Überholung 3-Gang Getriebe - Erfahrungsaustausch

      Überholung 3-Gang Getriebe - Erfahrungsaustausch

      Hallo zusammen,

      ich möchte für meinen Olympia Rekord `54 in der anstehenden Winterpause das Getriebe überholen lassen. Ich weiß, dass der Matz / Flensburg das anbietet. Hat jemand bereits mit Matz als Getriebeüberholer (nicht als Ersatzteilverkäufer) Erfahrungen sammeln können? gute Arbeit geleistet ? schnell? günstig?

      Gibt es sonst noch Alternativen wo ihr sagt das ist "der beste Getriebeüberholer" - bei dem würde ich jederzeit wieder mein Getriebe hinschicken??

      Ihr merkt schon mein "Adressbuch" ist unter -Getriebe- recht dünn und ich wäre für Tipps dankbar um dann auch im Frühjahr ein prima überholtes Getriebe zu haben...ich möchte ungern auf "gut Glück" die Arbeit machen lassen und Geld ausgeben um dann zu merken, dass das nichts war)

      Vorab an alle ein rechtherzliches "Dankeschön" für eure Meinungen und euer Feedback :daumen1:

      mfg, Harry
      Hallo Mark,

      Ölverlust ist wohl das augenscheinlichste. Tatsache aber ist, dass ich auch den Motor und die Kardanwelle überholen lassen möchte und ich möchte einfach sicher sein, dass die komplette Antriebseinheit gut abgestimmt und runderneuert ist. Idealerweise soll natürlich nur das ersetzt werden, was auch wirklich Verschleißerscheinungen hat aber ich denke, dass kann man nur beurteilen wenn das Getriebe inspiziert wurde
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass es hier viele Leute gibt, die ein Opel - Getriebe überholen lassen.

      Ich wüsste auch nicht von wem.

      Das geht mit dem Werkstatthandbuch und noch überraschend vielen verfügbaren Teilen sehr gut in Eigenregie.

      Technische Kenntnisse sollte man aber schon haben.
      Viele Grüße
      Günther :daumen1:
      Ich hab die früher für ne bekannte Firma regelmäßig im Unterauftrag gemacht.
      Ich habe auch noch Kistenweise Getriebeteile für die Getriebe da, auch viele Neuteile, reparatursätze, etc.
      Ich kanns dir gerne machen, wenn es ein paar Wochen Zeit hat, allerdings brauche ich zwingend die Kardanwelle und die Ausrücklagerführungshülse, sonst wird dass nix.

      Nur bzgl. der hinteren Führungsbuchse muss ich gucken, die hab ich nicht mehr auf Lager...
      Hallo Mark, da habe ich auch mal eine Frage. Habe noch ein Getriebe vom 56er Kapitän liegen welches ich gegen ein anderes gutes gebrauchtes ausgetauscht habe. Es ist immer der dritte Gang rausgesprungen wenn man vom Gas ging...! Woran kann das liegen, habe noch nie ein Getriebe geöffnet und trau es mir auch eigentlich nicht zu (zu viele Rädchen und so...)!! Ist das aufwändig zu reparieren?
      Eigentlich ist dass nicht so richtig aufwändig, viel ist da nicht drin und großartiges Werkzeug braucht man auch nicht, außer bei den P Getrieben die passende Reibahle für die Hintere Kardanwellenbuchse.
      Sind auch keine großen Werkzeuge für nötig.

      Wenn der Gang beim Fahren rausfliegt, haut entweder der Schalthebel den Gang raus weil der nicht mehr einrastet (Kugel weg, Feder weg) oder der Hinterschliff in der Schiebemuffe/Synchronkörper/Synchronring ist verschlissen. Konkret kann ich da beim 56er Kapitän aber nicht weiter helfen, ich habe hauptsächlich P1/P2 Getriebeteile gesammelt, Kapitän kann was dazwischen sein, müsste ich nach Muster gucken.
      Hallo Mark,
      ja das klingt doch super. Ich habe ein Ersatzgetriebe welches ich gerne überholen lassen würde. Ich könnte dir dieses sofort zuschicken und du schaust dir das in Ruhe an was gemacht werden müsste und sagst mir deinen Aufwand hierzu (PN).

      Wie gesagt wollte ich die Kardanwelle auch überholen lassen. Diese wollte ich im Oktober zu Fa Müller bringen. Danach könnte die zu dir. Macht das Sinn?

      Wegen der Zeit - Wenn das Getriebe im März fertig wäre, wäre das absolut ausreichend. Wäre das auch in deinem Sinne?

      mfg Harry
      Ja, das sollte klappen. Wichtig ist dass der Kardanwellenflansch vorne der im Schiebestück läuft nicht eingelaufen ist !
      Sonst bringt die Überholung nichts.

      Danke schon mal für die Info! Die Kugel und Feder von der du sprichst, ist die im Inneren des Getriebes?

      Ich meine mich zu erinnern dass einem dass bei früheren Opelgetrieben entgegen fällt, wenn man den unteren Deckel abmontiert. Gab da so varianten und dann geht schonmal ne Kugel verloren, wenn jemand die untere Deckeldichtung erneuert... Aber auch die Feder kann brechen...