Spiel in der Getriebesteuerung

      Spiel in der Getriebesteuerung

      Hallo zusammen, ich habe ein kleines Problem mit der Getriebesteuerung.
      Lange Zeit hatte ich eine etwas lockere Art, die Gänge zu schalten, und achtete nicht allzu sehr darauf, bis ich überhaupt nicht mehr schalten konnte.
      Bei der Inspektion stellte sich heraus, dass der Gelenkhebel herausgeschossen war und feststeckte.
      Nach einigem Herumfummeln [es war schließlich genug Platz darauf] habe ich es wieder in die Öffnung bekommen.
      Allerdings hatte der Gelenkhebel mit seinem Kugelkopf viel zu viel Spiel.
      Die Kappen des Gelenkshebels klappern auch ein wenig herum, da sollte eine Buchse oder so dazwischen sein.
      Was genau benötige ich für die Reparatur und, was auch sehr wichtig ist, wo kann ich es kaufen?

      schermopname.png
      Vielen Dank an alle, die sich dafür einsetzen, dass unser Hobby noch mehr Spaß macht.
      Seid gegrüßt, Koos.
      Stimmt, weis aber nicht wie es beim Rekord ist aber beim Kapitän (56) muss man danach das Schaltgestänge neu einstellen. Steht im WHB gut beschrieben!
      Meins hatte auch mal total viel Spiel, da hatte mal ein Schlaumeier am Getriebe beim Schalthebel statt einer Spannhülse nur einen Splint reingesteckt!! Das wackelte rum wie ein "Kuhschwanz"!!
      Neue Spannhülse rein und gut war´s!
      Das Einziehen der großen Kugelhülse in das Loch vom Fernschaltrohr ist nicht ganz einfach.

      Alfred @Alfred. H. hat dafür ein Spezialwerkzeug zum Einziehen der großen Hülse angefertigt und war so nett mir das zu leihen.

      Frank @HK-56 hat letztes Jahr anhand der Alfreds Zeichnungen und Plänen eine Serie von diesem Einziehwerkzeug nachgebaut und an einige Forenmitgliedern günstig abgegeben. Vielleicht hat der Frank noch so ein Werkzeug für Dich?

      Gruß Peter
      Dateien
      • 1.jpg

        (61,76 kB, 20 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Die Hülse von Opel Classic Parts ist aus Gummi und lässt sich ganz gut auch ohne Werkzeug einbauen. Sie braucht aber, eben weil sie aus relativ weichem Gummi ist, unbedingt die umschließenden Metallmanschetten zur Stabilisierung.
      So wie ich das auf dem Foto von Fehnkolonist sehe, hat er diese Metallmanschetten bereits und braucht einfach nur eine neue Kugelschalthülse.
      Grüße aus dem Sauerland von Frankie, dem Lennecruiser!


      -------------------------------------------------------------------------------------
      Ort: 58119 Hohenlimburg a. d. Lenne
      Fahrzeug: Olympia Rekord P1, EZ 02/60, 1700 ccm
      -------------------------------------------------------------------------------------
      MOTTO: "LEBE SO, DASS SICH DEINE FREUNDE LANGWEILEN, WENN DU TOT BIST!"
      Ja Frankie. Mit der weichen Hülse geht es bestimmt auch ohne Werkzeug.
      Mit dem Föhn anwärmen und gut schmieren.
      Eine weiche Hülse habe ich noch nicht eingebaut.

      Ich habe von Alfred die härtere/stabilere Hülse mit dem Werkzeug bekommen.
      Mit dem Werkzeug lässt sich die Hülse (auch die weiche) schön gleichmäßig aufziehen.

      Wegen der Bestellung . .. vielleicht vorher noch unten am Getriebe nachschauen, ob da nicht auch noch was zum Tauschen ist.

      Gruß Peter