Wiederaufbau Olympia P1 Bj.5/1959

      @Alfred. H.
      Hallo Alfred,
      das habe ich mir schon gedacht, zumal Du es an anderer Stelle schon mal erwähnt hast.
      Aber ich möchte halt so originalgetreu wie möglich bleiben.
      Wenn ich kein passendes Teil finde wird es halt ohne eingebaut.
      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,

      Nackter Einachser

      Moin,

      heute die Restarbeiten an dem Vorderachskörper gemacht.
      Kleinere Stellen im neuen schwarzen Anstrich ausgebessert, die Abklebungen entfernt und das Ding unter dem Auto positioniert
      Mit dem Motorkran von oben durch Motorraum angehoben bis die Achse in den Gummilagern richtig passte.
      Dann die oberen Gummilager gesetzt, die gelbverzinkten Abstandshülsen mit dem Teller eingesetzt, Schrauben, Federring und Muttern mit 54Nm angezogen.
      20200724_172347_copy_784x1613.jpg
      Das gelbverzinkte Metall sieht gut aus :)
      20200724_172332_copy_784x1613.jpg
      20200724_172323_copy_784x1613.jpg

      Federn, Stoßdämpfer und Radlager kommen morgen dran, vermutlich. :whistling: ....mal sehen.

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      Ach ja, und der vermisste Wasserabweisring von der Hinterachse hat sich beim Verzinker wieder gefunden.
      So kann es weiterlaufen.....
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,

      Koralle60 schrieb:

      Ach ja, und der vermisste Wasserabweisring von der Hinterachse hat sich beim Verzinker wieder gefunden.
      So kann es weiterlaufen.....


      Tja, Glück des Tüchtigen. :thumbup:
      Sieht doch schon klasse aus. :thumbsup:
      Das schaffst Du noch bis in zwei Wochen zum Panoramatreffen im Odenwald. :zwinker1:
      Herzliche Alt-Opel-Grüße aus Offenbach am Main
      Ha-Jo

      Opel Rekord A LZ 1,5 l von März 1963, Familienbesitz

      nicht: was lange währt, wird endlich gut,
      sondern: was lange fährt, ist wirklich gut!
      Opel: Feine Marke


      RA63 schrieb:

      Koralle60 schrieb:

      Ach ja, und der vermisste Wasserabweisring von der Hinterachse hat sich beim Verzinker wieder gefunden.
      So kann es weiterlaufen.....


      Tja, Glück des Tüchtigen. :thumbup:
      Sieht doch schon klasse aus. :thumbsup:
      Das schaffst Du noch bis in zwei Wochen zum Panoramatreffen im Odenwald. :zwinker1:


      @RA63
      Hallo Ha-Jo,
      vielen Dank für die Blumen. :danke1:
      Ich vermute das Du mit den 14Tagen nur die Vorderachse gemeint hast..... :lol002:.

      Gruß aus Werl (auch an die Gemahlin).
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      Lieber Rudi,

      selbstverständlich habe ich lediglich die Fertigstellung der Vorderachse gemeint.

      Denn:
      In der Ruhe liegt die Kraft.
      Gut Ding will Weile haben.

      Da haben wir in Corona-Zeiten wenigstens noch eine Zeit lang beste Unterhaltung.
      Herzliche Alt-Opel-Grüße aus Offenbach am Main
      Ha-Jo

      Opel Rekord A LZ 1,5 l von März 1963, Familienbesitz

      nicht: was lange währt, wird endlich gut,
      sondern: was lange fährt, ist wirklich gut!
      Opel: Feine Marke


      was rotes braucht der Mann.....

      Von 14:00 bis jetzt die Vorderachse weiter gebaut.
      Alle Schmiernippel neu, die oberen Kugelgelenke am oberen Lenker mit neuen Schrauben (24Nm) eingesetzt,
      die Federn eingebaut (Scheißarbeit), Achsschenkel an Kugelgelenkschaft gesteckt und mit neuen Schrauben verschraubt 35Nm (? stimmt das?)
      Morgen kommen die Radlager vorn dran und die Blattfedern auseinander.
      ..... war ganz schön warm unter dem Carport.
      Jetzt ein nettes kühles Bier.....

      so sieht es getz aus....
      20200731_180505_copy_980x2016.jpg
      20200731_180455_copy_980x2016.jpg

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      Guten Morgen Hobbykollegen,

      ich brauche mal einen Rat und eine Info zu dem Einbau der Stoßdämpfer:
      Rat: Die Dinger jetzt schon einbauen oder erst wenn der Wagen fast fertig ist? Habe so den Gedanken das die Dinger eingebaut leichter gammeln können, der Wagen steht ja im Carport. Allerdings soll der Wagen noch zum Lackierer, also soll er gerollt werden, wobei ich denke das dazu keine SD notwendig sind. Eure Meinung/Erfahrung?

      Info:
      Leider fehlt mit ein WHB. Kann mir bitte jemand, der ein solches besitzt, den Einstellwert für die obere Stoßdämpferbefestigung angeben?
      Sind solche Handbücher erwerbbar? Möchte jemand sein WHB loswerden? Kann jemand eine Kopie anbieten? Dann bitte eine PN an mich, wäre super.

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,

      Koralle60 schrieb:

      Die Dinger jetzt schon einbauen oder erst wenn der Wagen fast fertig ist? Habe so den Gedanken das die Dinger eingebaut leichter gammeln können, der Wagen steht ja im Carport.


      Wenn die Stoßdämpfer im feuchten Keller liegen, würde ich die sofort einbauen ! :D

      Im Ernst, das ist egal, kannst ruhig einbauen. Es gibt später noch genug zu tun, wenn der Wagen fast fertig ist ... ;)

      Gruß
      Christian
      Hallo Rudi
      das WHB und ET-Katalog gibt es doch auf der Homepage von Maverik.
      Stoßdämpfer jetzt oder später ein bauen ist nicht relevant.
      Mit macht es Sorgen wenn die Achse eingebaut ist jedoch nicht der Motor, die Gummis in den oberen Lenker drückst du stark zusammen. Evtl. ein Brettchen zwischen Oberlenker und Achskörper legen dann sind die Gummis entspannt.
      Gruß Werner
      P1 mit Olymat & Faltschiebedach / P1 PickUp Rechtslenker aus Kreis Paderborn

      Koralle60 schrieb:

      Federn eingebaut (Scheißarbeit)


      Koralle60 schrieb:

      ..... war ganz schön warm unter dem Carport.

      da bin ich doch dankbar, dass es bei mir in der Montagegrube so schön schattig ist.
      Das war gestern bei dem Tausch des Kurbelwellenrades richtig angenehm.
      Ich hab mich dann noch zwei Stunden mit der Überprüfung des Unterbodens aufgehalten, um nicht in die Hitze zu müssen.
      Der Senior-Typreferent für P-Rekord in der AltOpelInteressengemeinschaft *119
      Übrigens: in YouTube heiße ich Harry Humbug und betreibe dort den Kanal "Laux Tonbildschau(Opel)"

      Koralle60 schrieb:

      Kann mir bitte jemand, der ein solches besitzt, den Einstellwert für die obere Stoßdämpferbefestigung angeben?


      Hier ist der Abstand zwischen Unterkante der Kontermutter und dem oberen Ende des Stoßdämpferbolzens angegeben: Soll beim P1 10 mm betragen und wurde später beim P2 auf 12 mm erhöht.

      Hier wird jedoch von der Dicke der damaligen Muttern augegangen. Die Kontermutter ist lt. Abbildung nur halb so hoch. Entscheidend für dieses Maß aber ist wohl die Stärke der darunterliegenden Stoßdämpfermutter. Keine Ahnung, ob die sich in den letzten 60 Jahren normmäßig verändert hat. Es kann auch sein, daß je nach Stoßdämpferhersteller (Monroe, Bilstein, Boge, etc.) andere Muttern in der Packung mitgeliefert wurden als die, die Opel damals verwendet hat. Muß nicht sein, würde ich aber überprüfen, wenn mir das wichtig wäre. Ansonsten einfach nach Gefühl einstellen.

      Tschüß
      Klaus

      Rostallergie schrieb:

      Hallo Rudi
      das WHB und ET-Katalog gibt es doch auf der Homepage von Maverik.
      Stoßdämpfer jetzt oder später ein bauen ist nicht relevant.
      Mit macht es Sorgen wenn die Achse eingebaut ist jedoch nicht der Motor, die Gummis in den oberen Lenker drückst du stark zusammen. Evtl. ein Brettchen zwischen Oberlenker und Achskörper legen dann sind die Gummis entspannt.


      Moin Werner,
      die Technischen Grundbücher habe ich. Aber gerade in dem für die Vorradaufhängung ist der Einstellwert nicht genannt, sondern es wird auf die Angabe in einem Werkstatthandbuch verwiesen.
      Gemeint ist der Abstand vom obersten Ende des Stoßdämpfers bis zur Oberkante der Sechskantmutter.

      Dieser Wert fehlt mit zum korrekten Einbau, oder
      1. ist der Wert an sich egal und sollte auf beiden Seiten gleich sein
      2. grundsätzlich schnuppe, wobei ich das nicht glauben kann, sonst wäre ja kein Hinweis darauf im Technischen Grundbuch.

      Daher meine Frage, ob jemand diesen Wert kennt und nennen kann.

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      @altopelfreak
      Hallo Klaus, vielen Dank für Deine Hilfe.

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      Wie gesagt, ich kann auch nur diese Einstellwerte nennen, die in den WHBs genannt werden: Beim P1 in der Ausgabe 1957 10mm und beim P2, WHB Ausg. 1962
      12 mm. Wobei mir auffällt, daß die beim P2 gezeigte Mutter flacher ist als diejenige beim P1. Das könnte den Unterschied von 2mm ausmachen. Ist aber reine Spekulation, denn möglicherweise sind die Grafiken in den WHBs gar nicht maßstabsgetreu.

      Auffällig ist auch, das diese Muttern, die ein exotisches Feingewinde haben, gar nicht im Ersatzteilkatalog einzeln auftauchen, sondern nur als "Stoßdämpfer mit Befestigungsteilen" genannt werden. In der Hauptgruppe 16 - Reparaturpackungen - sind sie nicht enthalten. Ich halte es für durchaus möglich, daß diese Befestigungsteile bei Stoßdämpfern anderer Hersteller bzw. aus dem Zubehör ganz unterschiedlich sein können und damit auch die Einstellwerte der Muttern je nach Stoßdämpfertyp abweichen können. Opel dagegen geht ja nur von den "hauseigenen" Stoßdämpfern aus.

      Sind denn noch die Verpackungen der Stoßdämpfer vorhanden? Dort sollte eine Einbaubeschreibung beigefügt sein, die Auskunft geben könnte.

      Tschüß
      Klaus

      Blattfedern

      Heute habe ich die Blattfedern auseinander genommen.
      Sind schon gut vergammelt.
      Zunächst möglichst vorsichtig den Herzbolzen gelöst und die Blätter etwas auseinander gedrückt. War kaum Spannung drauf.
      Die Herzbolzen sind etwas unterschiedlich, aber von der Länge her korrekt. Die versuche ich zu reinigen und event. verzinken.
      20200801_155000_copy_980x2016.jpg

      Die Plastikzwischenlagen z.T. aufgescheuert.
      20200801_154538_copy_980x2016.jpg
      aber dafür habe ich ja schon Ersatz.

      Die Klammern sind ziemlich korrodiert und nach dem Sandstrahlen wird sich zeigen ob noch brauchbar.
      20200801_154636_copy_980x2016.jpg
      20200801_154732_copy_980x2016.jpg
      Besser wären sicherlich neu Klammern, wobei ich da noch nichts gefunden habe. Nur die Idee von @Steimal, mal sehen wann das was wird.
      Die Gummis unter den Klammern haben sich mehrheitlich entschlossen sich aufzulösen,
      20200801_154709_copy_980x2016.jpg manche sind so bitumenartig aufgelöst. Als Ersatz habe ich mir einen Meter Gummiprofil für 20mm breite Rohrschellen bestellt. Das Gummi ist 2mm dick und hat eine Kantenumfassung, so dass die Klemme gut darin liegen kann. Ob das dann wirklich passend ist werde ich noch berichten.
      Die Federblätter habe ich ausgemessen und die Skizze soll mich an den korrekten Zusammenbau erinnern.
      20200801_154531_copy_980x2016.jpg
      Die ursprünglichen Pakete zusammengebunden, so gehen die zum Sandstrahlen.
      20200801_154401_copy_980x2016.jpg

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,

      Stoßdämpfer sind auch drin....

      Ja, und weil ich vom lieben Klaus @altopelfreak das Einstellmaß erhalten habe, konnte ich die Dinger dann auch noch einbauen.
      20200801_154037_copy_980x2016.jpg
      Dem Hinweis von Klaus folgend, habe ich die Muttern alt/neu gemessen. Waren alt 6mm und neu 8mm hoch.
      Somit habe ich das Einstellmaß von 10mm auf 8mm geändert. Das erfolgte auf der Annahme, das die alten Muttern auch die originalen waren. (Die Hoffnung stirbt zuletzt)
      Zum Kontern waren so aus Blech geformte "Muttern" dabei.
      Die habe ich mit der "Krone" nach oben gegen die Mutter gekontert. Ist das korrekt?
      So nun ist wieder Feierabend.

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,

      Koralle60 schrieb:

      Gemeint ist der Abstand vom obersten Ende des Stoßdämpfers bis zur Oberkante der Sechskantmutter.


      Der Wert in den WHBs kann sich nur auf die zur Produktionszeit verwendeten Original-Stoßdämpfern beziehen, und ist bei Verwendung von anderen Modellen / Ersatztypen nicht mehr passend. Es geht dabei nämlich um die korrekte Vorspannung der auf Zug und Druck beanspruchten Gummis an der oberen Aufnahme. Wenn die Dicke der Gummis und/oder die Gewindelänge der Zugstange vom Original abweichen, stimmen die WHB-Werte nicht mehr.

      Aber man kann das Ganze auch nach Gefühl montieren. Die Gummis sollen etwas zusammengedrückt werden, aber nicht brutal zerquetscht, und eben auf beiden Seiten gleich.

      Christian

      Edit: Auf Zug beansprucht ist Quatsch. Die Gummis werden natürlich nur gedrückt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bubru“ ()

      Mal eine etwas andere Frage:
      Welche Radmutter müsste ich für Wolfrace 6x13, lk 4x100, passend zum P1 suchen? Hat jemand eine Bezugquelle?
      Passen event. die geschlossenen M12x1,5 für Ford?
      Geht hier etwas am Thema vorbei, aber ist gerade aktuell.
      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,