Probleme bei Lenkrad-/Hupenringmontage P1

      Probleme bei Lenkrad-/Hupenringmontage P1

      Eigentlich hatte ich gehofft, an diesem WE meinen P1 erstmals zu einer kleinen Ausfahrt bewegen zu können, aber es gibt ein neues (bzw. eigentlich altes) Problem:

      Schon immer kam mir der Hupenring irgendwie "komisch" montiert vor - links hatte er deutlich weniger "Hebelweg" als rechts, und rechts wiederum weniger als oben. Wenn Ihr wisst, was ich meine... Fühlte sich alles immer undefiniert an, und funktionierte teil- bzw. zeitweise auch nicht.

      Nun hatten wir das Lenkrad wegen der Sache mit dem => Blinkerhebel bzw. -joch ja abziehen müssen, und nun kam beim Wieder-Zusammenbau zum Vorschein, dass die "Membrane für Signalhornbetätigung" wohl (an)gebrochen ist (laut Bild im ETK die 12 42 401, laut Liste aber 12 42 404, schon das verwirrt mich wieder):

      Bild:



      Liste:



      Die ...404 gilt laut der Bildtafeln eigentlich nur für den P2 (laut Liste aber auch für den P1?), und die in der Liste auftauchende ...402 in der Liste taucht wiederum in keinem Bild auf. Dafür taucht die ...401 im Bild, aber nicht in der Liste auf. Ehrlich, der ETK macht mich (ein weiteres Mal) kirre, aber das nur nebenbei. Wie auch immer, es geht jedenfalls um diese "Membrane für Signalhornbetätigung".

      Zudem sind wir nicht sicher, ob aktuell die richtigen "Abstandbuchse für Signalring und Membrane an Lenkrad" verbaut sind, die gibt's nämlich in 5 unterschiedlichen Ausführungen (Längen und Farben, 12 42 350 bis 12 42 354):



      Wir verstehen dieses "x = wahlweise verwenden" nicht - es kann doch nicht egal sein, welche Abstandbuchsen man verwendet? Und wenn doch, warum gibt's dann 5 unterschiedliche Ausführungen?

      Kann jemand, der mit diesem Thema einschlägige Erfahrung hat, helfen in Sachen...
      • Einschätzung, ob die (an)gebrochene "Membrane für Signalhornbetätigung" die Ursache dafür sein kann, dass der Hupenring links/rechts/oben/unten unterschiedliche "Hebelwege" hat und manchmal nicht funktioniert,
      • Information, was es mit diesen 5 unterschiedlichen Ausführungen der "Abstandbuchse für Signalring und Membrane an Lenkrad" auf sich hat, und
      • Teile (also ob jemand diese Teile - insbesondere die "Membrane für Signalhornbetätigung" - hat und mir überlassen könnte)?
      Immer wieder was Neues, grrr.... (Ich hab die betroffenen Teile übrigens nicht selbst gesehen, ich schreibe das alles aufgrund der mündlichen Infos von Gerrit).
      Dateien
      Gruß aus Düsseldorf
      Michael

      ───────────────
      Opel P1 1700
      Bitteschön :)

      Wenn du nen sauber definierten Druckpunkt wünscht, nen Hupenring der zum Lenkrad passt, etc. dann musst du dir nen Mercedes kaufen.
      Der Opelfahrer führer war froh, dass er n richtiges Auto hatte, gescheit gesessen hat, dass immer fuhr und beim Hupen wusste er, wo er drücken müsste, dass es Hupte und dann Hupte es halt und fertig.
      Michael, allein wegen dem Hupenring, der gern mal bricht, ist es ratsam mit der Hupe so wenig wie möglich rum zu huppen.
      Das Huppen bei dieser Huppe ist auch etwas spezieller als bei den neueren Autos.
      Das Membran besteht aus Federblech und geht eigtl nicht so schnell kaputt. Ehr bricht dir das schwarze Bakelitt teil, durch zu festes anziehen weg.
      Der zusammenbau der huppenteile ist auch etwas tricky und ähnelt dem eines puzzels.
      Ich saß da auch schon vor und mußte ordentlich überlegen wie das ganze funzt.
      Soweit ich das noch weiß, sind das 3 schwarze plasteführungen (Abstandhalter) für die Schrauben, die große schwarze bakelittscheibe sowie Membran und der Druckknopf. Der Drucknopf geht beim huppen auf masse.
      Bei mir funzt die huppe auch nur an einer bestimmten Stelle richtig gut. Woanders nur halbgar.
      Wie schon erwähnt, die Hupe funktioniert bei diesem Fahrzeug nur, weil der TÜV das so möchte. Sonst lass ich die Finger von und erfreue mich über den schönen hupenring.
      Der hupenring wird mittlerweile, wie ein guter ansaugkrümmer in gold gewogen.
      Es muß nicht gleich immer was fehlen oder kaputt sein.
      Evtl ist deine Hupe so I. O wie sie jetzt ist oder der geritt hat die Teile verkehrt zusammen gebaut. Sind nicht viele teile, geht da aber sehr gut und schnell.
      27321 Thedinghausen. Opel Rekord P1 (12/57)

      Mark schrieb:

      myp1 schrieb:

      Mark schrieb:

      du hast dir einfach das falsche Auto gekauft.
      Super, schönen Dank für den "konstruktiven" und hilfreichen Kommentar. Außerdem darf ich mich wie gesagt bei @shanky dafür bedanken, aber das hilft mir jetzt auch nicht weiter.
      Bitteschön :)

      Wenn du nen sauber definierten Druckpunkt wünscht, nen Hupenring der zum Lenkrad passt, etc. dann musst du dir nen Mercedes kaufen.

      Nicht nötig, ich hab 'nen BMW, der hupt gut (und dessen Lenkrad mitsamt Airbag ich ohne fremde Hilfe aus- und einbauen kann - im Unterschied zum P1-Lenkrad).

      Mark schrieb:

      Der Opelfahrer führer war froh, dass er n richtiges Auto hatte, gescheit gesessen hat, dass immer fuhr und beim Hupen wusste er, wo er drücken müsste, dass es Hupte und dann Hupte es halt und fertig.

      Aber es hupt eben nicht da, wo es hupen sollte. Jedenfalls nicht laut meines Schraubers Gerrit, der selbst einen P2 fährt, mehrere P1 in der Wartung hat, und sich schon von daher mit den Ps eigentlich gut auskennt. Und der hat mir von dem Problem berichtet, war der Meinung, dass man es lösen müsste, und wir sind übereingekommen, dass ich das hier stellvertretend für ihn anspreche, weil man auch als versierter Schrauber auf bisher unbekannte Probleme und Situationen stößt, mit denen man bisher nie konfrontiert war.

      Ich hab mir das Thema jedenfalls nicht selbst ausgedacht, sondern bin von Gerrit darauf gestoßen und angesprochen worden.

      Aber wie auch immer: Du bist Betreiber dieses Forums, aber aus irgendeinem mir nicht erfindlichen Grund meinst Du, mir trotzdem so einen blöden und völlig überflüssigen Kommentar reindrücken zu müssen. Wenn Du zu dem Thema nix beitragen kannst oder willst, dann lass es doch bitte einfach.

      In diesem Zusammenhang vorab schon mal ein Dank an die Kollegen @opel r 3 cz, @Marco und @flxs_official, die sich konkret um Hilfe bemühen.
      Gruß aus Düsseldorf
      Michael

      ───────────────
      Opel P1 1700

      opel r 3 cz schrieb:

      Ich könnte Dir verschiedene Kunststoffabstandshalter leihweise rüberschicken sowie einen intakten Metallring, dann kannst Du probieren.

      Schreib mir ´ne PN, dann sehen wir weiter

      Super, danke! PN folgt.

      flxs_official schrieb:

      Ich kann dir zwar bei deiner Problematik nicht helfen, aber ich bilde mir ein, dass ich die Membran bei unseren Ersatzteilen gesehn habe.Ich schau morgen mal nach.

      Klasse, auch das würde sehr helfen - kannst mir ja 'ne PN schicken, ob Du die Membran gefunden hast.
      Gruß aus Düsseldorf
      Michael

      ───────────────
      Opel P1 1700

      Hupenbetätigung, Einstellmöglichkeiten + Funktionsteile

      Guten Morgen Michael,

      selbstverständlich läßt sich eine P1 / P2 Hupenbetätigung so einstellen, dass sie zuverlässig funktioniert.

      Sie mal bitte die Bilder, diese Teile machen das Spiel und müssen in Ordnung sein, Bild 2495:

      - Hupring

      - Tellerfeder

      - der Stützring (das braune Ding), falls der gelitten hat, rede mal mit dem rostallergischen Werner

      - die Einstellhülsen, hier grün und weiß

      Die Tellerfeder stützt sich auf dem Stützring und drückt den Hupring vom Lenkrad weg > zum Fahrer hin,

      die Position wird durch die bunten Hülsen bestimmt.

      Mit den unterschiedlichen "Höhen" der Abstandsbuchsen wird ein gleichmäßiger Abstand

      zwischen Lenkrad + Hupring eingestellt, das betrifft natürlich auch den Arbeitsweg.

      Er muß so bemessen sein, dass einerseits bei jedem Betätigungswinkel am Umfang Kontakt (Masse) erreicht wird

      und andererseits ein gleichmäßiger Betätigungsweg vorliegt (Spalt).

      Du siehst auf Bild 2496, dass das weiße Teil einen weiteren Abstand erlaubt, als die grüne Buchse.

      Bild 2497 zeigt den Einbauort der Buchse im Hupring, er zentriert auf dem kleinen Kegel der Buchse.

      Damit läßt sich das ganze Hupkonzert einstellen, ggf. ist zum Erreichen eines gleichmäßigen Spaltes

      auch die Verwendung unterschiedlicher Buchsenhöhen erforderlich.

      Der Hupring ist ziemlich empfindlich, es empfiehlt sich, die Hupe vorzugsweise an den Anschlußpunkten

      der Tragarme zu betätigen, dann ist die Beanspruchung des Konstruktes am geringsten...

      Tip: Meistens ist dieses braune Stützteil defekt, die Tellerfeder habe ich noch nicht gebrochen gesehen,

      wenn Du eine brauchst, kannst Du die haben.

      Gruß,

      Alfred. H.

      Dateien
      • DSC02495.JPG

        (157,78 kB, 27 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC02496.JPG

        (157,26 kB, 24 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC02497.JPG

        (155,86 kB, 24 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC02498.JPG

        (156,33 kB, 37 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      aus irgendeinem mir nicht erfindlichen Grund

      Der Grund ist nicht unerfindlich, du hast es nur noch nicht verstanden ;)

      Davon ab, die Membran liegt auf dem Bakelitkranz des Lenkrades auf. Das kannst du sehen. Wenn du ganz genau hin schaust, auf dein Lenkrad, auf das Alugussteil, dann siehst du dass der Äußere Kranz ca. 2cm groß aus Plastik ist.
      Wenn du auf die Hupe drückst, dann drückst du quasi die Membran auf das Lenkrad und es kommt zu einem Masseschluss von Lenkrad zu Membran. Dafür muss der metallische Teil vom Lenkrad natürlich richtig sauber sein (Dremel).
      Die Hülsen stellen nur den Abstand Hupenring zu Lenkrad ein und haben natürlich auch Auswirkung auf den Weg.
      Der Federstift überträgt dass Massesignal dann zurück Richtung Lenkstockschalter und das Plastikplättchen mit den 3 Aussparungen isoliert die Federscheibe zum Lenkrad hin. Eigentlich eine einfache Konstruktion, die immer funktioniert. Dass sie überall funktioniert oder an manchen Stellen nicht, kommt vor und ist normal so. Der Opelfahrer weis wo er hupen muss, damit es hupt.

      Masse zieht sich das Lenkrad über Lenksäule/Lagerung der Lenksäule. Eine "richtige" Masseverbindung gibt es m.W. nicht.

      Das manche Autos mal so und mal anders hupen, liegt daran dass die Produktionsdifferenzen bei Opel was Lenkräder & Hupenringe angeht, recht groß waren. Das sieht man schon daran, dass die Lenkräder und die Hupenringe oft gar nicht "richtig" übereinander passen.

      Bei Daimler ist nicht nur die Passgenauigkeit der Teile besser, sondern man kann den Hupenkontaktring, der in der Lenksäule sitzt, mit 3 Einstellschrauben perfekt einstellen so dass der Druckpunkt und Betätigungsweg immer gleich ist. Dazu gibt es um den Kontaktabbrand zu reduzieren eine versilberte Kontaktscheibe und damit sich die Lenkung keine Masse über die Lager zieht, was dann zu einer minimalen Punktverschweißung führt, gibt es unten natürlich auch n Masseband ;) N Opel hupt halt auch...
      Dieses Problem hat schon so manchen P-Fahrer zur Verzweiflung gebracht. Es kommt darauf an, daß diese Tellerfeder in der richtigen Position montiert wird und zwar so, wie man es im ersten Moment gar nicht vermutet. Leider weiß ich es im Moment nicht mehr aus dm Kopf, ich müßte mir das nochmal am Objekt anschauen.

      Tschüß
      Klaus
      Ich meine die Tellerfeder muss auf den Stiftkontakt drücken und nicht, wie man vermutet, der Kontakt durch eines der Löcher gehen...
      Die Löcher lassen es zwar vermuten, aber in der Gesamtfunktion betrachtet ist es logisch...
      Um dass zu erkennen muss man aber wissen, dass die Tellerfeder am Rand im Plastik liegt und keinen Kontakt hat. Und man darf das Lenkradinnenteil natürlich auch nicht mit lackieren...

      Mark schrieb:

      Ich meine die Tellerfeder muss auf den Stiftkontakt drücken und nicht, wie man vermutet, der Kontakt durch eines der Löcher gehen...

      Genau das ist es, was die meisten immer falsch gemacht haben!

      Wenn die Tellerfeder einen Riß hat, wäre das eine weitere Fehlerursache.

      Hier die Beschreibung im WHB, die sich allerdings auf das ausgebaute Lenkrad bezieht. Macht aber im Prinzip keinen Unterschied und es ist natürlich nicht notwendig, das Lenkrad dafür auszubauen:

      Hupringmontage.jpg

      Auch die verschiedenfarbigen Buchsen würde ich mir sicherheitshalber besorgen.

      Viel Erfolg!

      altopelfreak schrieb:

      Genau das ist es, was die meisten immer falsch gemacht haben!


      Hallo Klaus und Mark,

      ich möchte da nochmal nachhaken, ob das auch auf den P2 zutrifft ?

      Der Kontaktfinger muss also auf die Membran (ballige Seite nach oben) drücken und darf NICHT durch eines der Löcher gehen ?

      Dann gehöre ich wahrscheinlich zu den "Meisten" die da nicht darauf geachtet haben.

      Gut zu wissen
      :daumen1:

      Dann werde mir das also besser nochmal genauer ansehen.

      Gruß Peter
      Dateien