Rekord A 1964 "El Dorado"

      Neu

      Nachdem die elektrische Kraftstoffpumpe ihen Test anstandslos absolviert hat hab ich mich nun um die Befestigung gekümmert.

      Ziel war, einen Halter zu bauen der gleichzeitig als Verschluss für die Öffnung der mechanischen Pumpe am Motorblock fungiert. Gefertigt aus 2,5mm Edelstahl - sollte reichen ;)

      20210226_095147k.jpg

      Die Pumpe soll zudem schaltbar sein, da man so im Herbst den Vergaser "leer fahren" kann und somit kein alter Sprit über den Winter im Vergaser alles verklebt.
      Einer der Voreigner meines Wagens hat das Armaturenbrett bereits an der Unterseite mit einem formschönen Loch (sieht aus wie reingenagt, dazu ringsum alles vermackt :cursing: ) für einen unheimlich häßlichen Knopf zum Hupen versehen. Daher habe ich kurzerhand den Knopf rausgeschmissen und einen Kippschalter mit Schutz gegen versehentliche Betätigung an der Stelle montiert.
      Die Hupe werden wir demnächst wieder original anschießen, wenn ich wegen des Kraftstoffpumpenrelais ohnehin bei @Gartetalbahn sein werde.

      20210225_194855k.jpg
      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)
      1964 Opel Rekord A 1700 aus Antwerpener Produktion

      Neu

      pat... schrieb:

      Die Pumpe soll zudem schaltbar sein, da man so im Herbst den Vergaser "leer fahren" kann und somit kein alter Sprit über den Winter im Vergaser alles verklebt.


      Ich weiß nicht, ob das eine so gute Idee ist, Pat. Viel Luft (inkl. Luftfeuchtigkeit) plus Spritreste im Vergaser fördern nach meiner Vorstellung die Gammelei und Verkrustung von Rückständen im Vergaser erst recht. Dann lieber vor der Winterpause einen Schuß Benzinstabilisator (z.B. Bactofin) in den Tank geben.

      Gruß
      Christian

      Neu

      Von älteren Motorrädern und Mopeds her kenne ich es auch so, dass man vor längerer Standzeit (Winter), den Vergaser lieber leer laufen lässt. Habe da bisher auch nur positive Erfahrungen mit sammeln können.

      Grüße
      Tamino
      Kawasaki W650 - Opel Rekord B Coupé - Honda Wave 110i - Hercules R50

      Neu

      Moin @Bubru
      Das Praktiziere ich seit Jahren so beim Super 7 meiner Frau, da ich dort immer massive Probleme mit dem ersten Start nach der Winterpause hatte. Seit dem da die Pumpe abgeschalten wird und die Gaser vor´m Winter leer gefahren werden springt das ding wieder an wie ne Eins.
      Bei meiner 1979er Yamaha XS400 das gleiche. Die habe ich von einem Unterdruck gesteuerten Benzinhahn auf einen konventionellen mit "OFF"-Stellung umgerüstet. Auch hier, vor 2 Wochen erst getestet - klappt das wunderbar.

      Daher bin ich guter Dinge, dass das auch beim Rekord tadellos funktionieren wird.
      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)
      1964 Opel Rekord A 1700 aus Antwerpener Produktion

      Neu

      Moin Pat,

      wenn du das erste Mal startest, wirst du dann vorher den Vergaser manuell auffüllen? oder hast du eine e-Pumpe eingebaut?
      Ansonsten bleibt dir ja nur das übliche Orgeln....

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷
      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau

      Neu

      Koralle60 schrieb:

      Moin Pat,

      wenn du das erste Mal startest, wirst du dann vorher den Vergaser manuell auffüllen? oder hast du eine e-Pumpe eingebaut?
      Ansonsten bleibt dir ja nur das übliche Orgeln....

      Gruß aus Werl
      Rudi


      Moin Rudi,
      Steht wenige Beiträge weiter oben, dass ich auf elektrische Spritpumpe umgebaut habe...
      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)
      1964 Opel Rekord A 1700 aus Antwerpener Produktion

      Neu

      Upps, übersehen....
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷
      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau

      Neu

      pat... schrieb:

      Moin @Bubru
      Das Praktiziere ich seit Jahren so beim Super 7 meiner Frau, da ich dort immer massive Probleme mit dem ersten Start nach der Winterpause hatte. Seit dem da die Pumpe abgeschalten wird und die Gaser vor´m Winter leer gefahren werden springt das ding wieder an wie ne Eins.
      Bei meiner 1979er Yamaha XS400 das gleiche. Die habe ich von einem Unterdruck gesteuerten Benzinhahn auf einen konventionellen mit "OFF"-Stellung umgerüstet. Auch hier, vor 2 Wochen erst getestet - klappt das wunderbar.


      OK Pat, gegen Erfahrung lässt sich nichts sagen. Gut zu wissen. :thumbup:

      Ich hatte bisher keine Probleme mit gefüllten Vergasern und gut gefülltem Tank weggestellten Fahrzeugen. Daher schrieb ich, daß ich nicht weiß, ob es eine gute Idee ist, vorher die Vergaser leer zu fahren.
      Ich denke Du hast Recht. Meine Vergaser waren wohl innen einfach nur zu sauber … ;)

      Beim Mopped entleere ich nach längerer Standzeit nur mal den Wassersack am Benzinhahn. Aber da hatte sich eigentlich nie erkennbar H2O angesammelt.

      Gruß
      Christian