Suchbild

      Bei der Suche nach der Sitzbankverstellung für den Foristen Florian kam ich an einer Wundertüte vorbei, da waren Teile für den Hupenkontakt und für die Lenkradschaltung und für die Wischer dabei und die Teile im Suchbild, die ich noch nie gesehen habe. Wer weiß, wo die hin gehören, kann sie geschenkt bekommen.
      Dateien
      • Suchbild.JPG

        (77,95 kB, 74 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Der Senior-Typreferent für P-Rekord in der AltOpelInteressengemeinschaft *119
      YouTube Kanal: LauxTonbildschau(OPEL), Bremse P Rek, Überwachungs- und Abschmierdienst

      Ganz rechts (bzw. unten) sehe ich zwei Kardanwellensicherungen, daneben eine Scheibenwaschspritzdüse, einen allgemein verwendbaren Halteststift für Seegerringe (z. B. für Schalthebel am Getriebe). Die 3 Scharniere könnten vom hinteren Seitenfenster eines Zweitüres sein, z. B. Kadett B, da in der jew. eine Scharnierplatte keine Schraublöcher sind und diese mit der Scheibe verklebt werden. Die 3 übrigen Teile kenne ich nicht.

      Tschüß
      Klaus

      P2Coupe schrieb:

      drei Messingteile könnten zu den Innereien einer Benzinpumpe

      ...ganz bestimmt nicht, die Teile, die in einer Benzinpumpe drin sind, kenne ich alle persönlich. Mir scheinen es Führungen für Drahtseile zu sein...
      Will einer was davon?
      Der Senior-Typreferent für P-Rekord in der AltOpelInteressengemeinschaft *119
      YouTube Kanal: LauxTonbildschau(OPEL), Bremse P Rek, Überwachungs- und Abschmierdienst

      altopelfreak schrieb:

      Ach so, ich dachte ich bekomme die jetzt, weil ich sie als erster erraten habe!

      Aber Du hattest keine sechs Richtige für in der Lotterie.
      Die Kadettkardanwellensicherungsbleche sind verschickt.
      Die Golde-nen Messingteile ebenfalls.
      bleiben noch diese komischen Scharnierteile: wer die haben will, soll nachdenken, was ich dafür brauche.
      Der Senior-Typreferent für P-Rekord in der AltOpelInteressengemeinschaft *119
      YouTube Kanal: LauxTonbildschau(OPEL), Bremse P Rek, Überwachungs- und Abschmierdienst

      Also ich habe keine bekommen!

      Nun brauche ich die Kardanwellensicherungen zwar nicht unbedingt, aber die Spielregeln habe ich etwas anders verstanden.

      jedefalls kenne ich keine Lotterie, in welcher die ersten 5 Richtigen von den andren vorgesagt werden und der Gewinner dann nur noch die letzte richtig raten muß!

      Tschüß
      Klaus
      ....gräme Dich nicht. Die Kardanwellensicherungen waren für ein CIH-Modell.

      An den alten Kisten (P1 / P2 u.a.) gibt es zwar auch "Sicherungen", die sind

      aber eher kontraproduktiv. Ein "Verlust" der Kardanwelle kam früher ab und zu

      mal vor und davon kann man auch hier im Forum noch lesen.

      Ein "weiches" Sicherungsblech wirkt negativ auf die Vorspannung der Schraubverbindung,

      da nutzen die umgeschlagenen Ecken (Verdrehbehinderung) auch nichts, das ist

      einfach nur UNFUG.

      Bei der CIH-Anordnung (U-Bügel mit M8 Gewinde) sind die Gegebenheiten etwas anders (günstiger).

      Gruß,

      Alfred. H.


      Alfred. H. schrieb:

      Ein "weiches" Sicherungsblech wirkt negativ auf die Vorspannung der Schraubverbindung


      Hallo Alfred,

      verhält sich das bei der hinteren Motor/Getriebeaufhängung auch so?

      Ich habe vor drei Wochen einen neuen Halter, ohne Sicherungsbleche eingebaut.
      Im ETK sehe ich ein Teil (Zweilochplatte 6 84 303) ?
      Ist mit dieser Zweilochplatte ein Sicherungsblech gemeint?
      Genügt es, wenn man da nur Scheiben und Federringe zur Befestigung nimmt?

      Danke und Grüße
      Peter
      Dateien
      • 1.jpg

        (224,72 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2.jpg

        (167,63 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 3.png

        (12,87 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      altopelfreak schrieb:

      Also ich habe keine bekommen!Nun brauche ich die Kardanwellensicherungen zwar nicht unbedingt, aber die Spielregeln habe ich etwas anders verstanden.

      a) wo gibt es Spielregeln für einen offensichtlichen Scherz?
      b) mit welchem Smiley ruft man "zurück zum Thema"
      c) wer die "Scharniere" haben will, muss sich mit Versandadresse outen.
      d) Danke für die Donationen in die Portokasse.
      Der Senior-Typreferent für P-Rekord in der AltOpelInteressengemeinschaft *119
      YouTube Kanal: LauxTonbildschau(OPEL), Bremse P Rek, Überwachungs- und Abschmierdienst

      Guten Abend Peter,

      das ist eine andere Situation. Bei der Lagerbrücke sollen die Plättchen die

      großen Vierkantlöcher soweit abdecken, dass die Schrauben nicht "durchziehen".

      Entsprechend große + dicke U-Scheiben machen diesen Job auch.

      Bei der Kardanwelle ist es so, dass M7 Schrauben mit 11mm-Köpfen verwendet werden,

      auf "harten Schraubpartnern". Die Unterkopfauflage ist nicht besonders groß > hohe Flächenpressung.

      Wenn man hier ein "normales", umschlagbares "Sicherungsblech" zwischenlegt, dann ist dieses Blech

      der "weichste" Partner im Fügeverbund. Wenn es nachgibt (setzt) führt das zu Verlust an Vorspannung.

      Der Schraubverband lebt aber von der Vorspannung. Solche Sachen hat man früher gemacht, weil es

      schon Vater und Großvater so gemacht haben......man kann eine Sache aber auch lange falsch machen.

      Beim Kadett (ab A) hat dann jemand eine Erleuchtung gehabt: Das sagenhafte "Sicherungsblech" gibt es hier auch,

      die Schrauben sind auch M7, der Kopf hat aber SW 13. Immerhin....

      Gruß,

      Alfred. H.