Vorderachse!

      Vorderachse!

      Guten Abend Forum! :hupf:

      Die Hinterachse ist wie schon berichtet, fertig und eingebaut und damit Frankenstein bald wieder auf eigenen Beinen stehen kann, musst nun noch die Vorderachse gemacht werden und das haben wir in den letzten Tagen gemacht. Wir hatten schon vor längerer Zeit eine komplett revidierte Vorderachse beschafft, die noch auf Scheibenbremse umgebaut werden muss.
      Problematisch ist, die Federn ohne den richtigen Federspanner an ihrem Platz zu bringen. :hilfe: Aber irgendwie haben wir es geschafft! :chor002: Wir wissen nicht wie es die Forums-Kollegen machen, aber wir haben eine Gewindestange verwendet, die vom Stoßdämpferdom oben, bis runter durch den unteren Lenker hindurch reicht.
      Gewindestange macht`s möglich.JPG

      IMG_9346.JPG

      IMG_9347.JPG

      Kaffeeklatsch!.JPG

      Mit passenden Muttern, Kontermuttern Scheiben und ähnlichem Material konnten wir dann beim Ausbau die Feder laaangsam entspannen (und die Traggelenke lösen) und beim Einbau wieder zusammenpressen (und die Traggelenke wieder verschrauben). Gut, dass man das nicht ständig machen muss.

      Uns würde interessieren, ob es da einen anderen, einfacheren oder besseren Weg gibt. Wer von euch weiß da mehr?
      :examen002:


      Grüße aus Liedberg!

      Denke, das ist schon richtig im Prinzip wenn man keine richtigen Federspanner hat. Hab ich früher auch schon mal so ähnlich gemacht. Wenn die Achse noch drin ist, können auch Wagenheber und das Eigengewicht des Wagens hilfreich sein. Aber immer aufpassen, dass man nicht in der Flugbahn steht, wenn die Feder den Raum erkunden will ;)

      Gruß, Birra

      Birra schrieb:

      Denke, das ist schon richtig im Prinzip wenn man keine richtigen Federspanner hat. Hab ich früher auch schon mal so ähnlich gemacht. Wenn die Achse noch drin ist, können auch Wagenheber und das Eigengewicht des Wagens hilfreich sein. Aber immer aufpassen, dass man nicht in der Flugbahn steht, wenn die Feder den Raum erkunden will ;)

      Gruß, Birra


      Die Erkundung kann auch ganz weitläufig sein.
      Spreche da aus Erfahrung.
      Zum Glück draußen und vor allem nix passiert.
      Das mit der Gewindestange habe ich auch so gemacht. Die Teller hatte ich mir geliehen.
      27321 Thedinghausen. Opel Rekord P1 (12/57)
      Hallo Christian,

      ha, haben wir:

      18CC8156-60DC-46E8-9052-EB7D9BCA1A8A.jpeg

      ist nicht gut zu erkennen, aber die Enden sind unterschiedlich. Das Ende der Feder, das im Stoßdämpferdom sitzt, ist abgeflacht. Das Federende ist quasi plan im Dämpfungsgummi.
      Das andere Ende der Feder ist nicht abgeflacht, der Rundstahl ist wie abgeschnitten. Das Ende sitzt im unteren Lenker in einer Passung.

      Abendgruß aus Liedberg!