Der Kapitän mit Hydramatic

      Kaum zu verorten: Die beiden Startbilder sind aus der Tonbildschau herauskopiert und somit mindestens 60 Jahre alt. Sie zeigen vermutlich einen Kapitän mit Frankfurter Werkszulassung. Die Firma Laux war auch in dieser Gegend ansässig. Sie werden ein nahe gelegenes Wohngebiet für die Aufnahmen genutzt zu haben. Viel interessanter sind die in der Tonbildschau sichtbaren Lastwagen, die vom Kapitän überholt werden. (daher ist das dritte Bild aus der Tonbildschau auch so unscharf):
      Dateien
      Der Senior-Typreferent für P-Rekord in der AltOpelInteressengemeinschaft *119
      Übrigens: in YouTube heiße ich Harry Humbug und betreibe dort den Kanal LauxTonbildschau

      @Harry B. aus O.

      Tja, die Gaslaterne im Hintergrund sieht aber doch sehr nach Hagen aus. Die Silhuoette des Auslegermastes und der Leuchtenkopf vom Typ GICS Modell 52 sprechen stark dafür. Natürlich auch die kurvige Straße in leichter Hügellage. Frankfurt hatte diesen Mast nach meiner bisherigen Erkenntnis nicht.

      Im Frankfurter Raum käme lediglich noch Wiesbaden bzw. WI-Biebrich in Frage.

      Vielleicht meldet sich ja einer von den Hagenern, z.B. @Lenne oder @Bernds P2

      Tschüß
      Klaus
      Keine Ahnung, mir ist keine der Stadtansichten bekannt. Was ich mich vielmehr frage: wieso soll das wichtig sein???
      Grüße aus dem Sauerland von Frankie, dem Lennecruiser!


      -------------------------------------------------------------------------------------
      Ort: 58119 Hohenlimburg a. d. Lenne
      Fahrzeug: Olympia Rekord P1, EZ 02/60, 1700 ccm
      -------------------------------------------------------------------------------------
      MOTTO: "LEBE SO, DASS SICH DEINE FREUNDE LANGWEILEN, WENN DU TOT BIST!"
      Endlich mal angeschaut, sehr interessant.
      Und ich meine nicht die Technik (die ist mir prinzipiell bekannt),
      sondern die Überzeugungsarbeit, die scheinbar damals notwendig war,
      um Kunden vom Automatikgetriebe zu überzeugen.

      "Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht!" ;)
      Schöne Grüße

      Dirk
      "Tausi" :wink:

      aus Meerbusch am Niederrhein (zwischen Krefeld und Düsseldorf)
      "P2"-Käpt´n seit Studientagen (so sieht er auch aus) und seit Ende 2015 auch Diplo-A-C
      Ich glaube, das war schon immer wie so oft eine Glaubensfrage, ob man Schaltung oder Automatik bevorzugt. Ich kenne Leute, die bis heute prinzipiell nur Handschaltung wollen, z. B. weil ihnen Automatik zu unsportlich ist.

      Ich bin da beidem gegenüber aufgeschlossen, denn beides hat seine Vor- und Nachteile.

      Tschüß
      Klaus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „altopelfreak“ ()

      Erstaunlich ist aber doch, daß sich entgegen vieler damaliger Voraussagungen Automatikgetriebe bis heute nicht vollständig durchgesetzt haben. Obwohl es heute längst kein Kosten- oder Beschleunigungsfaktor mehr ist.

      Da fällt mir noch etwas ein: Warum verschwanden irgendwann die Kickdown-Vorrichtungen? So etwa ab den 80ern muß das aus der Mode gekommen sein.
      Der Kickdown ist doch gar nicht verschwunden? Alle Autos die ich hatte aus 90er, 00er und auch aktuelle Modelle hatten ganz normale Kickdowns.

      Das Automatik sich nicht durgesetzt hat finde ich auch komisch, jede Handlung und Funktion wird automatisch beim Auto fahren aber irgendwie wollen die meisten immer noch selber in die Suppe rumrühren. Mir hat vor allem im täglichen Stau das ständige kuppeln und Gang wechseln so extrem genervt das ich schon früh auf Automatik bin umgestiegen.


      Gruß,
      Hans
      Rekord A 1700 L 1965 -- Diplomat A V8 1968 -- Kadett B 12S Automatik 1973 -- Fiat 124 Sport Coupe 1800 1973 -- Unimog 406 1970

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Diplodett“ ()

      Moin Hans

      So ist es. Ich habe damals den Lappen auf Automatik Ascona gemacht (plus 4 Schaltstunden um damit auch fahren zu dürfen) und fand es wirklich angenehm. Zudem fuhr mein Senior damals ebenfalls den C Rekord mit Automatik.Das war ein sehr entspanntes fahren.

      Rekord Automatik.jpg
      Bevor Du mit den Kopf durch die Wand rennst, überleg dir was du im Nebenzimmer willst. :hmm:




      Wilms Wohnort 48691 Vreden
      Wilms Fuhrpark
      P II Schnelllieferwagen 1700 Bj 60

      Olympia Rekord 1500 Bj 57
      Volvo B 10 M Knickgelenkbus
      VW Sharan
      Hyundai H1
      Meiner Meinung nach wird die Handschaltung heute durch die ganzen Helferlein wie Abstandshalter (oder wie das heißt) bis hin zum autonomen fahren verdrängt, da dies nur mit automatischen Getrieben funktioniert. Die Autos werden halt immer mehr zum Computer.
      Grüße aus Werl,
      Michael

      O Käpt´n, mein Käpt´n!
      ...... und alles fortwerfen, das kein Leben barg,
      um nicht an meinem Todestag innezuwerden,
      dass ich nie gelebt hatte