Wohnwagen am P1

      Moin Frank!

      Wenn Du an eine Muster AHK für den P1 Caravan kommst zum Ausmessen (...moin Norby @P1Caravan !), kann ich Dir wahrscheinlich aufs Pferd helfen.
      Von Schweißgeräten habe ich schonmal was gehört. Kupplungskugelhalterungen in gebogen und gerade habe ich als Rohlinge da. Zu Kupplungskugelhaltern in geschraubter Ausführung kann man auch vernünftig kommen. Anpassen der AHK für die Limo an nen CarAvan kann ich nicht einschätzen.

      Bis densen,

      DT
      LK Osnabrück - where the rust never sleeps...

      Rekord A ,1700er 4 Gang, 2T Limo, EZ 05/63 Schweden
      Moin Stefan und Frank,

      ich stelle meinen P1-Caravan gerne für eine Vermessung der AHK zur Verfügung. Die AHK hat eine Einzelgenehmigung mit mir als Hersteller und darf 930Kg ziehen.

      Da ich im Moment einen weiteren P1-Caravan aufbaue, liegt im Moment noch eine andere passende AHK bei mir. Die hat keinerlei Kennzeichnung oder Typenschild.
      Ich vermute, dass es sich um eine alte Westfalia handelt.
      Bei Bedarf mach ich gerne mal ein Foto davon, wenn ich wieder mal in meinem Lager bin.
      Es grüßt der Norby aus Südhessen :wink:
      Wir haben mal vor Jahren aufm P Treffen eine "Anhängerkupplungsrundschau" gemacht und da kamen einige Kupplungen zu sammen und unter fast jedem P hing irgendwas anderes.
      Da waren reichlich Kupplungen die umgestrickt wurden, bunter Typenschildermix (Westfalia auf Oris und umgekehrt) und es hat die letzten 60 Jahre auch unzählige Nachbauserien gegeben. Mir sind mindestens 4 Serien bekannt, mit Stückzahlen im Bereich 5-20 pro Serie bei der Leute Anhängerkupplungen nachgebaut haben, bzw. in Schlossereien Kleinserien aufgelegt haben.
      Auch AHKs von anderen Modellen wurden angepasst, davon dass eine abgefallen ist hab ich noch nie was gehört...
      Hänge mich da gerade mal dran mit der Frage ob irgend jemand eine AHK für P2 Limo über hat oder anfertigen kann die auch Eintragungsfähig ist bin am überlegen mir für nächstes Jahr auch ein Wägelchen zu zu legen da meine liebste nicht mehr so Lust aufs Zelt hat.sollte da was auf zu treiben sein bräuchte ich auch noch Hilfe bei der Elektrik der AHK denn da habe ich auch keine Ahnung von.

      Opf1703 schrieb:

      Elektrik der AHK denn da habe ich auch keine Ahnung von.

      Auf die Gefahr, mich zu wiederholen: es empfiehlt sich, die Blinkersignale der vorderen Blinker nach hinten zu verlängern und diese für die Anhängersteckdose zu benutzen. Dann noch das Bremslichtsignal direkt am Bremslichtschalter abgreifen und ebenfalls nach hinten führen, dann geht es ohne Relais und weiteren Stress...
      Der Senior-Typreferent für P-Rekord in der AltOpelInteressengemeinschaft *119
      YouTube Kanal: LauxTonbildschau(OPEL), Bremse P Rek, Überwachungs- und Abschmierdienst

      Das geht aber nur mit nem elektronischen Blinkgeber, bei den Hitzedrahtgebern müsste man 2 zusätzliche Relais rein schalten.
      Wenn man alle 5 Signale mit nem Relais schaltet, kann man die Relaisleiste mittels Wandler auf 12V betreiben und hat hinten richtiges 12V Licht am Anhänger und kann die Anhänger zwischen modernen und alten Zugfahrzeugen frei betreiben :)

      Wenn man sich bei dem was man an Anhängerkupplung baut am Original orientiert und dass passende Typenschild drauf macht (Blankoschilder gibts ja zu kaufen, Oris hätte ich noch genug) dass man idealer Weise beim Schildermacher richtig gravieren lässt, dann fällt es dem Ingenieur oft schwer zu erkennen ob es sich um eine originale oder gefälschte Anhängerkupplung handelt.

      Wenn bei dem Fahrzeug eine Anhängelast eingetragen ist (bei mir sind es gebremst wie ungebremst 500kg) mit der man auskommt, dann weis heute kaum noch einer dass die Anhängerkupplungen unter so Oldtimern keine ABE haben, sondern nur eine BE und eingetragen werden müssen. Anhängerkupplungen haben bei uns ja schon seit ca. 30 Jahren üblicher Weise eine ABE. Werksseitige Anhängerkupplungen werden genau so lange nicht mehr eingetragen.

      Bei den alten Fahrzeugen kommt noch hinzu, dass die eine Zuglast haben, der Wohnwagen darf also um die Stützlast schwerer sein, dass heist bei 500kg gebremst wie ungebremst und 50kg Stützlast darf der Wohnwagen 550kg wiegen. Dabei zählt dass tatsächliche Gewicht, also man darf auch einen Wohnwagen mit 1000kg zulässigem Gesamtgewicht hinter einen P hängen der nur 500kg Zuglast eingetragen hat, wenn er nicht mehr wie 550kg Gesamt wiegt, bei 50kg Stützlast und 500kg Achslast.
      Danke schon mal für die Hinweise ich hoffe es findet es sich wenn es dazu kommt jemand der mich dann auch in Praxis beim Kabelgefrickel unterstützen mag . Meine Kfzelektrik ist eh nicht im besten Zustand es funktioniert zwar alles sieht aber ziemlich zusammengefrickelt aus da muss ich sicher mal ran . Am liebsten hätte ich ja einen Komplettkabelbaum aber Ms Bordnetze ist schon recht teuer.
      Ich habe auch einen Von MS Bordnetze drin und bin hell auf begeistert. Es passte alles super. Zu jedem Verbraucher gibt es eine extra Masse. Du kannst noch wünsche äußern und eine Warnblinkanlage ist auch integriert. Bei meinem Caravan habe ich deutlich besseres Licht und Blinkverhalten als bei meinem Grauen. Ich persönlich würde wieder zu Michael gehen wenn ich was brauche.
      Der Frank aus 49356 Diepholz 8)
      www.opel-rekord-p1.de
      Moin,
      in den Spatz habe ich auch einen Kabelbaum von MS Bordnetze eingebaut, da der originale Kabelstrang ziemlich verbastelt war. Bei dem Versuch diesen Zustand zu beheben zerbröselte hier und da die Isolierung der Kabel. Der Preis bei MS Bordnetze ist aus meiner Sicht hoch, aber noch angemessen, wenn man die Materialkosten und Zeitaufwand für einen Eigenbau rechnet.
      Der Kabelbaum passt sehr gut und wird mit einer guten Einbauanleitung geliefert. Bei Fragen stand der Inhaber immer zur Verfügung.
      Aus meiner Sicht eine Empfehlung wert.
      Ich habe aus diese Restauration mitgenommen, das es keine gute Idee ist einen 60 Jahre alten Kabelbaum wieder zuverwenden.
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷
      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau
      Das die super Arbeit machen ist mir bekannt und wollte ich auch gar nicht in Frage stellen. Aber wenn man das komplette Programm wählt sind über tausend Euronen Weg . Das ist die Sache sicherlich wert aber man muss es halt erst mal über haben .wenn ich wieder genügend Spielgeld auf Tasche habe werde ich da vielleicht mal vorstellig .Wie gesagt im Moment funktioniert ja noch alles.