Projekt 56er Blitz Pritschenwagen

      Projekt 56er Blitz Pritschenwagen

      Moin zusammen,

      Etwas artfremd ist der Blitz ja für dieses Forum, aber ihr habt es so gewollt. Und beim Motor ist die Verwandtschaft auch unübersehbar.

      Fang ich also mal ganz am Anfang an, wie ich überhaupt zu dem Kasten gekommen bin:

      Dieses Jahr im Herbst ist es 30 Jahre her, dass ich als 19jähriger mein 56er Blitz LF8 mit Graaff-Aufbau von der Freiwilligen Feuerwehr Müden/Aller Krs. Gifhorn gekauft habe. Das Auto ist nach wie vor in meinem Besitz und ist noch immer im Originalzustand als Feuerwehrfahrzeug. Seit vielen Jahren reizte es mich aber, auch einen zivilen Blitz zu haben. Es sollte auch ein 1,75-Tonner - also ein sog. Weichblitz - sein und aus Platzgründen den kurzen 3,30m-Radstand haben.
      In Norwegen ist das Angebot solcher Blitze zwar recht groß, einen Transport auf meinem Anhänger mit meinem Zugfahrzeug (Mercedes MB100) übersteigt aber gewichtsmässig meine Möglichkeiten. Deshalb konnte ich mich nie recht dazu durchringen, dort zuzuschlagen.

      Vor einigen Jahren zog drei Dörfer weiter jemand in meine Gegend, der mit alten Citroens spielt. Wir lernten uns kennen und es ergab sich seinerseits irgendwann die Frage, was ich denn noch so für meine Sammlung suchen würde. Ich erzählte ihm von dem Blitz-Wunsch und zu meiner Überraschung meinte er, in der Nähe von Flensburg habe er einen Enten-Freund, der so einen Blitz habe. Und der wohl auch abzugeben sei.

      Der erste Kontakt zog sich dann etwas hin, vor allem, weil die Situation zu Hause bei der besten aller Ehefrauen gerade nicht so war, dass ein LKW besonders willkommen gewesen wäre. So etwas muss mit viel Diplomatie angegangen und der richtige Zeitpunkt abgepasst werden. Manch einer wird das kennen...

      Irgendwann war dann ein Termin zum Besichtigen gefunden. Schon nach kurzer Zeit war mir klar: der soll es sein! Zwar viel Arbeit dran, aber einige Dinge an dem Auto gefielen mir sehr gut. Und da der Preis am Ende eher im symbolischen Bereich lag, wurden wir uns einig.
      Allerdings sollte sich die Abholung aus diplomatischen Gründen - siehe oben - noch etwas ziehen. Im Aprli 2017 war es dann aber soweit: er sollte geholt werden!
      Perfekt dabei war, dass mein Freund Wilko, der auch einen Weichblitz hat, zu der Zeit die Möglichkeit hatte, einen 7,5t-Plateau-Abschlepper von seinem Arbeitgeber für ein freundliches Dankeschön ausleihen zu können. Schön mit Elektrowinde und Fernbedienung...mehr ging nicht.

      Ein paar Wochen vorher hatte ich mit einem anderen Freund zusammen und mit Bernd, dem Verkäufer, den Blitz soweit rollfähig bekommen. Eine Bremse blieb zwar schwergängig, sollte aber gehen.

      Als dann der Tag der Abholung kam und wir den Blitz mit der Winde vom Abschlepper aus der Scheune zogen, klappte auch alles, wie es sollte.
      Erstmalig seit vielen Jahren kam der Blitz ans Tageslicht. So ein Moment ist unvergleichlich. Man fühlt sich wie ein Entdecker eines Pharaonengrabes. Wunderbar!

      Screenshot_20200228-070949.jpg

      Screenshot_20200228-071000.jpg

      Screenshot_20200228-071009.jpg

      Warum stand der denn nun so lange in der Scheune? Und warum hat der so eine Treppe am Heck?
      Hier dazu der Lebenslauf des Blitzes:

      1956 kaufte die Eisenwarenhandlung M. in Flensburg den Blitz als Neufahrzeug und lies ihn, wie damals häufig zu finden, mit einer Flüssiggasanlage ausrüsten.

      Screenshot_20200228-071022.jpg
      Auf der Homepage von M. ist der Firmenfuhrpark von 1958 zu sehen. Leider recht unscharf, aber der Letzte in der Reihe müsste er sein.

      Die Firma nutzte den Blitz bis 1962 über rund 129.000km. Während dieser Zeit wurde der Blitz durchgehend scheckheftgepflegt! (Scheckhefte existieren noch!) Anschliessend wurde der Blitz von einer Feuerwehr im Landkreis Flensburg erworben und zum Mannschaftstransportfahrzeug umgebaut. Dazu wurde die Treppe hinten angebaut, zwei Sitzbänke auf die Ladefläche montiert und die Plane aufgebaut. So tat der Blitz seinen Dienst bis 1974 bis Km-Stand rund 132.000km. Anschliessend sollte er verschrottet werden.

      Nun wurde es schicksalhaft für den Blitz: Zeitgleich wurde damals in der Gemeinde ein Mercedes LF8 aus der Kriegszeit bei der Feuerwehr ausgemustert. Für diesen gab es damals einen Interessenten. Auflage für den Käufer von der Gemeinde: wenn er den Mercedes kauft, muss er auch den Blitz nehmen. Dann muss sich die Gemeinde nicht um die Verschrottung kümmern. Gesagt, getan.
      Und eben dieser Käufer war ein Freund von Bernd. Er erzählte ihm, dass er diesen Blitz jetzt am Hacken hat und den nun zum Schrott bringen werde. Bernd fand das aber irgendwie nicht angebracht und so verschwand der Blitz nicht im Hochofen sondern in Bernds Scheune. Lediglich in den 1990er Jahre musste der Blitz einmal umgebettet werden. Abgesehen davon blieb er stehen. Von 1974 bis 2017. Kilometerstand nach wie vor 132.000km.

      Im letzten November habe ich mich dann dazu entschieden, die Aufarbeitung des Blitz' zu starten. Anlass ist eine Veranstaltung im August 2020, die ähnlich sein wird, wie der historische Wochenmarkt in Lohne letztes Jahr und an der ich gerne mit dem Blitz teilnehmen möchte. Ob das klappen wird, ist unsicher. Viel Arbeit, knappes Zeitfenster. Aber versuchen möchte ich es.

      Über den Stand der Dinge demnächst hier mehr an dieser Stelle.

      Gruß
      Stephan

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „podleck“ ()

      Wow, tolle Geschichte, viel Glück, Erfolg und Spaß bei der Blitz-Restaurierung. Und halte uns auf dem Laufenden!
      Grüße aus dem Sauerland von Frankie, dem Lennecruiser!


      -------------------------------------------------------------------------------------
      Ort: 58119 Hohenlimburg a. d. Lenne
      Fahrzeug: Olympia Rekord P1, EZ 02/60, 1700 ccm
      -------------------------------------------------------------------------------------
      MOTTO: "LEBE SO, DASS SICH DEINE FREUNDE LANGWEILEN, WENN DU TOT BIST!"
      Moin Stephan
      Tolle Geschichte über den Blitz. Dazu noch ein echter Flensburger und später in der Umgebung verblieben.
      Die Eisenwarenhandlung M. ist heute noch bekannt in Flensburg. Nicht wirklich weit entfernt von der Brauerei und unserem Zulieferer Matz.
      Hast du einen genauen Termin für die Veranstaltung in Lohne, ist es der 22.08.? Nach der letzten Veranstaltung hatte ich mit Herrn J. G. gemailt. Eine tolle Veranstaltung, da würde ein Besuch oder Teilnahme lohnen.
      Bevor Du mit den Kopf durch die Wand rennst, überleg dir was du im Nebenzimmer willst. :hmm:




      Wilms Wohnort 48691 Vreden
      Wilms Fuhrpark
      P II Schnelllieferwagen 1700 Bj 60

      Olympia Rekord 1500 Bj 57
      Volvo B 10 M Knickgelenkbus
      VW Sharan
      Hyundai H1
      Was für eine tolle Berichterstattung, der Blitz hatte ja echt VIEL Glück !

      Schön das die Kiste wieder auf unsere Straßen kommt,da wird er sich wundern wie sehr sich die Welt da draußen seit seinem Aktiven fahrens verändert hat .

      Wird die Flüssiggasanlage wieder aufgerüstet oder ist sogar noch vorhanden ?

      WENN du das nächste mal nach Lohne zum Wochenmarkt kommst, würde ich mich über eine Pn freuen :)
      BITTE HELFT ALLE MIT bei der ,, Sammlung von Betrieben´


      Fahrzeuge
      Astra H Caravan schwarz 2009

      Kadett C Signalgrün 1979
      Commodore A coupé silber 1967
      Rekord P1 2 türig,Faltdach ,Koralle/Alabastergrau Bj 1957

      Simson Schwalbe Rot/weiß 1985
      Kreidler Florett silber/beige1966
      DKW Hummel Standartblau 1957
      Wenn ich richtig gelesen habe, will Stephan zu einer Veranstaltung ÄHNLICH wie die in Lohne...
      Grüße aus dem Sauerland von Frankie, dem Lennecruiser!


      -------------------------------------------------------------------------------------
      Ort: 58119 Hohenlimburg a. d. Lenne
      Fahrzeug: Olympia Rekord P1, EZ 02/60, 1700 ccm
      -------------------------------------------------------------------------------------
      MOTTO: "LEBE SO, DASS SICH DEINE FREUNDE LANGWEILEN, WENN DU TOT BIST!"

      Lennecruiser schrieb:

      Wenn ich richtig gelesen habe, will Stephan zu einer Veranstaltung ÄHNLICH wie die in Lohne...


      JA DAS habe ich auch gelesen, aber wenn Lohne wieder stattfindet DANN wäre eine Meldung schön ;)
      BITTE HELFT ALLE MIT bei der ,, Sammlung von Betrieben´


      Fahrzeuge
      Astra H Caravan schwarz 2009

      Kadett C Signalgrün 1979
      Commodore A coupé silber 1967
      Rekord P1 2 türig,Faltdach ,Koralle/Alabastergrau Bj 1957

      Simson Schwalbe Rot/weiß 1985
      Kreidler Florett silber/beige1966
      DKW Hummel Standartblau 1957
      Hallo in den Norden,

      ein Kumpel von mir hat auch so eine Leiche wiederbelebt. Ein Abschleppwagen - und der war meines Wissens nur noch in Fragmenten vorhanden. Aber ist doch schön geworden, nicht?

      LG Birra
      Dateien
      Moin Dennis

      Ja Lohne findet statt. Laut Organisator vorraussichtlich am gleichen Ort wie beim letzten Mal. Sobald meine Elly (der Schnelllieferwagen) einsatzbereit mit zeitgenössischer Werbung versehen ist, werde ich meine Bewerbung zur Teilnahme abschicken.
      Bevor Du mit den Kopf durch die Wand rennst, überleg dir was du im Nebenzimmer willst. :hmm:




      Wilms Wohnort 48691 Vreden
      Wilms Fuhrpark
      P II Schnelllieferwagen 1700 Bj 60

      Olympia Rekord 1500 Bj 57
      Volvo B 10 M Knickgelenkbus
      VW Sharan
      Hyundai H1

      Wilm schrieb:

      Moin Dennis

      Ja Lohne findet statt. Laut Organisator vorraussichtlich am gleichen Ort wie beim letzten Mal. Sobald meine Elly (der Schnelllieferwagen) einsatzbereit mit zeitgenössischer Werbung versehen ist, werde ich meine Bewerbung zur Teilnahme abschicken.


      Sehr gut, ich würd mich über Rückmeldung zum genauen Datum und Zeit freuen, da es sonst bestimmt wieder an mir vorbeigeht.

      ..

      Der Abschlepper ist auf jeden Fall toll :) ...sowas als Camper im Stil der T1 Buses wäre bestimmt auch toll :)
      BITTE HELFT ALLE MIT bei der ,, Sammlung von Betrieben´


      Fahrzeuge
      Astra H Caravan schwarz 2009

      Kadett C Signalgrün 1979
      Commodore A coupé silber 1967
      Rekord P1 2 türig,Faltdach ,Koralle/Alabastergrau Bj 1957

      Simson Schwalbe Rot/weiß 1985
      Kreidler Florett silber/beige1966
      DKW Hummel Standartblau 1957
      Boah, schön :)
      Ich mag die Rundhauber-Blitze ja, aber ich traue mich da nicht ran.
      1. Irgendwie brauchen die noch mehr Platz
      2. Holz kann man nicht schweißen
      Schöne Grüße

      Dirk
      "Tausi" :wink:

      aus Meerbusch am Niederrhein (zwischen Krefeld und Düsseldorf)
      "P2"-Käpt´n seit Studientagen (so sieht er auch aus) und seit Ende 2015 auch Diplo-A-C

      Tausi schrieb:

      Boah, schön :)
      Ich mag die Rundhauber-Blitze ja, aber ich traue mich da nicht ran.
      1. Irgendwie brauchen die noch mehr Platz
      2. Holz kann man nicht schweißen


      Holzleim!
      =÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷=÷
      Man kann einen Oldtimer nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Oldtimer braucht Zuwendung!
      ÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

      Opel Olympia P1 CarAvan, EZ 06.1960, Koralle/Alabastergrau, 1,7l
      Opel Olympia P1 "nackter Spatz", EZ 18.06.1959, Birkengrau,
      Moin zusammen,

      Ja, ganz klein sind die Blitze nicht, aber auch nicht viel größer als ein Kapitän. Aber genau aus dem Grund wollte ich den 330er und nicht den 375er haben.

      Nach meinen Infos findet an der Raststätte Jägerheim in Lohne in diesem Jahr nur eine LKW- Veranstaltung mit dem Thema "Raststätte in den 70ern" statt.

      Zur Erstbesitzfirma hab ich zwar schon Kontakt aufgenommen, aber noch nichts von dem Blitz erwähnt. Ich hatte nur darum gebeten, mir eine Firmenchronik zuzuschicken, wie es auf der Homepage angeboten wird. Und tatsächlich ist dort das Foto mit dem Fuhrpark von 1958 enthalten, leider kein weiteres vom Blitz. Die Qualität des Bildes ist in der Chronik aber etwas besser.
      Eines Tages lass ich die Katze aber noch aus dem Sack. Ich sträube mich noch ein bisschen davor, dies jetzt schon zu tun, nicht, dass die mir ein unmoralisches Angebot machen und ich mir einen neuen Blitz suchen muss...

      Gruß
      Stephan
      Da fällt mir noch was ein aus meiner Kindheit/frühen Jugend. Gerne habe ich damals in den 70ern die Sendung "Das feuerrote Spielmobil" geschaut. Ab und zu sind wir (Familie) zum Essen in ein Gasthaus im Nachbarort Assling gefahren. Da habe ich auf dem Hof eines Karosseriebaubetriebs eines Tages eben diesen Blitz gesehen und meinen Vater genötigt anzuhalten, damit ich mir das näher anschauen konnte. Mein alter Herr war, soweit ich mich erinnern kann, erheblich genervt. Ich denke das war in der zweiten Hälfte der 70er Jahre. Viel später hat dann ein Kumpel mal einen Blitz als Feuerwehr erworben und ist mit der Bitte an mich herangetreten, ob ich auf dem Dach des Wagens die Öffnungen für die Blaulichter zuschweissen kann. Das war eine Aktion! Das elend schwere Schutzgasschweissgerät musste auf das Dach des Wagens. Vor dem Haus meiner Eltern in einer braven Wohngegend. Bei solchen Aktionen war mein Vater stets leicht grünlich im Gesicht. Er, der was weiß ich wie viele Autos im Hinterhof unserer früheren "Residenz" geschliffen und lackiert hat.

      Es grüßt die alte Birra
      Dateien
      Ne ne, der Blitz wird wohl in meine Erbmasse gehen...

      So, wenn der Haufen im August fahren soll, muss man ja mal anfangen.
      Nachdem er nun auch schon wieder knapp drei Jahre bei mir ist, hatte ich schon genügend Zeit mir einen Überblick zu verschaffen. Dann ging es endlich Ende Oktober mit dem Zerlegen los.

      Screenshot_20200301-214610.jpg

      Als erstes wurden Pritsche, Plane und Spriegel abgebaut. Die Plane empfinde ich als absolutes Highlight an dem Blitz. Sie ist herrlich patiniert und gibt ihm viel Authenzität. Sie ist in einem guten Zustand, wenn auch ein Riss an der Oberseite geflickt werden muss.
      Der Haken an der Plane: sie ist 1962 von der Feuerwehr in Auftrag gegeben worden. Für Ladetätigkeiten gab es da keinen Grund mehr, deswegen ist das Spriegelgestell an den Ladebordwänden festgeschraubt worden. Sie ließen sich also nicht mehr abklappen. Da der Blitz ein funktionierender LKW werden soll, muss das Spriegelgestell neu gebaut werden. Aber eben so, dass die alte Plane hinterher passt.
      Die Pritsche ist in schlechtem Zustand. Boden und Träger müssen erneuert werden. Die Heckklappe ist eh 62 umgebaut worden und muss wieder die alte Form bekommen. Vermutlich werde ich deshalb die seitlichen Klappen auch im Holz erneuern. Scharniere und Beschläge sind ok. Die Stirnwand ist irgendwann - vermutlich auch 62 - erhöht worden, aber dilettantisch. Das ist nicht stabil ausgeführt und muss verbessert werden.

      Screenshot_20200301-214625.jpg

      Screenshot_20200301-214643.jpg

      Anschliessend wurde das Fahrerhaus zerlegt.

      Screenshot_20200301-214415.jpg

      Da auf jeden Fall die vorderen Rahmenaufnahmen der Kabine geschweisst werden müssen, musste die Kabine vom Fahrgestell runter.

      Screenshot_20200301-214435.jpg

      Screenshot_20200301-214440.jpg

      Wie die Karosse vom P2 Coupe auch, landete die Kabine auf einem Rollwagen, der früher einmal Dienst in einem Sägewerk leistete.

      Screenshot_20200301-214516.jpg

      Beim Zerlegen lernt man ein Auto gut kennen. Vor allem merkt man, was alles doch besser ersetzt werden sollte. Ich kontaktierte nochmal Bernd, den Verkäufer. Ich wusste, dass er mal vor vielen Jahren ein Blitz Feuerwehr LF8 mit Ziegler-Aufbau geschlachtet hatte... ein weiterer Besuch bei ihm brachte vieles zu Tage, was das Projekt beschleunigt!

      Screenshot_20200301-214454.jpg

      Vor gut drei Wochen, Anfang Februar, nachdem das P2 Coupe das Stadium erreicht hatte, das ich mir als Zwischenstation vorgenommen hatte, konnte dann die Blitz-Kabine in die Werkstatt. Ob sich da schon etwas getan hat... dazu mehr demnächst an dieser Stelle.

      Gruß
      Stephan

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „podleck“ ()