Vorderachse neu aufbauen bzw. Zusammenbauen

      Vorderachse neu aufbauen bzw. Zusammenbauen

      Liebe Foristi,

      so so langsam nimmt mein Caravan Projekt Formen an. Nachdem die Hinterachse soweit ok ist (neue Steckachsen mit neuen Lagern und Simmerringen, gestrahlt und lackiert, neue Radbremszylinder sowie neuen Belägen) liegt jetzt die Vorderachse auf dem OP-Tisch.

      Für den Zusammenbau der Vorderachse ersuche ich um eure Hilfe:

      Hierbei muss eine der beiden oberen Lenkerachsen ersetzt werden, bedeutet Achskörper aufreiben und Achse einschrauben. Die Achse im 1. Übermaß hab ich, danke nochmals an Horst an dieser Stelle. Alle anderen Achsen sind noch i.O. Anschließend müssen die Lenker wieder eingebaut werden (mit Hilfe dieser ominösen Distanzstücke etc.) Die Lenker sind alle neu, daher ist hier kein Aufreiben nötig.

      Wer wäre so nett, mir bei diesen Arbeiten zu helfen/diese für mich durchzuführen? Selbstverständlich gegen entsprechende Entlohnung. Ich würde die Achse sowie die anderen Teile gerne vorbeibringen und im Anschluss dann wieder mitnehmen, wenn das machbar ist. Wohin ich zu diesem Zweck fahren muss ist völlig egal.


      beste Grüße Thomas
      Opel P1 Caravan, 1,5l

      ThomasHeder schrieb:

      Wohin ich zu diesem Zweck fahren muss ist völlig egal.

      Hallo Thomas
      Soweit brauchst du gar nicht zufahren.
      Vor ein paar Jahren wurde ein fast kompletter Satz auf dem Teilemarkt in Rüsselsheim verkauft.
      Der war gaaaanz billig und habe es einem Forenkollegen vermittelt. Die fehlenden Teile habe ich ihm nachgebaut. Und natürlich für mich einen kommpletten Satz nachgefertigt. Gibt also mindestens 2 Sätze hier im Forum.
      Was mir fehlt sind jedoch die passenden Reibahlen (am besten Hunger-U Führungsreibahle), dafür war ich bis jetzt zu geizig.
      Mit den passenden Reibahlen können wir gerne ein Schrauberwochenende veranstalten. Wenns nicht eilt auch zwischen den Feiertagen. Mein restliches Equipment hast du ja schon kennen gelernt. Ich selber habe diese Arbeiten noch nie ausgeführt, für einen gelernten Feinmechaniker ist das kein Problem.
      VA-Werkzeug-klein-1.jpg VA-Werkzeug-klein-2.jpg
      Gruß Werner
      P1 mit Olymat & Faltschiebedach / P1 PickUp Rechtslenker aus Kreis Paderborn
      Hallo Harry, hallo Werner, hallo Rolo,

      habt erstmal Dank für eure freundlichen Angebote, dann formuliere ich mal ein wenig um und frage: wer kann mir den Achskörper aufreiben, so dass ich einen oberen Lenker im ersten Übermaß einsetzen kann?

      @Werner, die Reibahlen sind wahrlich kein Schnapper... insbesondere wenn man bedenkt, dass man sie nur einmal braucht, zumindest für die nächsten paar Jährchen. Zudem braucht man um den ganzen Murks da vorne an der Achse zu behandeln, wenn man es denn muss, vier unterschiedliche Ahlen, mehr ging nicht es sei denn man hätte noch zwischen linker und rechter Seite unterschieden...

      Hat denn auch jemand die „vorgeschriebenen“ Kalbrierringe zum einstellen der Ahlen?


      Beste Grüße Thomas
      Opel P1 Caravan, 1,5l
      Hallo Thomas
      wenn nur eine Achse ausgetauscht werden soll kann man das Loch auch passend feilen.
      Zur Kontrolle dreht man sich vorher einen Lehrdorn.
      Muß ja nicht auf den 1/100 mm genau sein. Wobei das auch kein Problem ist.
      Nach Erfahrungsberichten wird der Durchmesser etwas größer gerieben damit du die Achse überhaupt in die Bohrung eindrehen kannst. Die größere Herausforderung ist die alte Achse raus zu bekommen.
      Sind die Aufnahmen für die Stoßdämpfergummis noch OK? Auch hierfür habe ich ein Werkzeug.
      Gruß Werner
      P1 mit Olymat & Faltschiebedach / P1 PickUp Rechtslenker aus Kreis Paderborn
      Hallo Thomas,

      du brauchst eine verstellbare Reibahle 18-21mm. Ich dachte die passende zu haben aber leider ist meine eine 21-24mm.

      Aber schau mal hier....
      ebay.de/itm/1-verstellbare-Rei…d02031:g:X6kAAOSw479es-4I
      Grüße von Günni aus Hagen :wink:

      Opel Rekord P2 4TL 1700ccm EZ 1962
      NSU Fox 125ccm BJ 1951
      NSU Fox 125ccm BJ 1952
      Demm Ping Pong 50ccm BJ 1976
      Rapido Confort Matic BJ 1982
      Wohnort: 58099 Hagen

      Hallo zusammen

      Ich hab schon diverse wellen gewechselt , das ist gar nicht so ein grosses geschäft . zuerst alle vorderen gewindestumel mit der drahtbürste reinigen und dann passende sechskantmuttern auf die welle schieben und verschweissen . so kann mann die welle problemlos nach VORNE rausdrehen . dann mit einer verstellbahren reibahle ( die hab ich immer bei einem kumpel ausgeliehen ) die löcher auf die oben angegebenen masse aufreiben . das ist überigens das erste mal , das ich diese masse sehe . ich hab mich beim ersten mal einfach daran ran getastet und dann die masse notiert . das heisst , immer ein paar hunderstel ausreiben und probieren :mecker1:. mit einer alten mutter auf der welle , in die ich eine passende sechskantmutter als distanz einlege , kann man sie auf das richtige mass eindrehen .

      vielleicht sollte ich noch erwähnen , das ich gelernter Werkzeugmacher bin :floet002: .

      gutes gelingen und gruss aus der Schweiz , Kurt Huber
      Wohnort : 5108 Oberflachs / Schweiz

      div. P2`s und anderes Alteisen
      So wie Kurt es beschreibt habe ich es auch gemacht. Drei - vier Muttern zusammengeschweisst, ein Schraube von einer Seite rein gedreht und die andere Seite auf die Achse
      geschraubt. So kann man die Achse rausdrehen. Das Maß der Reibahle habe ich aus meinem schlauen Buch.




      Grüße von Günni aus Hagen :wink:

      Opel Rekord P2 4TL 1700ccm EZ 1962
      NSU Fox 125ccm BJ 1951
      NSU Fox 125ccm BJ 1952
      Demm Ping Pong 50ccm BJ 1976
      Rapido Confort Matic BJ 1982
      Wohnort: 58099 Hagen

      Mark schrieb:

      Wieso drehst du nicht einfach ne neue Standardmaßachse rein?

      Hallo Mark,

      ich habe keine neue Achse im Standardmaß, ich habe aber, wie erwähnt eine im ersten Übermaß. Und ich dachte zudem, dass ich hier im Forum jemanden finden würde, der über eine passende Reibahle verfügt. Die Distanzstücke brauche ich ja auch, diese scheint es ja auch zu geben. Nur das mit dem aufreiben gestaltet sich noch ein wenig mühsam. Raus ist die alte Achse im übrigen schon. Reibahlen in der passenden Größe hab ich im übrigen auch, allerdings ohne Führung und von eher mäßiger Qualität. Damit möchte ich eigentlich nicht an der ansonsten guten Achse rummurksen.
      Mal sehen, vielleicht investier ich ja die Euros in gescheites Werkzueg.

      Viele Grüße Thomas
      Opel P1 Caravan, 1,5l

      HK-56 schrieb:

      @ThomasHeder
      Hallo Thomas, wie ich schon in anderen Themenbereich geschrieben habe ist mein Nachbar Schlosser und Dreher. Restauriert auch alte Fahrzeuge. Klasse Schlosserei.
      Wenn du willst kann ich ihn gerne fragen.
      Wenn das ok ist, schicke mir mit Bildern was genau gemacht werden muss.
      Gruss HK

      Hallo Frank,

      vielen Dank für Dein Angebot, ein Bild kann ich Dir im Moment nicht zur Verfügung stellen, da der Achskörper gerade beim Strahlen ist.

      Sobald der der fertig ist mach ich ein Bild.

      viele Grüße Thomas
      Opel P1 Caravan, 1,5l

      ThomasHeder schrieb:

      Hat denn auch jemand die „vorgeschriebenen“ Kalbrierringe zum einstellen der Ahlen?

      Schau einmal auf das erste von mir eingestellte Bild.
      Die Ringe oben links sind die Kalibrierringe für die Buchsen im Ober & Unterlenker.
      Die 4 Platten sind auch Kalibrierstücke, nur halt als Platte und nicht als Ring.
      Oben rechts im Bild die Distanzstücke, die benötigst du beim Zusammenbau, sonst drückst du dir die Lenker zusammen.
      Gruß Werner
      P1 mit Olymat & Faltschiebedach / P1 PickUp Rechtslenker aus Kreis Paderborn
      Hallo Ihr Schrauber,

      Reibahlen hab ich mir besorgt E... Kleinanzeigen, falls da mal jemand Bedarf hat, kann er sich gerne bei mir melden. Der Satz geht von 12 - 34mm, insgesamt 7 Stück, Hunger, Typ U, wie von Werner empfohlen.

      Ich werde auch das Angebot von Werner annehmen und die Achse bei und mit Ihm zusammenbauen, wenn die Teile vom Lackieren zurück sind. Werner wohnt lediglich 1 Stunde von mir entfernt.

      besten Dank nochmals an Alle für die Unterstützung.

      Beste Grüße Thomas
      Opel P1 Caravan, 1,5l

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ThomasHeder“ ()

      Außer der passenden Reibahle habe ich von dem ganzen Werkzeugsatz noch nie etwas gebraucht. Ich hab es immer geschafft, mich mit nem Messchieber auf das Maß ran zu reiben und statt der Klemmböcken die beim Einschneiden der Querlenkerbuchsen dazwischen müssen, damit man sich die Lenker nicht krumm zieht tat es bei mir bisher immer ein Stück passend abgesägter Flachstahl...