Wiederaufbau Olympia P1 Bj.5/1959

      Wiederaufbau Olympia P1 Bj.5/1959

      Moin Hobbykollegen,

      ich habe länger überlegt, ob ich zu meinem Projekt "Nackter Spatz" ein neues Thema aufmachen soll oder nicht.
      Habe mich jetzt doch entschlossen das zu tun und in unregelmäßigen Abständen mal was zum jeweils aktuellen Stand zu posten.
      Es folgen später noch ein paar Bilderkes.
      Aktueller Stand:
      Das Auto ist komplett auseinander, die Einzelteile sind trocken eingelagert.
      Die Karosse und alle farbigen Blechteile sollen noch im Juli zum Lackieren gehen. Dazu müssen die Achsen wieder angebaut werden, welche ich gerade in Arbeit habe.
      Die Achsen wurden gereinigt und eisgestrahlt.
      Die Vorderachse wird noch entrostet, grundiert und schwarz lackiert. Die Vorderfedern wurden gereinigt, kugelgestrahlt, grundiert und rot lackiert.
      Die Hinterachse sollte ursprünglich nur aufgehübscht und wieder eingesetzt werden, aber....
      unser alter "Freund" Rost hat hier schon ein wenig Einzug gehalten und darum werde ich die Bremsankerbleche und die anderen Teile strahlen und verzinken lassen.
      Die Steckachsen habe ich heute ausgebaut und durfte feststellen, dass
      a) eine Seite ein "festes" Lager hat und
      b) die Halteringe für das Kugellager unterschiedlich sind.

      Lt. Handbuch sieht es aus als wenn ein Ring bis FgstNr. und einer ab FgstNr. wäre.
      Bilder hierzu kommen auch noch.

      Für den Dachhimmel hatte ich den originalen aufgerauhten Baumwollstoff in den USA besorgt und hier zum Schneidern gegeben.

      Der alte Kabelbaum hat es auch hinter sich.
      Nach einiger Überlegung und einem Kostencheck habe ich mich entschlossen den bei MS Bordnetze zu kaufen.
      Sollte die Tage hier einlaufen. Den Kabelsalat da zu kaufen ist alles eingerechnet (Werkzeuge, Material, Zeit) nicht viel teurer.

      Jetzt suche ich noch einen Felgenaufbereiter hier im Bereich Werl, damit das Auto dann zum Lackierer rollen kann.

      Wie gesagt Bilderkes folgen.

      Hinweise worauf ich achten sollte/muss, werden gerne angenommen. :welcome003:

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      Hi Rudi,

      schön, dass es mit Deinem nackten Spatz losgeht. Viel Erfolg beim Auf- und Zusammenbau des
      äußerst seltenen Fahrzeugs.
      Bin schon auf Deinen weiteren Bericht gespannt und natürlich auf Fotos.

      Gut, dass Du einen eigenen Thread dafür aufgemacht hast.
      Herzliche Alt-Opel-Grüße aus Offenbach am Main
      Ha-Jo

      Opel Rekord A LZ 1,5 l von März 1963, Familienbesitz

      nicht: was lange währt, wird endlich gut,
      sondern: was lange fährt, ist wirklich gut!
      Opel: Feine Marke


      Hallo Klaus,
      ich hab mal den Teil aus dem KFZ-Brief fotografiert.
      Hilft Dir das?
      20200614_160419.jpg
      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      Nicht zu fassen, die KBA-Typschlüsslelnummer ist tatsächlich 102 !

      Genau so, wie aufgrund eines alten unbestätigten Gerüchts immer vermutet. Die wenigen nackten Spätze die es gibt, haben keine deutschen Originalpapiere mehr bzw. sind Auslands-Reimporte und daher mit "000" eingetragen.

      Vielen Dank, das hat mir sehr geholfen!

      Tschüß
      Klaus
      ?(

      Ich bin verwirrt!

      Kann das daran liegen, das mein Oly erst in den 70er aus der Schweiz importiert wurde und vorher nicht in D angemeldet war?
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      @Stephan
      337 kommt mir für einen normalen P1 bekannt vor, muß aber nachschauen. Es muß auch noch nackte Spätze geben, die schon immer in D gelaufen sind, vielleicht auch der von Rudi. Daß ein TÜFF-Prüfer bei einem Re-Import für die Neu-Ausstellung der Papiere in seinen Umterlagen die richtige Nummer trifft, halte ich für eher unwahrscheinlich. In Rudis Papieren müßte die Nummer allerdings unter "Typ und Ausführung" stehen und da sehe ich "000".

      Wer weiß genaueres?

      Tschüß
      Klaus

      .... ein paar Bilderkes

      Also die Bilder waren nicht gemacht, um die hier zu zeigen. Daher bitte
      ich die Qualität und Aussagekraft (noch) nicht zu hinterfragen. Ich bin
      halt noch nicht im Berichterstattermodus....

      Die Abholung:
      IMG-20190406-WA0008.jpg So stand der Spatz seit 1985 in einer Scheune bei ein paar Leidensgenossen
      IMG-20190406-WA0006.jpg Das erste Mal an Licht seit 1985
      IMG-20190406-WA0007.jpg Wer hätte das gedacht
      IMG-20190406-WA0021.jpg fertig für die Reise ( und :danke1: an die lieben Helfer)

      Neue Heimat:

      20191026_170942 1_copy_980x476.jpg daheim in Werl, alle beweglichen Teile sind schon ab, nur die Achsen
      noch nicht (jetzt schon,steht im Drehgestell)
      DSC04118_copy_980x550.jpg das soll mal ein komplettes Auto werden (2021?)
      DSC04120_copy_980x550.jpg und das...
      DSC04124_copy_980x1744.jpg und das... ( da ist noch mehr )

      Gleich mehr.....

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      @altopelfreak
      Mein Auto wurde in die Schweiz geliefert und hat ein Bieler Typenschild.
      Wie ich schon oben schrieb, ist das Auto erst in den 70er nach D gekommen. Das ist so und nicht anders!

      Und jetzt bitte ich das Thema TSN hier zu beenden. Vielen Dank!

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,

      und weitere Bilderkes

      Obwohl das Auto in den 80er Jahren neu lackiert in der Scheune abgestellt wurde, haben die 35 Jahre in der Scheune schon ein paar Spuren hinterlassen.
      20191027_095750 1_copy_980x476.jpg
      20191027_100103 1_copy_980x476.jpg
      Davon gab/gibt noch ein paar mehr Stellen, die ich vorsichtig angeschliffen und mit Fertan behandelt habe. Den Rest macht der Lackierer (auf jeden Fall besser als ich). Lackieren auch weil das Grau der 80er nicht das originale Birkengrau ist, sondern ein Farbton des Unimog.

      Vorderachse:
      sieht soweit gut aus. Die Achse wurde gereinigt, eisgestrahlt, mechanisch entrostet und wird nun noch mit Fertan behandelt, danach grundiert und schwarz lackiert. Alle Gummeteile kommen neu und auch die Stoßdämpfer.
      Die Federn wurden gereinigt und kugelgestrahlt, danach grundiert und lackiert
      20200519_183447_copy_980x2016.jpg vorher
      20200614_183817_copy_1008x2073_1.jpg nachher

      Bremsen vorne:
      Hier braucht es neue Radbremszylinder (oder die alten RBZ überholen), mal sehen soweit bin ich noch nicht. Jedenfalls gehen alle Teile bei denen es Sinn macht zum Strahlen und Verzinken. Die Teile selbst sind ok, selbst die genieteten Bremsbeläge sehen noch neu aus. Kommen aber trotzdem runter.
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      Sehr schöner, bebilderter Bericht Rudi; weiter so.
      Macht sehr viel Spaß, Deinen Bericht zu verfolgen.
      Herzliche Alt-Opel-Grüße aus Offenbach am Main
      Ha-Jo

      Opel Rekord A LZ 1,5 l von März 1963, Familienbesitz

      nicht: was lange währt, wird endlich gut,
      sondern: was lange fährt, ist wirklich gut!
      Opel: Feine Marke


      weiter im Text und auch Schluß für Heute

      @RA63
      Lieber Ha-Jo, danke für Dein Lob, Du kannst halt Menschen motivieren :peitsche002: .

      So weiter im Text....

      Hinterachse:
      Was soll ich sagen, sah eigentlich gut aus... (für nen Amateur wie mich :denk1: ). Nach dem Eisstrahlen konnte man sehr deutlich die korrodierten Bleche der Bremsträgerplatte und der Steckachsenabdichtung erkennen.
      Also Steckachsen raus, ging leichter als gedacht (mit theoretischer und moralischer Unterstützung durch @Alfred. H.). Dabei wurde auch klar das ein Achslager defekt ist, hier braucht es Ersatz. Und es gibt auch einen Unterschied in dem Stützring. Es scheint als ob hier vor FgstNr und nach FgstNr. verbaut sind.
      20200614_112252_copy_980x2016.jpg Nach dem Eisstrahlen

      20200614_131618_copy_980x2016.jpg ausgebaute Steckachsen mit verschiedenen Stützringen

      Der Achskörper wurde schon entrostet und mit Fertan behandelt. Vor dem Lackieren werde ich aber noch das alte Öl entfernen und das Differenzial reinigen.
      20200614_183851_copy_1008x490_1.jpg

      Für den Zusammenbau sind dann auch neue Wellendichtringe geordert und alle Blechteile werden verzinkt.

      Bremse hinten:
      Befund wie bei vorderer Bremse, nur sind hier die Bremsträger stärker korrodiert. Ich hoffe die sind noch zu retten, ansonsten wird Ersatz schon ein Problem.
      Auch hier werden alle Teile gestrahlt und verzinkt
      20200523_120920_copy_980x2016.jpg

      So schluß für Heute. :beer:

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      Guten Abend Rüdiger,

      wegen des Halteringes für das Radlager:

      - oben in Deinem Foto ist die Serienversion (Vollring)

      - unten hat schon mal jemand das Lager gewechselt > Winkelring, neuere Version

      Ist 1:1 ersetzbar.

      Von und bis Fahrgestellnummer (nur P1) betrifft den Durchmesser des Lagersitzes: P1 bis = 33,xxx mm

      P1 ab, P2, 1200 = 35mm.

      Die Form des Halteringes ist nicht ausschlaggebend.

      Dennoch solltest Du kontrollieren, ob zwei gleiche Achswellen verbaut wurden....

      Gruß,

      Alfred. H.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Alfred. H.“ ()

      Lieber Rudi,

      klasse, dass Alfred Dich theoretisch und moralisch unterstützt.

      Wegen der Kugellager für Achswelle schau doch einmal hier:

      für Opel Olympia Rekord P I + P II ab Fg.Nr. 725737 (nicht Lieferwagen und Caravan):

      panorama-teile.de/49210/kugell…se--rekord-p1--p2---rek-a

      oder:

      matz-autoteile.de/www/index.ph…=com_virtuemart&Itemid=69

      wegen der Halteringe schau doch einmal hier:

      Opel Olympia Rekord P I - Limousine 2-Türig bis Fg.Nr. 725736:

      matz-autoteile.de/www/index.ph…=com_virtuemart&Itemid=69

      und Opel Olympia Rekord P I - Limousine 2-Türig ab Fg.Nr. 725737:

      matz-autoteile.de/www/index.ph…=com_virtuemart&Itemid=69
      Herzliche Alt-Opel-Grüße aus Offenbach am Main
      Ha-Jo

      Opel Rekord A LZ 1,5 l von März 1963, Familienbesitz

      nicht: was lange währt, wird endlich gut,
      sondern: was lange fährt, ist wirklich gut!
      Opel: Feine Marke


      Desaster mit dem Dachhimmel

      Das klappt ja gut!

      Habe für viel Geld einen passenden und qualitativ guten Stoff besorgt, einen gebrauchten Dachhimmel als Muster und das alles nach Absprache an eine Fa. Himmelservice in Hamburg geschickt.
      Dem Inhaber die Versanddaten der DHL - Sendung geschickt und gewartet. DHL meldet Päckchen als geliefert.

      Auf Nachfrage (gestern) bei Fa. Himmelservice heißt es nun: Paket nicht angekommen.
      Kann passieren, aber warum muss ich das erfragen? Wieso kommt der Herr nicht auf mich zu?
      Die Verfolgungsanfrage bei DHL gestaltet sich schwierig, da ich gerade nicht zu Hause bin.

      Tja, das nenn ich mal einen Schuss in den Ofen.

      Aber daraus habe ich wieder etwas gelernt: Besser Firmen in der eigenen Reichweite nutzen, da kann vorbeifahren und alles direkt klar machen.

      Hier dann gleich eine Bitte: Hat noch jemand einen alten Himmel als Muster für einen Neuen liegen und kann mir damit aushelfen?

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,

      altopelfreak schrieb:

      Nicht zu fassen, die KBA-Typschlüsslelnummer ist tatsächlich 102 !


      Wo liest du dat denn??!?
      Ich lese 010200
      Steht für: 01 Pkw, 02 geschlossen, 00 mit ohne alles (z.B. Schiebedach war damals verschlüsselt)

      Der Typschlüssel ist ausgenullt !!!
      Hinter Olympia P steht: 000000
      Schöne Grüße

      Dirk
      "Tausi" :wink:

      aus Meerbusch am Niederrhein (zwischen Krefeld und Düsseldorf)
      "P2"-Käpt´n seit Studientagen (so sieht er auch aus) und seit Ende 2015 auch Diplo-A-C