Wiederaufbau Olympia P1 Bj.5/1959

      Motorhaubenverriegelung P1

      Hallo liebe Hobbykollegen,
      mein Lackierer hatte mir ja die Motorhaubenverriegelung mit lackiert. Weil ich wohl vergessen hatte ihn vom Gegenteil zu überzeugen :/ .
      Nun ja, also hatte ich die Verriegelung von meinem Teilespender entnommen (Spenderausweis liegt vor) und zum Blauverzinken gegeben.
      Die Verriegelung am Spatz ausbohren ging einfach, aber wie die Befestigung ausführen? :hmm:
      Jetzt habe ich darüber hier schon viel gelesen, z.B. Poppnieten (nö!) oder in Nieten ein Gewinde schneiden.
      Da konnte ich mich nicht zu erwärmen, weil nix für meine dicken Finger... :floet002:
      Nun geschah es, das mich mein alter Freund Dirk besuchte und ich Ihm von dem Problemchen erzählte. Dirk schaute sich das Thema an und fragte nach einer M5 Edelstahl Sechskantschraube.
      In meiner Werkstatt spannte er diese in meine Ständerbohrmaschine
      20210320_140340_copy_784x1612.jpg
      und bearbeitete den sich drehenden Schraubenkopf mit einer Feile und dann mit Sandpapier.
      Das Ergebnis:
      20210320_140230_copy_784x1612.jpg
      20210320_140140_copy_784x1612.jpg
      Die Gewinde auf notwendige Länge kürzen. Fertig.
      So würde das dann eingebaut aussehen.
      20210320_140533_005_copy_784x1612.jpg
      20210320_140602_copy_784x1612.jpg
      Die Bohrungen in der Karosserie müssen auf 5,5mm aufgebohrt werden, was kein Problem ist.
      Aus meiner Sicht ein ordentliches Ergebnis.

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷
      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau
      Nö, kein Ärger! Sind doch alle echt nett....

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷
      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau
      Mensch Rudi,

      sieht gut aus,hättste was gesagt...ich hatte mir´n paar Edelstahlnieten in 5x20 gekauft und 5er Gewinde drauf geschnitten mit der Drehbank. Da hättest du welche bekommen können von....zu spät. :)


      Gruß aus WZ Stephan
      en eschte Hessebub fäärt immer Obbl :modo:

      Fremdkörper im Zylinderkopf

      Guten Morgen zusammen,
      diesen Morgen wollte ich mir die überarbeiteten Motorteile ansehen. Als erstes kam der Zylinderkopf dran.
      Bin die Kühlkanäle mit einer Drahtbürste durchgegangen, bis mir ein Klappern auffiel.
      Bei genauerer Betrachtung findet sich dort ein etwa 110 mm langer und etwa 5 mm dicker "Draht". Meine Versuche den mit einem Magneten herauszuziehen scheitern an der Länge des Teils. Ich finde auch keinen passenden Ein- oder Ausgang. :denk1:
      Optisch sieht das Teil aus als ob es schon immer dort gelegen hätte.
      Was kann das sein? Ein Rest von Gießvorgang?
      Was kann es dort anrichten?
      20210321_092410_copy_784x1612.jpg
      20210321_092431_copy_784x1612.jpg
      20210321_092436_copy_784x1612.jpg

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷
      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau
      ???
      Ich habe keine Ahnung.

      Da bin ich echt gespannt, ob es dafür eine Erklärung gibt.
      Schöne Grüße

      Dirk
      "Tausi" :wink:

      aus Meerbusch am Niederrhein (zwischen Krefeld und Düsseldorf)
      "P2"-Käpt´n seit Studientagen (so sieht er auch aus) und seit Ende 2015 auch Diplo-A-C

      Kerndrähte, Fixierung der Kerne beim Gießen

      ....gibt es (sehr wahrscheinlich). Die Bilder zeigen meinen Sorgenkopf, er muß jetzt zu allerhand Versuchen

      herhalten. Das erste Bild zeigt beispielhaft diese kleinen "Hügel", silbern angemalt. Man findet sie auch am Block,

      vorzugsweise an den Seitenflächen. Wenn man genau hinsieht, ist mitten in so einem "Hügel" immer ein Rundmaterial zu

      erkennen. Das ist das Ende eines "Kerndrahtes". Das zweite Bild zeigt einen Blick in das Innere des Kopfes (Wasserraum),

      man sieht hier, dass der gesamte Wasserraum im Gießprozeß frei gehalten werden muß.

      Das macht man mit einem Kern. Der Kern besteht aus Sand und wurde (normalerweise) mit Wasserglas gemischt, geformt

      und dann mit CO2 "gehärtet". Das sieht aus, wie ein fester Sandkuchen und hält sich selbst. Der Kern muß aber in der Gießform

      sauber fixiert werden, in jeder Richtung. Das geschieht einerseits durch die großen "Löcher", in denen hinterher die Kernstopfen

      sitzen, andere Richtungen werden durch die Kerndrähte fixiert, in der Form. Nach dem Guß werden die Kerndrähte außen

      abgeschnitten, im Gußteil verbleibt der Rest, nachdem der Sand entfernt wurde. Das funktioniert mit Stahldraht, weil die

      Schmelztemperatur von Gußeisen deutlich unter der Schmelztemperatur von Stahl liegt. Die "Hügel" liegen ca. 130mm aus-

      einander, wenn Rüdiger hier einen geraden Draht von 110mm Länge antrifft, ist das wahrscheinlich der untere Strich eines

      sehr breiten U, möglicherweise abgerostet.

      Aus meiner Sicht ist das die Erklärung des seltsamen Fundes.

      Gruß,

      Alfred. H.
      Dateien
      • DSC03361.JPG

        (148,22 kB, 37 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC03363.JPG

        (147,94 kB, 36 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      @Alfred. H.

      Hallo Alfred,
      vielen Dank für die Erklärung, genauso wird es sein.
      Meine liebe Gattin hörte mich im Keller fluchen und um Hilfe rufen. :dash: :sos1:
      Kam, sah und sagte:"Wir verkaufen Angussdraht. Das ist bestimmt sowas." :examen002: :respekt1:
      Das Teil habe ich jetzt mit dem Dremel und Fräskopf zerteilt und so Stück für Stück rausgeholt. Dabei fand sich noch ein zweites kürzeres Stück im oberen Wasserkanal.
      20210321_123640_copy_1612x784.jpg

      Das eine Ende des längeren Draht ist rund, aber das andere zeigt einen Abbruch. Ich hoffe da ist jetzt die Wandung des Zylinderkopf nicht an einer wichtigen Stelle geschwächt.
      20210321_123735_copy_784x1612.jpg

      Warumimmerich?!

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷
      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau
      Dieser Beitrag wurde vom Moderator Lennecruiser in einen eigenen Thread kopiert und befindet sich jetzt hier:

      Unterscheidung P1: Olympia oder Olympia Rekord?
      Stephan J.
      ----------------------------------------
      Citroen ID19 B, EZ 19.05.1969
      Opel Olympia Rekord P(1), EZ 18.02.1959
      Citroen C5 Break, EZ 16.05.2006
      ----------------------------------------
      buch-jaenicke.de
      ----------------------------------------

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lennecruiser“ ()

      Dieser Beitrag wurde vom Moderator Lennecruiser in einen eigenen Thread kopiert und befindet sich jetzt hier:

      Unterscheidung P1: Olympia oder Olympia Rekord?
      Bevor Du mit den Kopf durch die Wand rennst, überleg dir was du im Nebenzimmer willst. :hmm:




      Wilms Wohnort 48691 Vreden
      Wilms Fuhrpark
      P II Schnelllieferwagen 1700 Bj 60

      Olympia Rekord 1500 Bj 57
      Volvo B 10 M Knickgelenkbus
      VW Sharan
      Hyundai H1

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lennecruiser“ ()

      Dieser Beitrag wurde vom Moderator Lennecruiser in einen eigenen Thread kopiert und befindet sich jetzt hier:

      Unterscheidung P1: Olympia oder Olympia Rekord?
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷
      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Lennecruiser“ ()

      @Mark Kannst Du das machen? Ich habe leider keine Berechtigung dazu.
      Grüße aus dem Sauerland von Frankie, dem Lennecruiser!


      -------------------------------------------------------------------------------------
      Ort: 58119 Hohenlimburg a. d. Lenne
      Fahrzeug: Olympia Rekord P1, EZ 02/60, 1700 ccm
      -------------------------------------------------------------------------------------
      MOTTO: "LEBE SO, DASS SICH DEINE FREUNDE LANGWEILEN, WENN DU TOT BIST!"
      Dieser Beitrag wurde vom Moderator Lennecruiser in einen eigenen Thread kopiert und befindet sich jetzt hier:

      Unterscheidung P1: Olympia oder Olympia Rekord?
      Stephan J.
      ----------------------------------------
      Citroen ID19 B, EZ 19.05.1969
      Opel Olympia Rekord P(1), EZ 18.02.1959
      Citroen C5 Break, EZ 16.05.2006
      ----------------------------------------
      buch-jaenicke.de
      ----------------------------------------

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lennecruiser“ ()

      @Stephan J.

      Auch wenn Dein Beitrag hier geliked wird, möchte ich Dich noch einmal bitten hier nichts Themenfremdes zu posten.
      Und das Thema ist der Wiederaufbau MEINES Olympia P1.

      Bitte eröffne zu Deinen Fragen eigene Themen, ausgenommen deine Frage hat einen konkreten Bezug zu dem Wiederaufbau meines P1.

      Vielen Dank für Dein Verständnis.

      Gruß aus Werl
      Rudi
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷
      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau
      Hallo Rudi,

      vielen Dank für Deine erneuten Hinweise zum Thema "unfeine Kaperung DEINES Threads".

      Ich habe mir nichts Böses dabei gedacht, mich in DEINEN Thread "einzuhängen", weil weiter vorne in diesem Thread die Unterscheidung von Olympia Rekord und Olympia auch schon ausführlich diskutiert wurde - und ich habe mich sehr gefreut, dass meine Fragen gleich kompetent beantwortet wurden.

      Falls ich mich in diesem Forum noch einmal zu Wort melde, werde ich mich selbstverständlich bemühen, Eure Regeln einzuhalten.

      Gruß,
      Stephan J.
      ----------------------------------------
      Citroen ID19 B, EZ 19.05.1969
      Opel Olympia Rekord P(1), EZ 18.02.1959
      Citroen C5 Break, EZ 16.05.2006
      ----------------------------------------
      buch-jaenicke.de
      ----------------------------------------
      Moin

      Rudi hat auch nichts Böses vermutet, aber er kennt uns Plaudertaschen und hier sind schon Abschweifungen vorgekommen das man das Hauptthema gar nicht wiederfinden konnte. Also nix für ungut, wir freuen uns auf eine weitere Teilnahme deinerseits.
      Bevor Du mit den Kopf durch die Wand rennst, überleg dir was du im Nebenzimmer willst. :hmm:




      Wilms Wohnort 48691 Vreden
      Wilms Fuhrpark
      P II Schnelllieferwagen 1700 Bj 60

      Olympia Rekord 1500 Bj 57
      Volvo B 10 M Knickgelenkbus
      VW Sharan
      Hyundai H1