Schmiernippel nicht durchgängig

      Schmiernippel nicht durchgängig

      Habe mal eine Frage zu den Schmiernippeln an der Vorderachse. Am oberen Querlenker kriege ich kein Fett rein. Kann ich die inneren Bolzen(da wo die Nippel eingeschraubt sind) lösen um da ein bischen Bewegung rein zu kriegen ? - oder fliegt mir da gleich die Feder um die Ohren. Es sind ja wohl auch Schneidmuttern, die dort verbaut sind. Die Nippel selbst lassen im abgeschraubten Zustand Fett durch. Wer weiß Rat ? ?(
      P2Cruiser
      :auto1:
      Die Schneidmuttern solltest du nicht lösen. Ich würde mal versuchen mit einen Heißluftfön das alte Fett zu verflüssigen.
      Grüße von Günni aus Hagen :wink:

      Opel Rekord P2 4TL 1700ccm EZ 1962
      NSU Fox 125ccm BJ 1951
      NSU Fox 125ccm BJ 1952
      Demm Ping Pong 50ccm BJ 1976
      Rapido Confort Matic BJ 1982
      Wohnort: 58099 Hagen

      Hallo Andreas,

      diese Schmierstelle ist wirklich schwer zu versorgen, man braucht sehr viel Druck,

      um Fett einzuspeisen. Die Lenker drehen sich bei den P´s auf Gewinde, wenn das

      noch gut in Ordnung ist > bekommst Du das Fett nur schwer rein. Ist im Prinzip ein

      gutes Zeichen. Anwärmen, wie von Guenter empfohlen, hilft. Eine leistungsfähige

      Fettpresse mit gut verrastendem Mundstück brauchst Du aber unbedingt...

      Gruß,

      Alfred. H.
      Also wenn ich mal ein kleines Veto einlagen darf würde ich sagen ein Anwärmen ja aber nicht mit einem Heißluftfön da sich wie ihr wisst die Abdichtgummis auf der Lenkerachse befinden..denke zuviel Wärme/Hitze können die nicht ab !! Mit nem normalen Haarfön würde ich mir gefallen lassen aber ob der genug Leistung/Wirkung bringt ??

      Gruß aus WZ Stephan
      en eschte Hessebub fäärt immer Obbl :modo:
      Möglichkeit 1: Wärme. Mit der Brennerflamme vorsichtig und zügig erwärmen, oder mitm Heißluftföhn auf 300°C gestellt ruhig ne halbe Stunde warm machen...
      Möglichkeit 2: Nippelfips, dass ist ne Schlagpresse mit dünnem Öl.
      Möglichkeit 3: Feder Querlenker unten abstützen, oberes Traggelenk lösen und den Lenker dann ganz rauf und runter drehen, biss sich Fett durchpressen lässt.
      Möglichkeit 4: Die Schneidbuchse im Querlenker 2 Umdrehungen lösen, dann sollte es gehen und wenn es nicht geht, ganz raus nehmen und reinigen.
      Möglichkeit 5: Ignorieren und fahren bis ganz kaputt ist.
      Ich hatte schon festgegammelte Nippel. Nach Massieren der Kugel mit einem kleinen Schraubdreher waren die wieder durchgängig. Die anderen Tipps betreffen ja das Fett dahinter. Aber wenn sich die Kugel schon nicht bewegen mag ...

      Viele Grüße,
      Marcus
      Marcus Schaper aus 31855 Groß Berkel, aber oft auch in 31457 Loccum

      61er Rekord P2 2TL mit Frisur, 62er Kapitän PL 2,6 Hydramatic, 58er Kapitän 2,5 L, mehrere rekord P1 CarAvane und diverse Baustellen anderer Marken