Opel P2 nimmt kein Gas an

      Nach den ganzen Schilderungen, drängt sich mir der Verdacht auf, dass es da zwei Fehler gab bzw. gibt.
      Da der Motor ja erst mal nur schlecht gelaufen ist, könnte das am Vergaser gelegen haben.
      Da er nun gar nicht mehr so richtig will, könnte es evt. sein, dass ein Schaden am Stirnrad vorliegt und die Steuerzeiten nun einfach daneben liegen. Lässt sich ja einfach überprüfen.
      Es grüßt der Norby aus Südhessen :wink:

      Neu

      Markierung an der Schwungscheibe (OT für Zünzeitpunkt), Kerze von 1. Zylinder raus und mit Holzstäbchen unter leichtem Drehen prüfen, ob der Kolben wirklich auf OT steht.
      Ich habe schonmal gehört, dass die Markierung nicht zwingend stimmen muss. Deshalb würde ich das erst einmal sicherstellen.
      Jetzt muss der Verteilerfinger auf dem ersten Zylinder stehen, der Unterbrecher dem entsprechend offen sein und beide Ventile vom ersten Zylinder müssen geschlossen sein.
      Es grüßt der Norby aus Südhessen :wink:

      Neu

      HK-56 schrieb:

      Wo seit Ihr zu Hause?

      Im profil steht Ostwestfalen, Frank da warst du erst vor ein paar Tagen und hättest mal vorbeischauen können. Da wohne ich übrigens auch, ganz im Süden, kann bei diesem Problem jedoch nur bedingt weiter helfen. Vielleicht verrät uns @Kalle etwas genauer wo seine Heimat ist. Hier in OWL gibt es einen alt Opel Schrauber der garantiert helfen kann (Lummerland).
      Gruß Werner
      P1 mit Olymat & Faltschiebedach / P1 PickUp Rechtslenker aus Kreis Paderborn

      Neu

      Vielleicht solltest Du in einer stillen Stunde mal die Laux-Tonbildschau anschauen:


      Motor einstellen kein Problem Schallplattenseite eins:



      Motor einstellen kein Problem Schallplattenseite zwei:


      Übrigens: in YouTube heiße ich Harry Humbug und betreibe dort den Kanal "Laux Tonbildschau(Opel)"
      Der Senior-Typreferent für P-Rekord in der AltOpelInteressengemeinschaft *119
      Übrigens: in YouTube heiße ich Harry Humbug und betreibe dort den Kanal "Laux Tonbildschau(Opel)"

      Neu

      Was mir gerade noch als Fehlerquelle in den Sinn kommt wäre ein verzogener Flansch an der Ansauggbrücke; also Falschluft. Würde auch erklären, wieso das Problem vom einen Gaser zum nächsten "mitwandert"
      Wer später bremst ist länger schnell...

      1963 Opel Rekord A 2TL auf E36 Chassis (im Aufbau)

      Neu

      Moin zusammen,
      ich hatte ein ähnliches Problem bei meinem Diplomat-B V8 und später bei meinem Rekord-D 2,0. es war immer die Benzinpumpe. Schau doch mal, ob die Schwimmerkammer richtig gefüllt wird. Also nachdem der Motor angespungen ist und auch nur kurze Zeit lief, einfach mal das Oberteil vom Vergaser abschrauben und anheben. Ist die Schwimmerkammer nur leicht befüllt, dann die Benzinpumpe überholen. Ausgeleierte oder gerissende Membranen kommen vor und die Pumpe versagt nicht völlig.

      Viel Erfolg weiterhin

      Thomas

      Neu

      Hallo, ich war ein paar Tage nicht am Auto. Heute geht es weiter.

      Harry - vielen Dank für die tollen Filme. Die Einstellanweisungen könnten mir weiterhelfen. Ich werde es heute versuchen.

      Die Benzinpumpe hatte ich überarbeitet. Auch eine neue Membran eingesetzt. Benzin kommt auch im Schwall an.

      Das mit dem Flansch hatte ich auch schon vermutet. Aber, da er keine Nebenluft zog den Gedanken auch nicht weiter verfolgt. Auch hier werde ich heute mal nachschauen.

      Die Steuerzeiten passen auch. Der OT ist exakt auf dem Punkt.

      Ich danke euch für die vielen Tipps.