Suche vierer Lüfterflügel P2

      myp1 schrieb:

      Mark schrieb:

      @myp1:
      Du hättest dich vieleicht etwas besser informieren sollen, was für ein Fahrzeug und was für einen technischen Entwicklungsstand du kaufst ;)

      Hab ich, hab ich. Auf dem Heckscheibenaufkleber steht "Opel der Zuverlässige", laut der Werbefilme jener Zeit kommt der P1 spielend auch den steilsten Berg rauf, hat eine Beschleunigung wie ein Ferrari, der Motor ist so leise, dass man ihn gar nicht hört, und das Auto ist unkaputtbar.

      Waren das jetzt etwa nicht die richtigen Quellen...? :D


      Ja, waren nicht die richtigen Quellen. Das was Du da beschreibst bezieht sich auf den VauWeh Käfer: "Können sie mir sagen, wie ich den ersten Gang wieder herausbekomme?"
      Hier ...


      :)
      Jetzt mal zur Versachlichung der Diskussion:

      Soweit ich momentan weiß, war beim P1 werksseitig der 1500 mit zweiflügeligem und der 1700er mit vierflügeligem Ventilator ausgestattet. Ob das beim P2 auch noch so war, ließe sich bestimmt feststellen.

      Aber ich kann mir nicht vorstellen, daß das in der Praxis einen spürbaren Unterschied ausmachte. So ein Kühlerventilator kann schließlich so oder so nicht viel mehr leisten, als Luft durch den Kühler zu saugen wenn man an der Ampel steht. Selbst bergauf mit Wohnwagen kommt immer noch etwas Fahrtwind von vorn.

      Wahrscheinlich hatte die unterschiedlichen Ventilatoren eher optische Gründe.

      Tschüß
      Klaus

      Bubru schrieb:

      myp1 schrieb:

      Mark schrieb:

      @myp1:
      Du hättest dich vieleicht etwas besser informieren sollen, was für ein Fahrzeug und was für einen technischen Entwicklungsstand du kaufst ;)
      Hab ich, hab ich. Auf dem Heckscheibenaufkleber steht "Opel der Zuverlässige", laut der Werbefilme jener Zeit kommt der P1 spielend auch den steilsten Berg rauf, hat eine Beschleunigung wie ein Ferrari, der Motor ist so leise, dass man ihn gar nicht hört, und das Auto ist unkaputtbar.

      Waren das jetzt etwa nicht die richtigen Quellen...? :D
      Ja, waren nicht die richtigen Quellen. Das was Du da beschreibst bezieht sich auf den VauWeh Käfer: "Können sie mir sagen, wie ich den ersten Gang wieder herausbekomme?"
      Hier ...


      :)

      Nee, u.a. auf das hier (ab 1:01 min.):



      "Papi, ich würde erstmal anlassen". "Der Motor läuft doch schon!" "Nanu, ich hör ja gar nichts..."
      "Jung, ist das eine Beschleunigung, vom Stand in 14 Sekunden auf 80!" "Kunststück, 1,5 Liter Opel-Kurzhubmotor!"


      Gruß aus Düsseldorf
      Michael

      ───────────────
      Opel P1 1700
      Um aber nochmal auf dieses eigentliche kontroverse Thema zurückzukommen:

      Big Harry schrieb:

      Mark schrieb:

      Den Tipp 2 Flügel übereinander zu montieren, habe ich auch mal bekommen.
      Die passen gar nicht ineinander, dass ist Quatsch.
      Mensch Mark, achte doch endlich mal auf Deine Wortwahl! Wir wissen doch alle, dass Du der Größte bist und nur Du Ahnung hast. Wir sind hier aber keine Schulkinder, die man einfach mal so eben abrotzt.
      Trotzdem: Zwei Zweiflügel-Ventilatoren im 90° Winkel übereinander - das passt einwandfrei. Du kannst es Dir gerne an meinem P II CarAVan ansehen kommen - falls Du Dich zu einem Auto, das Deinen Ansprüchen nicht gerecht sein kann, herab lässt.

      myp1 schrieb:

      Meiner hatte 'nen 4er-Flügel bereits drin - Exportversion?

      Alfred. H. schrieb:

      Ob sie sich auch aus zwei Zweiflügel- Serienbauteilen herstellen lassen, kann man prüfen. Ergebnis: Nein, siehe Bild, 2300 ein Spalt bleibt.

      Letzte Woche hab ich mir meinen Vierflügler mal etwas näher angeschaut - und kann die Aussage von @Big Harry insofern bestätigen, als dass auch meiner aus zwei Zweiflüglern besteht. Aus einem Stück ist er jedenfalls nicht gefertigt, aber einen Spalt kann ich auch nicht erkennen. Ob das Auto schon so ausgeliefert wurde, oder ob da nachträglich was gebastelt wurde, und wenn ja, ob aus den originalen P1-Zweiflüglern oder irgendwelchen anderen Teilen, weiß ich auch nicht. Ich weiß nur: isch woret nitt, datt wor schon su.

      Und was es bringt, weiß ich schon gar nicht. Wollte noch ein Foto machen, aber dann hat Gerrit mich abgelenkt. Kann ich gelegentlich aber gerne nachreichen.

      Jedenfalls scheint es Dinge in der Opel-P-Welt zu geben, die sich der Logik entziehen und manchem Verständnis für immer verschlossen bleiben werden. ;)
      Gruß aus Düsseldorf
      Michael

      ───────────────
      Opel P1 1700

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „myp1“ ()

      Hey Leute, wer soll das denn noch alles lesen bzw die Zusammenhänge verstehen?. Schreibt doch einfach die Antworten hin und hört bitte auf mit den ganzen Zitaten einzufügen. Höre mittlerweile schon, das viele nicht mehr lesen und schreiben, weil man sehr schnell den Überblick verliert, Zitate an Zitate.
      Sollte eigentlich erleichtern, hier aber erschwert.
      Viele die sich früher viel beteiligt haben, machen das aus diesem Grund schon nicht mehr.
      Ist ja nur so ein Vorschlag, bevor hier bald nur noch Zitate stehen und die Antworten nicht mehr findet.
      Gruss
      HK
      Opel Rekord P2 Bj.1962 1,7 L
      Frank Kaenders
      :gamer:
      www.Opel-HK.de
      www.P2.kaenders.net
      Richtig, Zitat an Zitat, da blickt kein Mensch mehr durch und macht überhaupt keinen Spaß zu lesen. Antwort und gut ist.
      Ort: 89165 Dietenheim bei Ulm/Alb-Donau-Kreis
      - Rekord P2, 2TL, 1700, Bj. 63
      - Rekord P2 Coupe, 1700 S, mit Golde SKD, Bj. 62
      - Rekord A, 4 TL, 1700 mit Golde SKD, Bj. 65
      Dann beteilige ich mich jetzt nochmal: Der Kühlerventilator ist nur für den Stop-and-go-Verkehr von Bedeutung und wird bei normaler Fahrt, bei der von vorne Fahrtwind kommt, gar nicht gebraucht. Dar merke ich Z.B. beim Golf 1, wenn er sich thermostatgesteuert zuschaltet, aber die meiste Zeit aus bleibt.

      Wer sich nicht mit dem P1 ständig durch den Stadtverkehr quält, für den ist also völlig unerheblich, ob zwei oder vier Flügel. Und wenn doch, bervor der Motor einmal zu heiß wird, hat dann schon drei mal das Kupplungsgestänge schlapp gemacht.

      Tschüß
      Klaus
      Moin

      Das mit den Zitaten in den Zitaten geht ja so gerade noch, zwar umständlich sich jedes Mal alles durchzulesen, aber es geht noch( wenn man denn genau hinkuckt und die dünnen Kästchen pro Zitat auch erkennt). Problematisch wird es bei mir wenn die zitierten Stellen nur einen kleinen Auszug des geposteten Textes sind. Da kann es vorkommen das dieser Text vollkommen aus dem Zusammenhang gerissen ist.Manchmal muß man dann "XXX schrieb" klicken um den kompletten Text lesen zu können. Oft landet man dabei allerdings wiederrum in einem Haufen Zitate.
      Ich konnte gerade mit HK-56 reden ( tatsächlich 7 Stunden zu früh? Oh Schande, wir Gesetzesbrecher) und er hat mir den gefundenen Vierflügler gezeigt (Abstand mehr als 2 Meter). Damit sollte sich das Thema hier erledigt haben
      Bevor Du mit den Kopf durch die Wand rennst, überleg dir was du im Nebenzimmer willst. :hmm:




      Wilms Wohnort 48691 Vreden
      Wilms Fuhrpark
      P II Schnelllieferwagen 1700 Bj 60

      Olympia Rekord 1500 Bj 57
      Volvo B 10 M Knickgelenkbus
      VW Sharan
      Hyundai H1
      So jeder der mich kennt weis das ich Dinge recht schnell umsetze.
      Beim Opelfreund 4der Lüfter abgeholt. Gesandstrahlt und lackiert. Gleichzeitig Thermostat eingebaut und alle Dichtungen erneuert.
      Hatte Lust den Lüfter mit Scheibe in Wagenfarbe zu lackieren.
      Man hat ja sonst nichts zu tun.
      Gruss HK
      Dateien
      Opel Rekord P2 Bj.1962 1,7 L
      Frank Kaenders
      :gamer:
      www.Opel-HK.de
      www.P2.kaenders.net
      Hallo Frank, sieht klasse aus, bei meinem Kühlwasserschlauch hat sich auch das Gewebeband an den Schellen gelöst. Ich habe es entfernt und neues Gewebeband angebracht, Bezugsquelle Fahrradgeschäft. Sieht jetzt aus wie ein neuer Schlauch. Nur als Tipp, keine Kritik.
      Gruß Ingo aus 71083 Herrenberg/Württemberg , Opel Rekord PII Limo L 4 Türig mit Faltdach.

      Neu

      Man lernt nicht aus und bin einer Erfahrung reicher.
      Wie ihr wisst habe ich den 4rer Lüfter eingebaut. Meine Temperatur war aber schon vorher gut.
      Dann den Lüfter von einen Freund bekommen und eingebaut.
      Das hat auch soweit ruhig gedreht. Habe aber nach einer Zeit wegen den Temperaturen das Schiebedach aufgemacht. Dann bemerkte ich ein seltsames Geräusch bei höheren Drehzahlen. Nicht das das bedrohlich klingte. Doch sowas kannte ich nicht.
      So habe ich dann den Motor mit offener Haube mal höher laufen lassen.
      Da staunte und hörte ich nicht schlecht. Das Geräusch war nun noch lauter.
      Aber kein Lagergeräusch, sondern " und jetzt kommt es" Windgeräusche.
      Der Lüfter hat so viel Wind gemacht, dass Windgeräusche entstehen. Das kann ich nur bei Klimalüfter heutiger Zeit.
      Nun bin ich auf die Suche gegangen und habe recherchiert. Heraus kam, das die Neigungen der Flügel dafür verantwortlich waren.
      Denn der Lüfter ist von einem Kapitän. Der hat die Blätter steiler gewinkelt.
      Weil ich das Schiebedach eigentlich fast immer offen habe, bin ich wieder auf zwei Flügel gegangen.
      Aber auch diesen eben gesandstrahlt lassen und lackiert.
      Natürlich in Wagenfarbe.
      Wurde ja auch noch auf das Band unter den Schellen angesprochen.
      Da ich auch ein neues Thermostat eingebaut habe, direkt das Gehäuse lackiert und Bänder unter den Schellen erneuert.
      So und nun wieder normale Windgeräusche.
      Wenn jemand einen Viererlüfter braucht, nur zu.
      Gruss HK
      Dateien
      Opel Rekord P2 Bj.1962 1,7 L
      Frank Kaenders
      :gamer:
      www.Opel-HK.de
      www.P2.kaenders.net

      Neu

      Frank,

      Du bist ein Teufelskerl ! Am Anfang Deines Beitrags ist von "Deiner Temperatur" zu lesen, und dass sie

      schon vor dem Umbau gut gewesen sei....das ist gut. Es ging aber wohl um Dein Auto ?

      Spaß beiseite: Die Lüfter sind eine ziemliche Geräuschquelle am Auto, bei alten Opels geht das noch.

      Achte mal (bei Gelegenheit) darauf, was ein so alter Benz (z.B. 230/6) für Geräusche produziert, das

      ist an sich nicht markentypisch, aber SEHR LAUT ! Wenn Du spätere Opel-Flügel ansiehst, bemerkst Du auch eine

      unsymmetrische Teilung (trotzdem laufen sie wuchtig), das hat eben akustische Gründe, man möchte

      möglichst keine ausgeprägten Eigenfrequenzen, die wären bei symmetrischer Teilung aber sofort da.

      Nicht schlecht, heute muß man andere Register ziehen, selbst die Halterung muß optimiert werden...

      Gruß, bleibt gesund + fahre glücklich zweiflügelig ! (Baggersee ? Textillos ?...)

      Gruß, wie sehen uns,

      Alfred. H.

      Neu

      Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht so recht diese Sehnsucht nach vier Flügeln, mit all den nachteiligen Folgen des Experimentierens.
      Normalerweise braucht man den Propeller doch nur im ständigen innerstädtischen Stop-and-Go-Verkehr oder im Stau auf der Autobahn.

      Tschüß
      Klaus