzumachen. Was würdet Ihr hier machen? :denk1:

      Fortsetzung folgt….
      Dateien

      JaKlaP2 schrieb:

      Beim Entfernen von U-Schutz und anderer Plempe sind dann auch noch ältere Reparaturen zu Tage getreten. Das gehört sich auch wohl so bei einem alten Opel!


      Ja, worauf man sich verlassen kann. Opel, der zuverlässige halt ... ;)

      Und nun zu Deiner Frage ...

      JaKlaP2 schrieb:

      Was würdet Ihr hier machen?


      So lassen, wenn's denn stabil und knackig ist. Aber es soll ja Leute geben, die hören nicht auf andere. Dann will ich nichts gesagt haben ... :D

      Gruß
      Christian
      ...tolle Aussichten ! Es gibt Leute, die behaupten, Opel häbe die selbsttragende Ganzstahlkarosserie

      in die Großserie gebracht.

      Andere Stimmen meinen, es läge eine Verwechslung vor: Opel häbe die selbstrostende Ganzstahlkarosserie

      entwickelt und lange, lange an dieser Entwicklung festgehalten.

      Ihr habt den Beweis vor Euch...

      Gruß,

      Alfred. H.

      Alfred. H. schrieb:

      ...tolle Aussichten ! Es gibt Leute, die behaupten, Opel häbe die selbsttragende Ganzstahlkarosserie

      in die Großserie gebracht.

      Andere Stimmen meinen, es läge eine Verwechslung vor: Opel häbe die selbstrostende Ganzstahlkarosserie

      entwickelt und lange, lange an dieser Entwicklung festgehalten.

      Ihr habt den Beweis vor Euch...

      Gruß,



      Alfred. H.


      Hallo Alfred,

      du hast den rostigen Nagel auf den Kopf getroffen….